Fangios Mercedes Rennwagen wird versteigert

JETZT SIND WIR MAL GESPANNT!

Alle paar Jahre tauchen Autos auf, die das Potential haben, Preisrekorde zu brechen…

Meistens sind es Ikonen von Marken, bei denen sich die Rekonstruktion eines Fahrzeuges für viele hunderttausende Euro schon dann lohnt, wenn nur noch ein kleines metallenes Typenschild auftaucht… (Was manchmal dafür sorgen kann, dass von einigen der seltenen alten „Stars“ weit mehr in Museen und bei Sammlern stehen, als tatsächlich gebaut wurden.)

Die tatsächlichen Rekorde dürften uns Uneingeweihten selten bekannt werden, gerade bei Einzelstücken, die sicher nicht vervielfältigt werden können, ist der Markt sehr eng.

Bei der nächsten Auktion des britischen Hauses Bonham beim Goodwood-Festival of Speed am 12.07.2013 werden einige klassische Bentleys, ein Isotta-Fraschini, Ferraris, auch ein Renn-Maserati mit einem erwarteten Auktions-Kaufpreis von ca. 5 Mio. Euro und viele andere seltene alte Autos zu Statisten.

Zum Verkauf steht nämlich einer der Mercedes Benz-Rennwagen W196, auf denen Fangio 1954 (am gleichen Tag wie dem Wunder von Bern!) Weltmeister wurde. Mercedes-Benz konnte an die im Rennsport erzielten Erfolge der 30er Jahre anknüpfen – und Deutschland „war wieder wer“!

Mercedes Rennwagen 1954

Fangios Mercedes Rennwagen W196R von 1954

Die bisherigen allgemein genannten Rekordpreise für einen Wagen von ca. 30 – 40 Mio. Dollar (Bugatti 57 SC Atlantic) oder 35 Mio. Dollar für einen Ferrari 250GTO aus dem Erstbesitz von Stirling Moss sind jedenfalls in Gefahr – für ernsthaft Interessierte heißt es nun also, schleunigst ein Gespräch mit der Hausbank zu führen und sich dann nach Goodwood zu begeben, denn Online-Angebote werden durch Bonhams nicht angenommen!

Ein Video des damaligen Swiss Grand Prix 1954 (Daimler Benz AGMotorracingblog)

Bildquelle: Homepage des Auktionshauses Bonhams

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: