Neuwagen der Woche: 2014 Dacia Logan MCV 1.2 16V mit LPG!

Das ein oder andere Mal wurde ich nun schon darauf angesprochen, dass ich doch auch mal ein Fahrzeug fahren soll, was man sich auch leisten kann. Selbst die Fahrzeuge, die ich in der Regel bewege, sind auf Grund der optionalen Anbauteile in der Regel „unbezahlbar“ geworden für Otto Normal und seine Gattin. Den Wunsch habe ich gerne erfüllt und wurde – nennen wir es mal – überrascht.

Denn der Dacia Logan MCV bietet nicht nur viel Platz für Kind, Kegel und Gepäck, sondern ist gar nicht so schlecht wie man es für einen Basispreis ab 7.990 Euro vermuten könnte.

Dacia-Logan-MCV-5

Wer keine Zeit hat, den nachfolgenden Beitrag komplett zu lesen, der kann sich hier in kurzen drei Minuten komplett über den Dacia Logan MCV informieren lassen:

 

Der erste Dacia Logan MCV debütierte im Jahr 2006. Zu der Zeit sorgte man mit 7 Sitzplätzen und einem Kofferraumvolumen von bis zu zwei Kubikmetern für Aufsehen, denn schon damals war der Preis unschlagbar günstig.

Spartanisch war die Ausstattung, die Haptik und auch das „Design“. Inzwischen hat Dacia sich mit weiteren Fahrzeugen auf den bevorzugten Märkten platziert und sich sogar einen Namen gemacht. Günstig & Gut.

Sicherlich ist nicht alles perfekt, doch mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ist man durchaus zu Zugeständnissen bereit. In der Preisklasse vom Dacia Logan MCV fällt uns nicht einmal ein Mitbewerber ein, er fährt quasi außerhalb der Konkurrenz.

Dacia-Logan-MCV-1

Den Dacia Logan MCV gibt es als Benziner und als Diesel. Gefahren sind wir den Dacia Logan MCV mit der 75 PS starken Benziner-Version. Tanken konnten wir allerdings nicht nur Benzin, sondern optional auch LPG, also Gas. Dadurch verzichtet man zwar auf eine Reserverad-Mulde, erhöht aber die Reichweite auf bis zu 1.200 km.

Dacia-Logan-MCV-17

Der Verbrauch liegt bei ca. 5,9 Litern im Benzin-Modus bzw. bei 7,5 Liter im Gas-Betrieb. Der 1.2 Liter 16V bringt ein maximales Drehmoment von 107 Nm auf die Vorderachse, im Gas-Betrieb sind es ein paar Momente weniger, aber wen kümmert das schon? Der Dacia Logan MCV ist ein Familientransporter und kein Rennwagen.

Dacia-Logan-MCV-13

Das zeigt sich natürlich auch bei der Höchstgeschwindigkeit von 164 km/h bzw. bei den Beschleunigungswerten. Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 14,5-15,1 Sekunden. Da sind andere Fahrzeuge schon bei der Höchstgeschwindigkeit angekommen, doch der Dacia Logan MCV hat andere Kernkompetenzen!

Dacia-Logan-MCV-25

Platz! Vorne, hinten, Beinfreiheit, Kopffreiheit, Kofferraum! Es gibt da eigentlich nicht viel zu meckern, selbst die Ladekante ist mit 60 cm schön niedrig dimensioniert. In den Kofferraum passen ein Meter breite und ein Meter lange Gegenstände, die 75 cm hoch sein dürfen. Klappt man die Rücksitzlehnen um, dann steht einem das maximale Volumen von 1,5 Kubikmetern zur Verfügung.

Dacia-Logan-MCV-16

Ansonsten sind es aber auch schon 573 Liter, die man erst einmal füllen muss. Optional gibt es eine Anhängerkupplung, damit kann man bis zu 1,1 Tonnen ziehen. Die Dachreiling darf man mit 80 kg belasten, aufpassen sollte man nur auf die Zuladung. Die liegt (inkl. Fahrer und halb vollen Tank) bei 450 kg.

Dacia-Logan-MCV-15

Von der Haptik und Optik im Innenraum war ich überrascht, solide und nicht unbedingt „billig“ – was man eigentlich erwartet hätte. Die Lenkung ist sehr indirekt, die Schaltung hin und wieder etwas hakelig und das Fahrwerk neigt zum aufschaukeln. Da ESP serienmäßig verbaut ist und man das Fahrzeug sowieso selten im Grenzbereich bewegen dürfte, kann man diesen Kritikpunkt vernachlässigen.

Dacia-Logan-MCV-11

Wer ein sehr günstiges Auto sucht, um gut von A nach B zu kommen und gleichzeitig etwas Gepäck zu transportieren, der sollte sich durchaus auch mal einen Dacia Logan MCV ansehen. Ich empfehle ausdrücklich die Parksensoren, denn die Rundumsicht ist doch etwas eingeschränkt.

Bei unserem Testfahrzeug gab es außerdem keinen in der Höhe einstellbaren Sitz, das Lenkrad ließ sich nicht verstellen und auch auf eine Gurthöhenverstellung musste ich verzichten. Eventuell lag es auch daran, dass ich nach einer längeren Strecke mit dem Dacia Logan MCV das Gefühl hatte, dass mir der Sitz etwas „zu komfortabel“ sei.

Dacia-Logan-MCV-12

Solide Großserientechnik, neu abgemischt. Braucht man „mehr Auto“? Brauchen eigentlich nicht, wollen vermutlich schon.

Überzeugt hat mich das Radio. Gut & Günstig inkl. Bluetooth und USB-Schnittstelle, selbst einen Klinken-Stecker kann man anschließen. Das schaffen manche „große Marken“ in der Branche nicht, vor allem nicht das Spotify-Streaming vom iPhone auf das Radio mit Anzeige von Titel und Interpret.

Dacia-Logan-MCV-14

Die Rückenlehnen sind abwaschbar, zwei Kindersitze passen ohne Probleme in den Fond, es mangelt leider an Haltegriffen und an der Innenraumbeleuchtung. Hinten mangelt es leider auch an Ablageflächen und die Gurtpeitschen könnten fixiert sein, damit Kinder sich leichter selber anschnallen können.

Der Motorraum verschmutzt schnell, da von unten nicht so schön verkleidet und auch im Kofferraum hätte ich eine ausreichende Beleuchtung schön gefunden. Bei der Beleuchtungstechnik setzt Dacia auf bewährte Technologien. H4 in den Scheinwerfergehäusen vorne, normale Glühbirnen hinten und das obwohl die LED-Technik doch immer erschwinglicher wird.

Man muss Abstriche machen, doch zeigt mir mal einen Neuwagen ab 7,990 Euro, der soviel bietet wie der Dacia Logan MCV und dabei noch so günstig im Unterhalt ist.

44 Euro Steuern im Jahr, günstig in der Versicherung und auch die Verbrauchswerte können sich ja sehen lassen, so lange man das Gaspedal vom Dacia Logan MCV nicht ständig bis zum Bodenblech durchdrückt.

Dacia-Logan-MCV-24

Ich muss ehrlich sein, auch den Dacia Logan kann man sich optional „hochkonfigurieren“, mit etwas Luxus landet man dann bei 12-13.000 Euro – aber selbst dann ist der Dacia Logan MCV immer noch unschlagbar günstig. Gut & Günstig!

Das ist der Dacia Logan MCV und nach einer Probefahrt überdenkt man wirklich seine eigenen Bedürfnisse und fängt an, diese zu hinterfragen. Braucht man wirklich noch „mehr Auto“?

Nein, man braucht es nicht – aber man will es oft. Also ich will es auf jeden Fall… meine Lebensgefährtin hat da inzwischen eine ganz andere Meinung, auch sie ist den Dacia Logan MCV gefahren und war äußerst angetan:

„Die Schaltung hakt ab und zu, das Kupplungspedal ist mir etwas zu weich, da wünsche ich mir einen härteren Druckpunkt aber ansonsten? Viel Platz! Was braucht man mehr für die Familie?“ – tja, die Frage lasse ich nun einfach mal so stehen.

Was braucht man wirklich für die Familie? Der Dacia Logan MCV ist nicht perfekt, aber welche Familie kann das schon von sich behaupten? Klugscheisser-Wissen: MCV bedeutet übrigens Multi Convivial Vehicle!

Dacia-Logan-MCV-6

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: