Land Rover – aus einer Zeit, in der es noch keine SUVs gab

Eigentlich ist dies ein trauriger Artikel, denn es ist ein Nachruf. Ein Abschied von einem der ersten Geländewagen, dem Land Rover.

Nach über 60 Jahren Produktion, einigen Veränderungen in der Technik und kaum geändertem Design  wird die Produktion 2015 wohl eingestellt. Er ist halt nicht mehr zeitgemäß…

Zeitgemäß? Dieser Frage könnte man jetzt sehr viel Aufmerksamkeit widmen und sich fragen, ob denn SUVs zeitgemäß sind und unbedingt in deutschen Innenstädten auftauchen müssen. Aber hier geht es um ein Relikt aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts und die Würdigung eines Automobils, das weltweit eine riesige Fangemeinde hat.

Gedacht war der Land Rover als Arbeitstier für Landwirte. Sein Aufbau war ebenso simpel wie wartungsfreundlich. Ein Rahmen, ein bisschen Aluminium drum herum und ein robuster Motor. Kein Schnick-Schnack und kein Komfort.  1947 hatte man eh andere Sorgen als mangelnden Komfort.

Aluminium wurde damals nicht verwendet, weil Leichtbau in der Landwirtschaft Einzug halten sollte. Sondern einfach nur, weil die Verfügbarkeit nach dem zweiten Weltkrieg höher war, als die von Stahl.

Land Rover Defender mit Dachzelt
Und warum hat er bis heute eine so treue Fan-Gemeinde, wenn er nicht etwas besonderes ist? Eben. Es werden viele trauern, wenn er von unseren Straßen verschwindet. Aber wir werden ihm in allen Teilen der Welt weiterhin begegnen.

Land Rover Defender

Seine Verwandten – Mercedes G, Toyota Land Cruiser, Jeep, Lada Niva und einige andere – werden auch noch produziert. Noch! Fahrt den Landy und seine Kumpel, so lange es sie noch gibt!

Fotos: Copyright Marius Homeyer

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: