Wer wird 2015 zum Oldtimer?

Auch 2015 werden wieder einige Gebrauchte zum Oldtimer. Schauen wir uns den Jahrgang 1985 doch mal an und fragen uns: Wer wird 2015 zum Oldtimer?

Wer darf sich 2015 auf ein H-Kennzeichen freuen? Schauen wir mal zurück ins Jahr 85 und auf die Neuvorstellungen der Frankfurter IAA.

BMW

Für mich als BMW-Fan gab es da gleich zwei interessante Neuvorstellungen. Zum einen den M5 der Baureihe E28, der jetzt nicht mehr ein M535i war, sondern mit dem Motor aus dem M1 bestückt wurde. 286 PS reichten damals wie heute für eine flotte Fahrweise des nur 1.500 Kilo schweren Wagens. Und wer gerne unter Motorhauben schaut – dieser Motor ist wirklich auch optisch ein Leckerbissen! Den würde ich mir sogar ins Wohnzimmer stellen.

Für Frischluftfanatiker stellte BMW das 3er Werks-Cabrio der Baureihe E30 vor. Es gab zwar das Baur Topcabriolet schon seit Anfang 1983, aber im Gegensatz zu diesem kam das Werks-Cabrio ohne Überrollbügel daher. Damit ist es optisch das gefälligere Auto. Ein echter Viersitzer (auch wenn’s hinten ein bisschen zugig ist) mit ausreichend Dampf unter der Haube. Der 325i mit 171 PS machte Laune. Freunde noch schnellerer Fortbewegung mussten noch ein paar Jahre (bis 1988) warten, bis das M3 Cabrio angeboten wurde. Als schnelle Alternative mit Sechszylinder standen die Alpina C2 oder B3 zur Verfügung.

Saab

Auch Saab stellte ein viersitziges Cabrio vor, das Saab 900 Cabrio. Die Studie, die bereits 1983 gezeigt worden war, traf auf so großes Interesse, das der Wagen in Serie ging. Ab 1986 wurde er ausgeliefert.

Porsche 959

Porsche

Kein Cabrio, aber sauschnell: Der 959. Porsche zeigte 1985 den 959 und so viele ihn auch sehen konnten, die Zahl derjenigen, die einen bekamen, war gering. Unter 300 Stück wurden produziert. Ich hatte keinen, aber mit dem F40 zusammen war es der Traumwagen meiner Jugend.

VW

Deutlich greifbarer, aber immer noch zu groß für mein Portemonnaie war da schon der Golf GTI. VW bot 85 den neuen 16V-Motor mit 139 statt 112 PS für den Golf II an. Für Allrad-Fahrer gab es in diesem Jahr den vom Audi Quattro inspirierten VW Passat Variant Syncro mit KAT. Permanenter Allrad-Antrieb hält im Familien- und Vetreter-Auto Einzug.

Mercedes

Und noch ein Kombi! Mercedes Benz präsentiert das T-Modell der Baureihe 124. Noch ohne den Allrad-Antrieb 4Matic, der zwei Jahre später erschien, und im Unterschied zum VW Synchro nur bei Bedarf aktiviert wurde.

Was fällt euch noch zum Automobiljahr 1985 ein?

Foto:
Porsche 959 – Heckansicht (2), 21. März 2013, Düsseldorf“ von M 93 – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 de über Wikimedia Commons.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: