Neuwagen der Woche: Der Audi SQ5 – 313 PS und 650 Nm im SUV!

20.000! Meilen unter dem Meer? Nein, um den Roman von Jules Verne geht es heute nicht. 20.000 Käufer haben sich inzwischen für die sportive Variante vom Audi Q5 entschieden. Heute sprechen wir über den Audi SQ5!

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-9

Audi spendierte dem Audi Q5 nämlich einen 313 PS-Selbstzünder und der hat es faustdick hinter den Ohren. Der SQ5 war damals (2012) auch eine kleine Premiere, denn es war das erste S-Modell von Audi mit einem TDI. Das macht Sinn, denn über 80% der Käufer haben sich für einen Selbstzünder entschieden, warum den nicht also mal ordentlich mit Leistung befeuern?

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-10

Der 3,0 Liter Turbo-Diesel verfügt über 313 PS und einem gewaltigem Drehmoment von 650 Nm. Bääm! Dabei hört er sich sogar noch gut an – für einen Diesel.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-11

Optisch gesehen ist der Audi SQ5 ein typischer Audi

Singleframe-Kühlergrill, interessant gezeichnete Scheinwerfer und Rückleuchten und Außenspiegelgehäuse in Aluminium-Optik. Die Außenspiegel – groß wie LKW Spiegel – sind aber auch unbedingt notwendig, denn auch wenn dieser SQ5 viel Dampf hat, hin und wieder muss man ja auch mal den rückwärtigen Verkehr beobachten und wegen der breiten Säulen geht das nur über die Spiegel.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-8

Das Kofferraumvolumen des SQ5 liegt bei 540 Litern. Die Rückbank kann man von dem Kofferraum aus umlegen oder auch vom hinteren Türeintieg. Ist die Rückenlehne umgelegt, vergrößert sich das Volumen auf maximal 1.560 Liter. Die Ladekantenhöhe liegt mit 67 cm sogar noch im Rahmen, die Zuladung liegt bei 610 kg und zeigt sich somit sehr großzügig dimensioniert. Wem der Kofferraum nicht reicht, der darf das Dach noch mit 75 kg belasten, allerdings muss man dafür dann auch erst einmal daran kommen.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-4

Mit meinen 1,75 m hatte ich beim Audi SQ5 jetzt bei den winterlichen Temperaturen schon meine Schwierigkeiten, die Frontscheibe komplett freizukratzen, da brauchte ich einen Eiskratzer mit Stiel.

Der Audi SQ5 ist 4,64m lang, 1,62m hoch und 1,91m breit. Dieser Wert gilt aber nur ohne Außenspiegel, mit haben wir genau 2,09m – das heißt, er darf offiziell sogar noch in den neuen, breiteren, Autobahnbaustellen auf die linke Spur.  Der Radstand kommt, mit einer Länge von 2,81m, den Insassen zu Gute.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-12

Viel Platz vorne, viel Platz und Beinfreiheit auch im Fond. Auch wenn ich hinten eher zwei Personen sitzen sehe als drei. Zwei Kindersitze passen ohne Probleme, die Fenster hinten verfügen über einen Einklemmschutz, es gibt die obligatorischen ISO-Fix-Halterungen und auch Baby-Schalen lassen sich ohne Probleme montieren.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-17

Der Wendekreis vom Audi SQ5 liegt bei 11,6m, eine optionale Rückfahrkamera erleichtert die Rangierarbeit ungemein und ist auch zu empfehlen, wenn man z.B. einen Anhänger ziehen möchte. Damit kann man dann nämlich den Anhänger spielend einfach anvisieren. Auf dem gleichen Display lässt man sich natürlich auch die Navigation anzeigen.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-15

Bringen wir es auf den Punkt

Der muskulöse Q5 der etwas zu viel Steroide genommen hat, verfügt über ausreichend viel Leistung, die Fahrleistungen überzeugen und dank dem straffen Fahrwerk und der präzisen Lenkung könnte man fast vergessen, dass man in einem SUV sitzt. Das Platzangebot ist gut und von der Haptik und der Qualität hat man ja sowieso nichts Negatives erwartet.

Am Kurveneingang merkt man das Gewicht, denn schließlich schießen hier 1,9 Tonnen auf die Kurve zu und wenn man es im Sportmodus übertreibt, dann kann die 8-Gang Tiptronic auch schon mal negativ auffallen. Das Drehmoment von 650 Nm ist übrigens Schuld daran, dass hier die Automatik verbaut wurde und kein Doppelkupplungsgetriebe, denn das hätte die Leistung einfach nicht verkraftet.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-16

Die Bremsen sind super, die Bremskraft lässt sich fein dosieren und dank dem Allradantrieb hat man immer die notwendige Traktion. Ein reiner Fronttriebler wäre mit der Leistung vermutlich auch überfordert gewesen.

Machen wir uns nichts vor, mit einem SUV wie dem Audi SQ5 wird man sich sowieso nicht ins Gelände wagen, ziehen könnte er aber. Bis zu 2,4 Tonnen und wenn der Pferdeanhänger auf der Koppel steht und die Kinder im Kindergarten bzw. in der Schule sind, dann kann man innerhalb von 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und viele andere Verkehrsteilnehmer in ihren tollkühnen Kisten ziemlich alt aussehen lassen.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-13

Wenn man sich nicht immer im Sport-Modus bewegt und die Beschleunigungswerte nicht immer komplett ausreizt, dann soll man – laut NEFZ – mit einem Verbrauch von 6,8 Liter auf 100 km auskommen. Da packen wir nun einfach mal 2-3 Liter drauf und dann passt das auch in der Realität.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-7

Der Basis-Preis liegt bei 60.000 Euro. Inzwischen ist er natürlich auch schon etwas in die Jahre gekommen, vermutlich findet man auf dem jungen Gebrauchtwagenmarkt eventuell auch seinen SQ5. Dennoch ist er in der Neuwagen-Kategorie richtig, denn er läuft immer noch vom Band und auch wenn Audi damals nicht die ersten in dem SUV-Segment waren, haben die Ingolstädter sich dort ganz schön breit gemacht.

Audi-SQ5-Test-Fahrbericht-313PS-650NM-Turbo-Diesel-6-Zylinder-SUV-3

Unser, übrigens in Estorilblau Kristalleffekt lackierte, Testwagen war – wie immer – gut ausgestattet. Er hatte das MMI Navigationssystem Plus, digitalen Radioempfang (DAB), die Dynamiklenkung, im Kofferraum das Schienensystem (welches ich nicht ausprobiert habe), die Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, den Totwinkelwarner, das Bang und Olufsen Soundpaket und und und… am Ende der schier ellenlangen Aufpreisliste steht dann ein Preis, der weh tut: 75.319,99 Euro! Definitiv ist dieser Audi SQ5 kein Schnäppchen.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: