Warnwestenpflicht ab 1. Juli 2014

Wir hatten Anfang des Jahres schon einmal über die zukünftige Warnwestenpflicht berichtet, nun steht sie vor der Tür:

Seit heute ist es auch in Deutschland Pflicht, mindestens eine Warnweste im Auto mitzuführen!

Wichtig ist, dass die Weste der Norm EN 471 bzw. EN ISO 20471:2013 entspricht. So geht ihr auf Nummer sicher, dass ihr überall im europäischen Ausland die richtige Weste tragt und euch kein Bußgeld einfangt.

Bei einem Unfall ist es außerdem entscheidend, dass die Weste schnell übergezogen werden kann. Daher die Warnweste am Besten vorne in Griffnähe und nicht irgendwo in den Tiefen des Kofferraums verstauen.

Perfekter Ort für die Warnweste: In der (Bei)Fahrertür

Verkehrsexperten empfehlen, die Weste noch im Auto, vor dem Aussteigen anzuziehen! Tatsächlich passieren viele Unfälle, wenn die Insassen aussteigen und sich auf die Suche nach der Warnweste machen wollen. Sie sind wesentlich schlechter zu sehen und so leider ein „leichtes Ziel“ für die anderen Verkehrsteilnehmer.

Die heute in Kraft tretende Warnwestenpflicht besagt, dass in jedem Auto EINE Warnweste mitgeführt werden muss. Eine ist natürlich besser als keine, aber ich verstehe nicht, warum nicht für jeden Insassen eine mit an Bord sein muss.

Konsequenterweise ist nur das tatsächlich sicher. Daher empfehlen wir euch, für jeden eurer Mitfahrer eine Warnweste mitzuführen. Für Kinder gibt es übrigens Westen in kleineren Größen.

Falls ihr also noch für potentielle Mitfahrer oder für euch selbst eine Warnweste braucht, dann können wir Abhilfe schaffen! Bei uns warten noch 20 Warnwesten auf neue Besitzer.

Die ersten 10 Kommentare bekommen jeweils 2 R+V24-Warnwesten von uns zugeschickt.

Warnweste der R+V24

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: