Ein Besuch im Louwman Museum nahe Den Haag

VOLLE PUNKTZAHL!

Nach dem Kurzbericht des BROOKE vor einigen Wochen stelle ich euch hier das Louwman Museum in den Niederlanden vor, das diesen beherbergt. Die Familie Louwman startete ihre Sammlung 1934 mit einem alten Dodge – und verfügt jetzt über eine der besten privaten Kollektionen weltweit.

Das „NATIONAAL AUTOMOBIEL MUSEUM“ nahe Den Haag beeindruckt in jeder Hinsicht – die Spannbreite ist groß und die Qualität der ausgestellten Motorräder und insbesondere der Autos lässt keine Wünsche offen, jeder kommt auf seinen Kosten, die Straßenmobilität wird umfassend dargestellt.

Der Rundgang durch das Louwman Museum beginnt nach einer Einstimmung mit Autos aus verschiedenen Ländern mit dem Exponat einer französischen Sänfte (nein, keine DS, sie ist aus dem 18. Jahrhundert!). Nach Kutschen folgen früheste automobile Versuche, dann das gesamte 20. Jahrhundert, von Klein- und Familienwagen über Luxusautomobile zu Sport- und Rennwagen auf höchstem Niveau.

Viele bekannte und unbekannte Marken, Fahrzeuge, die bahnbrechende Ideen auf die Straße brachten ebenso wie absehbare Flops, dazu kommen viele Motorräder. Ergänzend gibt es zahlreiche Automobilia aus Porzellan, Metall, Emaille-Schilder etc.

Alles wird umfassend erklärt, man kann also nach Belieben einfach schön hindurch flanieren oder eine Riesenmenge Fakten tanken.

Und danach ist man reif für einen Kaffee in der schön gemachten Kulisse einer Straße aus den dreißiger Jahren.

Meine Hingucker:

Spyker, eine niederländische Ikone:

Spyker Rennwagen

Spyker

Amerikanische Abteilung unter anderem mit Duesenberg und Hudson 8:

Duesenberg

Hudson 8

Der erste Rennwagen in British Racing Green: Napier Gordon Bennett-Rennwagen von 1903:

Napier Gordon Bennett-Rennwagen 1903

 Kompressor-Mercedes: SSK, K 620 Saoutchik und K-Cabriolet:

Mercedes-Benz SSK

Mercedes K 620 Saoutchik

Mercedes K-Cabriolet

Jaguars: D-Type und Straßenversion XK-SS

Jaguar D-Type

Jaguar XK SS

Die hochgeschätzten Bugattis wie T35 und T50:

Bugatti T35

Bugatti T50

Bugattis

Dieses Museum bekommt von mir die volle Punktzahl!

Tot ziens, ik kom terug.

Ein praktischer Hinweis: Bei der Tiefgarage wird man 5 € los. Man kann das Auto auch einfach draußen vor der Einfahrt in dem Park abstellen und hat ungefähr die gleiche Entfernung zum Eingang.

Viel Spaß!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: