Mit dem Auto in der Sommerhitze unterwegs – was hilft?

Hitze im AutoIm Sommer ist es die Hitze, die so manche Fahrt richtig anstrengend macht. Temperaturen von bis zu 60 Grad im Auto sind schnell erreicht, beeinträchtigen die Konzentration und erhöhen die Unfallgefahr. Die Klimaanlagen-Besitzer sind einigermaßen fein raus, aber was machen wir „Normalos“ mit Autos ohne Klimaautomatik? Umsteigen auf klimatisierte Busse, die es leider auch noch nicht flächendeckend gibt?

Vielleicht können wir mit unseren Tipps bei der aktuellen Hitze etwas helfen. Und für die Klimaanlagen-Besitzer haben wir auch noch ein paar Hinweise:

  • Schattenparker

Am besten parkst Du Dein Auto im Schatten. Und wenn das Auto länger stehen bleibt: versucht abzuschätzen, wohin der Schatten wandern wird. Ohne Schattenparkplatz kann eine Thermoabdeckung helfen.

  • Lüften

Fahr nicht direkt los! Öffne erst alle Fenster, um die angestaute Hitze raus- bzw. ein erfrischendes Lüftchen reinzulassen. Lass die Fenster in den ersten Fahrminuten offen, um weiter durchzulüften. Erst danach Klimaanlage – sofern vorhanden – einschalten.

  • Lüftung nicht zu stark einstellen und nicht auf den Kopf richten

Zu kalt eingestellte Klimaanlagen können zu Erkältungen führen. Deshalb richte den Luftstrom niemals direkt auf den Kopf! Außerdem solltest Du die niedrigste Temperatur nur zu Beginn wählen, um den Innenraum herunterzukühlen. Stell anschließend auf eine normale Temperatur um – siehe nächsten Punkt. Die Klimaanlage sollte dann so eingestellt werden, dass keine Außenluft angesaugt wird, d.h. Umluftschalter anschalten.

  • Höchstens sechs Grad Temperaturunterschied

Bei Außentemperaturen von über 30 Grad sind 20 Grad im Auto sehr angenehm. Aber vor allem ältere und kranke Menschen riskieren Kreislaufprobleme, wenn sie aus dem “kalten” Auto aussteigen. Deswegen gilt: Achte auf einen Temperaturunterschied von höchstens sechs Grad zwischen Drinnen und Draußen.

  • Viel trinken

Bei dieser Hitze bleibt das Schwitzen nicht aus. Am besten habt Ihr eine Wasserflasche im Auto. Gekühlte Getränke sind zwar erfrischend, aber bei Hitze nur wenig geeignet, da sie zu noch mehr Schwitzen führen. Am besten sind Mineralwasser oder lauwarmer Tee aus der Thermoskanne. Achtet vor allem bei Kindern und älteren Menschen darauf, dass sie ausreichend trinken.

  • Handy im Auto vergessen?

Auch Mobiltelefone leiden unter starker Hitze. Und im abgestellten Auto kann es gerne mal 60 Grad heiß werden. Im besten Fall gibt’s eine Meldung auf dem Display, im schlimmsten Fall ist das Telefon hin. Also besser nicht im Auto lassen!

Hitzemeldung iPhone

  • Regelmäßige Pausen

Die Hitze drückt auf die Konzentration und dadurch steigt die Unfallgefahr. Sobald Du Dich bei längeren Autofahrten müde, angestrengt oder gestresst fühlst, leg eine Pause ein! Mit ein paar Gymnastikübungen an der frischen Luft (im Schatten!) kommt der Kreislauf wieder in Schwung.

Habt Ihr noch kühle Tipps auf Lager? Dann gerne als Kommentar posten – die anderen User werden es Euch danken, und wir natürlich auch!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: