BMW Welt

BMW Museum München

In den letzten Jahren haben sich viele Automobilhersteller an ihre Vergangenheit erinnert und erkannt, dass sich Autos mit Geschichte besser verkaufen lassen. BMW hat bis 2008 das eigene Museum in München renoviert, vergrößert und gleich nebenan die BMW Welt, einen Verkaufsraum für neue Autos, erbaut. Ein Besuch in der BMW Welt und im Museum lohnt sich schon aus architektonischer Sicht.

Unterhalb des Vierzylinders (das alte BMW Hauptgebäude) befindet sich der Flachbau. Dort ist die Dauerausstellung des Museums untergebracht. Das Museumskonzept umfasst sieben sogenannte Ausstellungshäuser, den Bereich „Visionen“, die BMW Art Cars und die BMW Roadster. Mein persönliches Highlight sind die Art Cars. So unterschiedlich wie die Künstler sind auch die Kunstwerke. Gemeinsam haben Sie nur die „Leinwand“ – einen BMW.

Vom Flachbau aus gelangt man in die Museumsschüssel (manchen als Salatschüssel bekannt). Hier präsentiert BMW die Sonderausstellungen. Die aktuelle Sonderausstellung ist Rolls-Royce gewidmet. Anlass ist der zehnte Jahrestag der Einführung des neuen Rolls-Royce Phantom, denn seit den 90ern gehört die britische Traditionsmarke zu BMW.

Wer nach den Exponaten im Museum noch shoppen oder zum Vergleich Neuwagen anschauen möchte, dem sei die BMW Welt empfohlen. Hier ist immer was los.

BMW Museum
Am Olympiapark 2, 80809 München

Öffnungszeiten
Di – So: 10.00 – 18.00 Uhr
Feiertag: 10.00 – 18.00 Uhr

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: