Borgward: Wiederbelebung einer Marke

Manchmal geschehen Zeichen und Wunder. Und so war ich einerseits erstaunt und andererseits freudig überrascht, als ich von der anstehenden Wiederbelebung der Marke Borgward erfuhr.

borgward_coupe

Borgward Isabella Coupe

Zwar hat es in den letzten Jahren ähnliche Beispiele für  Wiedergeburten gegeben, dennoch sind die Schicksale von Bugatti, Horex, Maybach, Mini oder Rover recht unterschiedlich. Der Ausgang eines solchen Unterfangens ist also offen.

Die Marke

Nüchtern gesehen bietet es sich natürlich an, eine bereits vorhandene aber nicht genutzte Marke wiederzubeleben, um ein neues Produkt mit Historie und positiver Emotion aufzuladen. Produkt und Marke müssen nur zueinander passen. Das scheint hier der Fall, auch wenn das konkrete Produkt noch auf sich warten lässt.

Der Markteintritt wirkt jedenfalls professionell vorbereitet und ein neues Logo, das sich am Rhombus aus den 60ern orientiert, ist schon entworfen. Leider wurde auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf kein Prototyp gezeigt.

Die Initiatoren

Wer hinter der Wiederbelebung der Marke steckt, ist nicht ganz klar. Sicher ist, dass Christian Borgward, Enkel des einstigen Unternehmensgründers, und Karlheinz L. Knöss für Borgward stehen.

Geldgeber ist, wenn die Gerüchte stimmen, der chinesische LKW-Hersteller Beiqi Foton Motor Company, der auch die Markenrechte besitzt. Dies würde zumindest erklären, warum der Unternehmenssitz nicht Bremen, sondern Stuttgart lautet. Denn dort ist auch der Sitz der Foton Germany Auto-Tech GmbH.

Das Produkt

Ob die Welt nun noch einen weiteren Automobilhersteller oder eine weitere Marke im Premium-Segment braucht, lässt sich wohl erst beurteilen, wenn das Produkt greifbar ist. Auf der kommenden IAA soll ein erstes Auto, ein Geländewagen (aka SUV), vorgestellt werden.

In diesem Segment sieht man wohl die größte Nachfrage und damit die besten Verkaufschancen. Ob und wieviel dieses Fahrzeug mit Hansa, Isabella oder Goliath gemein hat, bleibt abzuwarten.

Wir wünschen viel Erfolg bei diesem Vorhaben!

Mehr Infos auf der Homepage von Borgward.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: