Wer darf auf dem Mutter-Kind-Parkplatz parken?

Schild für einen Eltern-Kind-Parkplatz

Schild für einen Eltern-Kind-Parkplatz

Ein Auto parkt auf dem Mutter-Kind-Parkplatz! Ich sehe jedoch keinen Kindersitz oder ähnliches was darauf schließen lässt, dass eine Mutter oder ein Vater mit Kind dort mit dem Auto parkt. Kann ich den Fahrer bzw. die Fahrerin anzeigen?

Als Mutter einer kleinen Tochter freue ich mich über reservierte Mutter-Kind-Parkplätze in Parkhäusern. Gerade die breiten Parkplätze erleichtern uns, das Abschnallen der Kleinen aus dem Kindersitz und vor allem das Herausheben oder wieder Reinsetzen. Diese Extra-Breite ist wirklich sehr bequem. Und wenn meine Kleine dann später die Tür alleine öffnen und schließen kann, schützt uns der breite Parkplatz vor allem vor einem Parkplatzschaden.

Leider ist es jedoch oft so, dass Autos auf den Parkplätzen parken, wo ich mir ziemlich sicher bin, dass es sich dabei um keine Mutter oder Vater handelt, die mit ihrem Kind da parken.

Ich kenne das ja auch. Wenn ich noch schnell einkaufen muss, freue ich mich immer über einen freien Parkplatz nah am Supermarkt. Doch wenn ich meine Kleine nicht im Auto habe, lasse ich die extra gekennzeichneten Parkplätze trotzdem frei, denn ich weiß ja aus eigener Erfahrung, wie umständlich es mit Kindern sein kann auf normalen Parkplätzen zu parken.

Eltern-Kind-Parkplatz

Eltern-Kind-Parkplatz

Es ist immer wieder ärgerlich, aber leider gibt es hierzu keine Regelung in der StVO. Ein entsprechendes Schild „Mutter-Kind-Parkplatz“ weist zwar auf diesen reservierten Parkplatz hin, jedoch begeht man keine Ordnungswidrigkeit, wenn man ohne Kind dort parkt. Es wird also kein Bußgeld fällig.

Das Parken auf Behindertenparkplätzen, ohne entsprechenden Parkausweis, dagegen kostet Geld, da es in der StVO geregelt ist.

Wer unberechtigt auf Mutter-Kind –Parkplätzen parkt, wird nicht bestraft. Man beweist beim Vortritt, einfach nur Rücksichtnahme gegenüber den Müttern und Vätern mit Kind und gute Erziehung.

Habt ihr eine Idee, wie wir Mütter/Väter uns gegen solche Falschparker wehren können? Könnte ein Kindersitz als Ausweis gelten, um berechtigt zu parken?

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: