Autofahren im Ausland: Wann brauche ich den internationalen Führerschein?

Die Sommerferien sind geplant, Urlaub ist eingereicht, das Urlaubsziel steht fest und der Mietwagen ist auch gebucht.

Diesen Sommer verschlägt es mich erstmals an die US-amerikanische Westküste, nach Kalifornien. In San Francisco starte ich mit dem Mietwagen eine Tour durch Kalifornien – einmal quer durch bis nach Los Angeles.

Internationaler Führerschein – sinnvoll oder nicht?

Nach ein wenig Recherche, bin ich erstmals auf den „Internationalen Führerschein“ aufmerksam geworden. Die einen sagen, man sollte ihn unbedingt mitführen, die anderen sehen das ein bisschen entspannter und halten ihn für überflüssig. Ich bin hin und her gerissen.

Internationaler Führerschein

Wofür braucht man den internationalen Führerschein überhaupt? 

Wofür soll so ein Dokument, das extra bei der Führerscheinstelle beantragt werden muss und 15 Euro kostet, überhaupt gut sein?

Nach längerem Stöbern im Internet, werde ich schnell schlauer:

Durch das Dokument erleichtert man den ausländischen Polizisten ihre Arbeit. Sie können also mit dem internationalen Führerschein mehr anfangen als nur mit dem deutschen – vor allem, wenn es sich hier noch um den alt bekannten grauen oder rosa „Lappen“ handelt.

Gut, das kann ich nachvollziehen.

Aber überall kann man lesen, dass auch der 1999 eingeführte EU-Führerschein im Scheckkartenformat anerkannt wird.

In welchen Ländern brauche ich den internationalen Führerschein? 

In den europäischen Ländern sowie in der Schweiz oder der Türkei reicht der deutsche Führerschein aus.

Anders sieht das in Nordamerika aus: Der deutsche Führerschein wird geduldet, allerdings wird der internationale Führerschein zusätzlich empfohlen. So auch in Australien.

Keine sehr aussagekräftige Formulierung, die mir nicht wirklich weiterhilft.

In Ländern in Mittel- und Südamerika, Asien oder Afrika sollte man zusätzlich den internationalen Führerschein dabei haben.

Eine genauere Übersicht, in welchem Land ihr den internationalen Führerschein braucht, findet Ihr hier.

Es gibt viel zu entdecken

Kein Muss, aber empfohlen…

Das heißt für mich so viel wie: Macht doch, was ihr wollt. Ich tendiere eher dazu, nur meinen EU-Führerschein mitzuführen und keinen internationalen Führerschein zu beantragen.

Erfahrungswerte?

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem internationalen Führerschein gemacht?

Wurdet Ihr vielleicht sogar schon einmal in den USA angehalten und kontrolliert?

 

Fotoquelle:
Küstenpanorama: sebasebo/iStock/Thinkstock

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: