Der Automobil-Salon Genf 2015 wird sportlich!

Nächsten Monat geht es los, da öffnen sich die Türen und der Automobil-Salon in Genf wird wieder die Besucher anziehen. Die ersten Tage werden dominiert von Presse- und Fachbesucher, aber danach darf jeder der mag sich die Neuheiten 2015 ansehen. Da nicht jeder, mal eben so, zum Lac Leman (so heißt der See) fahren kann, halten wir euch hier im Drive Blog natürlich auf dem Laufenden.

Genf 2015

Der Automobil-Salon findet zum 85. Mal statt und man könnte meinen, dass der günstige Kraftstoffpreis dafür gesorgt hat, dass nun noch mehr sportliche Fahrzeuge auf den Markt kommen. Natürlich. Die Fahrzeuge verbrauchen nun auch alle weniger als die direkten Vorgänger und sind, sofern man sich innerhalb der NEFZ-Bereiche bewegt, auch richtig umweltverträglich – aber wen interessieren schon Verbrauch und CO2-Ausstoß, wenn ein 5-,6-, 8- oder 12 Zylinder unter der Motorhaube zum Leben erweckt wird und munter vor sich her bollert?

Ich gestehe: Ich mag das! Ich mag die Geräuschentwicklung. Für viele Krach, für einige Stress, für manche Lärm, für mich eine Symphonie für die Sinne. Klingt komisch, ist aber so.

Den Genfer Automobil-Salon 2015 werde ich dieses Jahr so richtig genießen, denn an fast jeder Ecke wird etwas sportliches stehen, doch keine Angst auch „normale Fahrzeuge“ kommen nicht zu kurz und natürlich werden die auch eine Rolle hier im Drive-Blog spielen. Doch vorab möchte ich nun schon einmal spoilern, welche sportlichen Modelle es nach Genf 2015 schaffen werden.

Audi bringt den neuen Audi RS3. Jetzt einatmen! Er kommt auch weiterhin mit dem 2,5 Liter 5-Zylinder! Puh!

Der 5-Zylinder leistet nun 367 PS und der Antrieb erfolgt über alle 4 Räder. Innerhalb von 4,3 Sekunden kann man von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h erleben. Rasant, auch im Stand – bzw. auf dem Audi-Stand. Hier mal eine Fahraufnahme:

audi-rs3-genf-2015

Foto: © Audi 2015

Aston Martin zeigt den Aston Martin Vantage GT3. Weitere Informationen sind derzeitig aber noch nicht kommuniziert:

aston-martin-vantage-gt3-genf-2015

Foto: © Aston Martin 2015

Citroen bringt das Facelift vom Citroen DS3 und auch das Citroen DS3 Cabrio zeigt sich leicht aufgefrischt.

Ferrari bringt den Ferrari 458-Nachfolger und der wird Ferrari 488 GTB heißen. Unter der Heckklappe? Ein V8 mit 670 PS, der Motor wird durch zwei Turbolader zwangsbeatmet.

ferrari-488-gtb-genf-2015

Foto: © Ferrari 2015

Ford präsentiert den neuen Ford Focus RS und vermutlich wird auch der Ford GT den Weg über den großen Teich an den Lec Leman finden, die Show wird man sich doch nicht entgehen lassen, oder?

2015-ford-focus-rs-mk3-jens-stratmann-weltpremiere-8

Honda wird die Serienversion des neuen Honda Civic Type R in Genf präsentieren. Unter der Haube? Ein 2.0 Liter Benziner, interessant dürfte die Höchstgeschwindigkeit sein, denn die soll bei 270 km/h liegen.

honda-civic-type-r-genf-2015

Foto: © Honda 2015

Lotus möchte ein neues Fahrzeug präsentieren, darauf darf man gespannt sein.

McLaren präsentiert die Serienversion vom McLaren P1 GTR – ein gewaltiges Flügeltier!

Mercedes-Benz bringt den CLA 45 AMG Shooting-Brake auf den Stand. Etwas mehr Platz im Innenraum, etwas mehr Platz für Design und unter der Haube schlummert der 2.0 Liter Turbo-Benziner mit 360 PS solange bis der Fahrer den Schlüssel dreht oder den optionalen Startknopf drückt.

mercedes-amg-cla-45-shooting-brake-genf-2015

Foto: © Mercedes-Benz 2015

Morgan möchte auch mit einem neuen Modell die Automobilfahrer-Herzen höher schlagen lassen.

Opel zeigt in Genf endlich den neuen Opel Corsa OPC. Die Daten sind schon bekannt: Unter die Haube kommt ein 1.6 Liter Turbo Benziner mit einer Leistung von 207 PS.

opel-corsa-opc-genf-2015

Foto: © Opel 2015

Porsche zeigt den Porsche Cayman GT4. Dank Porsche 911 Carrera und Porsche 911 GT3 Technologie, 385 PS und einem feststehenden Heckspoiler ist der Cayman garantiert der schärfste Cayman aller Zeiten.

porsche-cayman-gt4-genf-2015

Foto: © Porsche 2015

Seat hat den Kombi sportlich gemacht. Der Seat Leon ST als Cupra-Version. Auch hier gibt es zwei Leistungsstufen: 265 oder 280 PS!

seat-leon-st-cupra-genf-2015

Foto: © Seat 2015

Volkswagen bringt die GTD-Version vom VW Golf Variant mit nach Genf. Nun wird also auch noch der Diesel sportlich.

…und das war noch lange nicht alles! Am nächsten Mittwoch zeige ich euch was euch sonst noch so in Genf erwartet. Wer es nicht selber auf den Automobi-Salon 2015 schafft, muss nicht traurig sein, auf unserer Facebook-Seite und natürlich auch hier im Blog werden wir über die subjektiven Highlights 2015 berichten.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: