Automobil-Salon Paris 2014: Was zeigen die Importeure in Paris?

Im ersten Beitrag ging es um die deutschen Hersteller, nun dreht sich hier alles um die Importeure. Dabei hege ich gar keinen Anspruch auf Vollständigkeit sondern möchte euch die Fahrzeuge zeigen die mir positiv bzw. negativ aufgefallen sind.

Citroen Concept C4 Cactus Airflow 2L – was für ein Name? Doch der ist hier Programm, denn unter der Karosserie befindet sich kein 2.0 Aggregat, sondern ein Antrieb, der nur 2 Liter Kraftstoff auf 100 km verbrauchen soll. Realisierbar über ein System, welches hybridisch einen Dreizylinder-Benziner mit zwei Hydraulikbehältern und Druckspeichern koppelt.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1285

Das System wurde vom PSA-Konzern zusammen mit Bosch entwickelt. Bei der Studie überraschen mich vor allem die Feinheiten, die Details. Die 19″ Felgen, die verfügen wie damals der Audi R8 etron, über Klappen die sich per Fliehkraft öffnen und schließen. Das sorgt für bessere Aerodynamikwerte. Abgespeckt hat der C4 Cactus, über 100 kg sollen es sein. Ob das Fahrzeug so in Serie kommt, bleibt spannend, fahren würde ich es gerne.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1277

Fiat brachte nun eine weitere Version vom Fiat 500 mit nach Paris. Der Fiat 500x verfügt über 5 Türen, optional über eine Espressomaschine, die vermutlich mehr Dampf hat als das Gefährt selbst und mit dem höher gelegtem Fahrwerk und der Kunststoffverkleidung macht nun auch noch der Fiat 500 einen auf SUV. Warum hat man den Fiat 500 nicht einfach gelassen wie er war, klein, niedlich und erfolgreich? Muss man jedes Fahrzeug-Concept verwässern?

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1302

Honda zeigte das Facelift vom Honda Civic und eine weitere Studie vom Honda Civic Type R. Die Kampfansage ist aber da: Mit der Leistung will man es mit dem Seat Leon Cupra 280 und dem Renault Megane RS aufnehmen und den Rekord knacken! Welchen Rekord? Den Rekord für frontangetriebene Fahrzeuge auf der legendären Nordschleife. Ich bin gespannt!

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1023

Preise gibt es noch nicht, aber der neue Hyundai i20 zeigt sich etwas größer, etwas breiter und dafür auch etwas flacher. Der Radstand wude um 4,5 cm verlängert. Das kommt den Insassen zu Gute. Der Kofferraum soll ein Volumen von bis zu 326 Liter bieten. Unter die Haube kommt eine Leistungsrange zwischen 75 und 100 PS.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1082

Infiniti greift nach den Sternen. Was für ein Concept, oder? Das ist der Infiniti Q80 und die japanische Premiummarke gibt damit einen Ausblick auf ein mögliches neues Fahrzeug. Unter der Haube? Ein 3,0 Liter V6 der hybridisch eine Systemleistung von 550 PS erreicht. Der Verbrauch? Laut NEFZ liegt der bei 5,5 Liter, innerhalb von 4 Sekunden geht es von 0 auf 100 km/h und Schluss ist bei 250 km/h. Die Studie fährt sogar autonom, aber das ist ja noch lange nicht gestattet.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1418

Liebling, der Kia Sorento ist gewachsen! 9,5 cm länger! Das ist ja mal was und der Platz ist für die Passagiere, denn beim neuen Kia Sorento wächst der Radstand um 8 cm. Größer geworden ist auch der Kofferraum, hier steht nun ein Volumen von 605 Liter zur Verfügung. In Deutschland wird es den Kia Sorento wohl auch weiterhin mit dem 2,2 Liter Turbodiesel geben.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1051

Lamborghini zeigte neben den bekannten Exemplaren eine Studie. Lamborghini Asterion heißt der neue Star, er verfügt über einen hybridischen Antrieb und die Systemleistung liegt bei ca. 910 PS. Der Preis? Nicht kommuniziert! Die Serienreife ist auch noch nicht belegt, eventuell sehen wir den Antrieb so oder so früher oder später wieder, denn es soll ja auch noch ein SUV von Lamborghini kommen.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1379

Mazda zeigte auch in Paris den Mazda MX-5. Der ist entgegen dem Trend geschrumpft und zeigt sich ansonsten optisch und technisch aufgewertet. Seinen Grundprinzipien ist er aber treu geblieben und das ist auch gut so. Unter der Haube? Entweder ein 1.6 Liter Benziner mit 130 PS oder ein 2.0 Liter Benziner mit 160 PS.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1042

Mini zeigte das 5-türige Modell vom Erfolgs-Fahrzeug. Als Cooper Version würde der mir so sogar gefallen, hätte ich vorher auch nicht gedacht:

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1110

Nissan überraschte mich positiv. Ich mag den Nissan Pulsar, also den neuen Kompaktwagen von Nissan. Doch hier sehen wir ein Concept das es in sich hat. Unter der Haube sehe ich einen 1.6 Liter Turbo-Benziner mit einer Leistung von über 200 PS, das ganze vermutlich zu einem bezahlbaren Preis. Die Serienfertigung dürfte eigentlich nicht mehr ausgeschlossen sein, denn in Paris 2014 fand der Nissan Pulsar Nismo großen Anklang.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1201

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1196

Peugeot zeigte neben diversen Studien z.b. auch das Facelift vom Peugeot 508 / Peugeot 508 RXH. Die Preise wurden bereits kommunziert: Die 508 Limousine startet bei 25.250 Euro, der Peugeot 508 SW geht ab 26.300 Euro los und den Peugeot 508 RXH kann man ab 43.650 Euro hier in Deutschland erwerben.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1340

Renault Espace. Irgendwie tanzt der neue Renault Espace aus der Reihe, eine Melange aus SUV, Van, Limousine. Ein hochgelegter Kombi-SUV? Eine Crossover-Limousine? Sagen wir mal so, er ist interessant. Mal sehen, ob sich der Eindruck nach der ersten Probefahrt vertiefen lässt.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1247

Seat feierte nicht nur 30 Jahre Ibiza, nein auch der Seat Leon wurde höhergelegt. Wie auch schon der VW Golf bekommt er nun ein extremes Schlechtwege-Fahrwerk und kommt mit etwas mehr Bodenfreiheit daher. Ein Fahrzeug für das nicht ganz so urbane Umfeld. Der Name ist gewöhnungsbedürftig: Seat Leon X-Perience!

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-0973

Der neue Skoda Fabia passt in die Skoda Familie. Optisch attraktiv, haptisch aufgewertet und technisch auf dem neusten Stand kommt der Fabia als Kompakt-Fahrzeug und als Combi. Ja, der Kombi wird bei Skoda mit C geschrieben. Im Kleinwagensegment teilt er sich z.B. das Infotainmentsystem mit dem neuen VW Polo, verfügt somit auch über Mirror-Link kann also Inhalte vom Smartphone spiegeln. Braucht man nicht? Mag sein, aber schön, dass es trotzdem geht.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-0954

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-0958

Skoda selbst feiert gerade 25 Jahre Mauerfall und wer weiß ob es ohne diesen die Marke heute überhaupt noch in der Form geben würde? Der neue Skoda Fabia wird ein Erfolg, da bin ich mir sicher. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter, ich finde den neuen Skoda Fabia attraktiver (sicherlich auch preislich gesehen) als den VW Polo und auch der neue Opel Corsa kann da nicht mithalten.

Messe-Paris-Automobil-Salon-Fotos-fuer-RV24-Drive-Blog-Facebook-Twitter-Jens-Stratmann-1391

Toyota zeigte in Paris 2014 mit der Crossover-Studie C-HR einen SUV mit Hybrid-Technik und gibt damit den inoffiziellen Startschuss für die kommende Designsprache. Meiner Meinung nach besonders auffällig und gut gelungen ist die Optik der Rückleuchten,. Ich würde mich freuen, die später auch in der Serie zu sehen.

drive-blog-neuer-volvo-xc90-video-fotos-jens-stratmann-5

Volvo brachte den neuen Volvo XC90 mit nach Paris, während wir das Fahrzeug schon vorstellen konnten, feiert der Luxus-SUV Publikumspremiere auf dem Automobil-Salon in Paris.

…erschlagen? Ich habe noch ein paar Kuriositäten und Studien aufgehoben, die kommen am kommenden Freitag.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: