Warnwestenpflicht bald auch in Deutschland – Was ist zu beachten?

Guter Aufbewahrsort: In den Seitenfächern der Türen

Ab 01. Juli 2014 ist es auch bei uns soweit: In Deutschland wird die Warnwestenpflicht eingeführt. In jedem Auto muss ab Sommer mindestens eine Warnweste mitgeführt werden.

Wichtig dabei ist, dass ihr die Warnweste immer griffbereit im Innenraum – am besten unter einem der Vordersitze oder in den Seitenfächern der Vordertüren – aufbewahrt.

Nur da kommt ihr im Notfall schnell ran – im Kofferraum helfen sie nicht wirklich.

Aktuell gibt es lediglich eine Warnwestenpflicht für Fahrer gewerblich genutzter Fahrzeuge, wie Lkws. Die Ausweitung auf Privatautos ist sehr wichtig! Wenn ihr eine Warnweste tragt, werdet ihr viel besser gesehen.

Warnwestenpflicht im Ausland – Bußgeldübersicht

Deutschland hinkt dabei ein wenig hinterher. Die Masse unserer Nachbarn hat die Warnwestenpflicht bereits und ahndet Verstöße streng, wie der ADAC zusammengestellt hat:

Land Höhe der Strafe
Belgien 50-1.375€
Bulgarien 25€
Finnland
Frankreich ab 90€, Radfahrer ab 22€
Italien ab 38€
Kroatien
Luxemburg ab 49€
Norwegen
Österreich ab 14€
Portugal nicht mitgeführt: 60-300€, nicht getragen: 120-600€
Rumänien k.A.
Serbien ab 32€
Slowakei ab 50€
Slowenien ab 40€
Spanien bis 90€
Tschechien k.A.
Ungarn ca. 120€

 

Im Bestfall habt ihr nicht nur für euch selbst, sondern auch für alle Insassen, die mitfahren, eine Warnweste dabei. Sollte mal was passieren, dann seid ihr alle so gut es geht geschützt!

Warnwesten zu verschenken!

Eure Sicherheit liegt uns natürlich am Herzen. Deswegen möchten wir euch Warnwesten zur Verfügung stellen. Die ersten 10 Kommentare hier bekommen jeweils zwei Warnwesten von uns zugeschickt!

Warnweste

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: