Das hässlichste Auto der Welt

Gibt es das hässlichste Auto der Welt? Hör ich mich unter den Kollegen um, gibt es viele , aber eines hat tatsächlich jeder auf dem Schirm. Welches fällt euch direkt ein?Hier kommt nun jeder aus dem Redaktionsteam zu Wort und kürt persönlich sein hässlichstes Auto:

Andreas

Das hässlichste Auto der Welt? Da gibt es nur den Fiat Multipla!!! Der Wagen wirkt wie aus zwei Teilen zusammengesetzt. Auf den unteren Teil einer Limousne wurde der obere Teil eines Van draufgesetzt. Besonders die Scheinwerfer über der Motorhaube in diesem Wulst unter der Frontscheibe machen den Wagen einmalig hässlich.

„Fiat Multipla 001“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fiat_Multipla_001.jpg#/media/File:Fiat_Multipla_001.jpg

Friedrich

Das hässlichste Auto der Welt? Ganz schwierig, es gibt so viele davon. Nach kurzem Nachdenken kamen erst mal 5, 6 in die engere Auswahl:

BMW GT und Audi Q7 – beide sinnlos verschwollen
Ford Scorpio 2 – ein trauriger Tiefssefisch
SsangYong Actyon Sports – meine Erklärung für die Ideen der ostasiatischen Designer: Opium – das erklärt dann auch den Rodius und einiges mehr, wusste nicht, dass man das noch raucht!?!
Pontiac Aztek – beim US-Pendant war es dann wohl Koks!
Morgan AERO – mein Herz blutet!
Ford Edsel – das ist die coooolste 50er Jahre-Front, ich kann mich an keine Provokation im Autodesign erinnern, die dem nahekommt …

And the winner is: 1951 Triumph Mayflower Saloon

Triumph Mayflower Saloon von 1951

Begründung: Wir sehen vor uns einen 50er Jahre Rolls- Royce, der mehrmals zu heiß gewaschen wurde.

Die Front mit dem beeindruckenden Kühlergrill konnte sich dabei halbwegs über die Runden retten und macht auf dicke Hose, hintendran sieht man ein Desaster: Der Radstand ist extrem kurz, der hintere Überhang dafür sehr groß. Nach den einfachen Hebelgesetzen dürfte das Beladen mit ein, zwei Gepäckstücken die Vorderräder anheben, gut zum Reifenwechseln, schlecht für die Straßenlage.

Der Versuch, trotzdem eine flüssige Seitenlinie zu zeichnen, dürfte im unteren Teil als halbwegs gelungen bezeichnet werden können, der aufgesetzte „repräsentative“ Fahrgastraum und der angefügte Kofferraum ergeben dann aber ein Bild des Jammers. Insgesamt ein Meisterwerk an verschobenen Proportionen – diese stehen der „femme au beret rouge“ von Picasso und Expressionisten der 20er Jahre, aber einem Auto? Nein, das sieht nicht gut aus.

Und doch, werte Leser, sagt es nicht weiter, hier mein Geständnis, von dem bisher nur Google, carandclassic, postwarclassic und ich wussten: Ich gestehe, mich schon öfter bei diesem skurrilen Gefährt auf Grund seiner Einzigartigkeit nach einem Schnäppchen umgesehen zu haben…

Matthias

Seat Toledo – bockhäßlich
Renault Vel Satis  – grauenhaft

Diese Ecke im Kofferraum einfach nur hässlich, erinnert mich ein wenig an den buckeligen Quasimodo!

„Seat Toledo 2.0 FSI Heck“ von Thomas doerfer - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Seat_Toledo_2.0_FSI_Heck.JPG#/media/File:Seat_Toledo_2.0_FSI_Heck.JPG

Matthias

Neben dem Fiat Multipla, gibt es auch noch den Kia Ray, der durch seine Anmut nicht gerade besticht. Der erinnert mich irgendwie an ein misratenes Spielzeugauto, quadratisch, praktisch, aber nicht gut! Zu klotzig irgendwie…

„Kia Ray Busan International Motor Show black“ von hyolee2 - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kia_Ray_Busan_International_Motor_Show_black.JPG#/media/File:Kia_Ray_Busan_International_Motor_Show_black.JPG

Sina

Den Fiat Mulitipla finde ich auch ganz schrecklich. Gibt es Menschen, die dieses Gefährt (ich möchte es gar nicht als „Auto“ bezeichnen) hübsch finden? Das würde mich wirklich mal interessieren…

Natürlich fallen mir spontan noch weitere unschöne Autos ein:

Smart Roadster – Mit der flachen Form kann ich mich nicht so recht anfreunden. Außerdem finde ich die steil nach oben verlaufenden Lichter irgendwie seltsam.
Audi A1 – Sieht für mich aus wie ein A3, A4,…, der mal kurz in die Autopresse gesteckt wurde.

Besonders unschön finde ich auch die meisten Elektroautos. Ich weiß nicht, warum es den Designern nicht gelingt, ein schönes E-Auto zu entwerfen (mal abgesehen vom BMW i8)?

Mir gefallen die Formen daran nicht: Der i3 sieht aus wie eine „Warze auf 4 Rädern“ (das hatte ich in irgendeinem Automagazin gelesen und finde die Beschreibung sehr treffend!), die Zoe sieht aus wie ein billig verarbeiteter Kastenwagen und die Kia Soul sieht eigentlich genauso aus, nur NOCH kastenförmiger. Der Nissan Leaf reiht sich hier übrigens auch mit ein. Zwar nicht ganz so kastenförmig, trotzdem von der Optik so gar nicht mein Fall…

Aber, zum Glück ist das ja alles Geschmacksache 😉

Verena

Ja, was soll ich da noch hinzufügen? Meiner mangelnden Begeisterung für den Fiat Multipla und den Citroen Cactus habe ich hier ja bereits Ausdruck verliehen.

Wusstet ihr, dass der Fiat Multipla (Bauzeitraum 2001 bis 2014, auf den wir uns hier alle beziehen), wegen seines ungewöhnlichen Designs im New Yorker Museum of Modern Art ausgestellt ist? Es ist wie Sina sagt offensichtlich Geschmachsache…

Direkt nach den beiden rangiert bei mir schon der Nissan Juke. So viele wie ich aktuell von ihm im Stadtbild sehe, stehe ich wohl mit meiner Meinung recht alleine da, aber ähnlich wie beim Multipla irritieren mich die Lampen gewaltig: Aus welchen Augen guckt er? Außerdem ist der irgendwie zu rund und zu sehr aufgebockt, das wirkt für mich unproportioniert.

Nissan Juke

Im Internet stolpert man schnell über die Seite haessliche-autos.de. Dort tummeln sich eher Schnappschüsse von Tuningsünden, aber dennoch einen Besuch wert.

Und welches Gefährt ist bei euch ganz vorne bei den hässlichsten Autos der Welt?

Fotoquellen
Fiat Multipla – Wikimedia Thomas doerfer
Triumph Mayflower Saloon – carandclassics
Seat Toledo III – Wikimedia Thomas doerfer
Kia Ray – Wikimedia Hyolee2

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: