Warum und wie verändert sich mein Schadenfreiheitsrabatt?

Die Schadenfreiheitsklasse (SFK) und der damit verbundene Schadenfreiheitsrabatt (SFR) verändert sich von Jahr zu Jahr. Doch welche Systematik steckt hinter der Neueinstufung? Unser Kfz-Experte Jan-Hendrik Wolf erklärt das „Hin und Her“.

Letzte Woche war der Start unserer Video-Reihe rund um das Thema Schadenfreiheitsrabatt. Im ersten Video hat Jan-Hendrik Wolf erläutert, was sich überhaupt hinter dem Begriff Schadenfreiheitsrabatt versteckt und wie er jeden Autofahrer betrifft. Heute geht es um die Rückstufungssystematik: Warum und wie verändert sich mein SFR von Jahr zu Jahr?

Wenn man ein auf sich selbst versichertes Fahrzeug ein Jahr schadenfrei fährt, dann verbessert sich die Schadenfreiheitsklasse um eine Stufe. Hat zum Beispiel der Fahranfänger sein erstes Jahr schadenfrei überstanden, dann wird er von der Schadenfreiheitsklasse 0 in die Schadenfreiheitsklasse 1 gestuft. Er verbessert also seine Schadenfreiheitsklasse und somit natürlich auch den Schadenfreiheitsrabatt.

Im gegenteiligen Fall – man verursacht und meldet seiner Versicherung einen Schaden – ist das Prozedere ungünstig. Hier wird man nicht je Schaden eine Klasse herab gestuft, sondern in der Regel direkt mehrere.

Wenn ihr euch beispielsweise in der SF 10 befindet, werdet ihr nach einem Schaden in die SF4 (Haftpflicht) bzw. SF5 (Vollkasko) herab gestuft. Um noch einmal das Fahranfängerbeispiel aufzugreifen: Von der SF 0 gehts nach einem Schaden direkt in die Schadenfreiheitsklasse M – das bedeutet eine Veränderung der Prozente von 95 auf 135!

In diesem Fall ist es wichtig zu wissen, dass die Möglichkeit besteht, Schäden zurückzukaufen. Bei manchen Schäden kann es für euch günstiger sein, den Schaden selbst zu tragen und nicht die Versicherung zahlen zu lassen. Da sollte ihr genau abwägen! In den Tabellen am Ende unserer AGB könnt ihr nachlesen, wann sich ein sogenannter „Schadenrückkauf“ lohnt.

Übrigens: Den Schaden zurückkaufen könnt ihr bis sechs Monate nach Regulierung durch die Versicherung – man muss sich also nicht sofort entscheiden!

Mit dem Schadenrückkauf könnt ihr einer Hochstufung in den Schadenfreiheitsklassen und damit einer oft saftigen Beitragserhöhung entgehen.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: