Feuchtes Laub – feuchtes Auto: Hilfe gegen Nässe im Wagen

Der Herbst kommt, die Blätter fallen – gerne auch aufs Auto. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern birgt auch die ein oder andere Gefahr wie verstopfte Wasserabläufe. Es kriecht Feuchtigkeit ins Auto. Was könnt ihr dagegen tun?

Direkt bei mir am Parkplatz steht eine riesige alte Kastanie. Aktuell muss ich nicht nur aufpassen, dass mir keine Kastanien aufs Auto fallen und Dellen hinterlassen, sondern auch regelmäßig die Seiten der Windschutzscheibe vom Laub befreien.

Festgesetztes Laub birgt Gefahren

Andere Laternenparker kennen das. Ist das Auto unter Bäumen abgestellt, sammelt sich Laub u.a. besonders gern an folgenden Stellen:

  • rund um die Windschutzscheibe
  • in den Fugen zwischen Kofferraum und Seitenblechen
  • in den Rinnen unter der Motorhaube
  • rund um das Schiebedach

Laub sammelt sich oft rund um die Windschutzscheibe

Die oft feuchten Blätter geben Gerbsäure ab und greifen so Lack und Metall an.

Außerdem einmal in die Fugen und Rinnen eingedrungen, beginnen auch schon die Probleme: Wasserabläufe und Lüftungsgitter werden so verstopft, das Auto wird feucht.

Ein untrügliches Indiz dafür sind beschlagene Scheiben. Aber auch nasse Fußmatten und ein generell feuchter Innenraum sollten euch aufhorchen lassen.

Lösung: Regelmäßig Reinigen

Um euer Auto vor der Feuchtigkeit zu schützen, solltet ihr regelmäßig das Laub entfernen. Dabei einfach das Laub vom Auto klauben. Wenn noch Schlammreste vorzufinden sind, könnt ihr die einfach mit einem feuchten Lappen entfernen. Die, die nicht gerne selber zupacken wollen, setzen dabei am besten auf den Staubsauger.

Um dann vorzubeugen, dass nicht mehr so viele Blätter an eurer Karosserie „hängen bleiben“, reinigt ihr die entsprechenden Stellen am besten noch mit einer Politur nach. So glänzend und glatt wird sich weniger Herbstlaub am Auto festsetzen.

Es kann auch nicht schaden, vor dem Einsteigen die Schuhe abzuklopfen, um so zu verhindern, unnötig viel Nässe mit ins Auto zu tragen. Außerdem habt ihr auch mit trockenen Sohlen einen besseren Halt auf den Pedalen. Fußraum-Matten aus Gummi können übrigens besser trocken gehalten und gereinigt werden, als die klassischen Teppich-Matten.

Wie haltet ihr euer Auto trocken? Habt ihr noch Tricks auf Lager?

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: