So erhältst du die eVB-Nr. bei R+V24

 Zulassungsstelle„Ich habe ein neues Fahrzeug und möchte es zulassen – wie bekomme ich dafür die eVB-Nr.?“ 

Diese Frage stellen sich viele Autofahrer, daher greife ich sie an dieser Stelle auf und erkläre euch, welcher Prozess im Hintergrund abläuft und was dabei zu beachten ist.

Was ist eine eVB-Nr.?

Die Bezeichnung  „elektronische Versicherungsbestätigung“ (eVB) ist nicht allen geläufig. Vielen ist wahrscheinlich „Doppelkarte“ oder „Deckungskarte“ eher bekannt.

Am 1.1. 2008 wurde die Doppelkarte/Deckungskarte von der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) abgelöst. Sie gilt gegenüber der Zulassungsbehörde als  Nachweis darüber, dass für das Fahrzeug Versicherungsschutz besteht.

Faktisch handelt es sich dabei um eine individuelle siebenstellige Zahlen-und Buchstabenkombination, die sogenannte VB-Nummer. Unter dieser eVB-Nummer sind alle Daten in einer zentralen Datenbank gespeichert. Bei der Zulassung werden diese Daten von der Zulassungsbehörde abgerufen und sind sofort verfügbar.

eVB direkt online nach dem Versicherungsabschluss

Wenn du bei R+V24 einen Antrag auf Neuzulassung eines Fahrzeugs stellst, erhältst du direkt nach dem Online-Abschluss die eVB-Nummer (per E-Mail und/oder per SMS). Diese wird dir dann auch direkt in dein persönliches R+V24-Vertragscenter eingestellt.

Du solltest unbedingt darauf achten, dass du die Daten im Antragsprozess vollständig und fehlerfrei einträgst, d. h. die Angaben müssen mit den Daten im Personalausweis identisch sein, anderenfalls kann es passieren, dass die Zulassungsbehörde die elektronische Versicherungsbestätigung nicht akzeptiert.

Mit der eVB-Nr. gehst du zu deiner Zulassungsstelle. Hier werden dann über eine Datenbank deine  Versicherungsdaten abgefragt und geprüft, ob eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung besteht. Die Gültigkeit der eVB-Nr. wird vom Versicherungsunternehmen festgelegt und beträgt bei R+V24 6 Monate.

Nach der Zulasung gibts das Kfz-Kennzeichen

Nach der Zulasung gibts das Kfz-Kennzeichen

Zulassungsdokumente für einen Neuwagen

  • Personalausweis oder Reisepass mit einer Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB) über deine Kfz-Haftpflichtversicherung
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (Fahrzeugbrief)
  • eventuell EG-Übereinstimmungsbescheinigung (COC-Papier) (wird vom Hersteller ausgestellt)

Jetzt wünsche ich euch allzeit gute Fahrt mit dem neuen Auto!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: