Audi, Seat, Skoda und VW – die Highlights vom GTI Treffen 2015

Glück und Tränen am Wörthersee, ein Hit von Albin Berger. Bereits zum 34. mal findet am wunderschönen Wörthersee das GTI Treffen 2015 statt und ich muss es wirklich so sagen: Dieses Jahr ist das Treffen leider ins Wasser gefallen.

Da können die Bemühungen der Hersteller noch so groß sein, die richtige Fangemeinde reist zwei / drei Wochen zum Vortreffen an den Faaker See und nur die richtig harten Fans verbleiben dann noch bis zum „richtigen“ Treffen.

Ohne Frage, die Hersteller (Audi, Skoda, Seat und Volkswagen) geben sich die größte Mühe, doch reicht das wirklich um das Treffen zu retten? Nächstes Jahr feiert Volkswagen 40 Jahre GTI, nächstes Jahr findet das Wörthersee-Treffen zum 35. mal statt, wird es Zeit für ein neues Konzept?

Ich finde ja, denn auf den zahlreichen Freiflächen müssten attraktive Fahrzeuge stehen. Leider standen selbst auf dem Show & Shine Platz Autos, die sonst keinen Parkplatz bekommen hätten. Eventuell etwas weniger Party, eventuell etwas weniger groß, dafür aber mehr schöne Autos und großartige Fans?

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-1

Mich persönlich würde das freuen, denn ich mag die Möglichkeiten der Individualisierung und es schmerzt, dass dieses Treffen irgendwie so aus dem Ruder läuft. Ich hatte bereits im letzten Jahr geschrieben, dass das Treffen umstritten ist. Unbestritten ist aber, dass die VW-Fans viel Geld in die Gegend spülen und auch die Hersteller betreiben hier den größtmöglichen Aufwand, um zu punkten. Leider vor verminderter Zielgruppe, denn gefühlt waren gestern (am noch sonnigen Donnerstag) ein Drittel weniger auf den Beinen bzw. auf den Rädern.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-2

Doch kommen wir nun zu den ausgestellten Exponaten, die natürlich auch immer viel Freiraum für Spekulationen lassen: Am Stand von Volkswagen sorgte nicht nur Andreas Gabalier für gute Stimmung, nein auch Sidney Hoffmann und Mc Fitty fand man auf dem VW Stand. Mein persönliches Highlight?

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-4

Das ist dann wohl der Volkswagen Golf GTE Sport, der einen Ausblick auf den VW Golf 8 geben könnte. Die Concept Studie verfügt über insgesamt drei Motoren. 400 PS und 280 km/h schnell, das lässt sicherlich nicht nur Tuning-Fan-Herzen höher schlagen.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-6

Vorher werden wir allerdings den VW Golf GTI Clubsport kennen lernen, mit 265 PS und temporärer Boost-Funktion (man munkelt von einer kurzzeitigen Leistung von 290 PS) dürfte er im nächsten Jahr als stärkster GTI aller Zeiten auf den Markt kommen. Hier sehen wir also eine Vorschau auf das GTI 40 Jubiläumsmodell, quasi die GTI 40 Edition.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-3

Am Stand von Audi gab es für mich nur ein Ziel: Der extreme Audi TT clubsport turbo. Der bekommt einen 2,5 Liter TFSI Motor unter die Haube und dort sind es dann 600 Pferdestärken, die dafür sorgen, dass das Fahrzeug innerhalb von 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Das Drehmoment? Bis zu 650 Nm!

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-8

Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles 6-Gang Getriebe. Der pure Racer? In den Radkästen drehen sich 9,5 x 20″ Felgen und der einstellbare Heckspoiler sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch in extremen Fahrsituationen auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-9

Kommen wir zu Skoda: Der Skoda Fabia R5 Combi wurde ja bereits angekündigt, für die Studie haben die Designer dem Rallye Fahrzeug Skoda Fabia R5 das Karosseriekleid eines Fabia Kombi Modells übergestreift.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Skoda-2

18-Zoll-Aluräder, bullige Stoßfänger, ausgestellte Kotflügel, Seiten-Schweller sowie ein großer Heckspoiler. Unter der Haube? Der 1.6 Liter Benziner aus dem Rallye-Fahrzeug, lässt das nun Raum für Spekulationen? Kommt nun doch ein neuer Skoda Fabia RS? Vermutlich nicht, die Absatzzahlen waren einfach nicht überzeugend genug. Aber träumen darf man ja trotzdem.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Skoda-9

Nicht realsiert wird das Skoda Azubi Car, der FUNstar wurde von den Skoda Auszubildenen auf die Räder gestellt. Der Pickup basiert ebenfalls auf dem Skoda Fabia und macht rein optisch einen gelungenen Eindruck.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Skoda-7

Darf es etwas mehr sein? Wie wäre es mit dem Skoda Octavia Combi RS 230? Über 10 PS mehr verfügt der schnellste Octavia Combi aller Zeiten, der innerhalb von 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigut und knapp Tempo 250 erreicht. Als erster Skoda bekommt er eine elektronisch geregelte Quersperre an der Vorderachse.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Skoda-5

Am Stand von Seat stand (unter anderem) der Seat Leon ST CUPRA. Der Kraftprotz verfügt über 280 PS und schafft somit den perfekten Spagat zwischen Sportlichkeit und Platzangebot. Innerhalb von 7:58 Minuten umrundete der Seat Leon ST Cupra die Nordschleife des Nürburgring und darf sich nun dort schnellster Kombi nennen.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Seat-1

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-Seat-2

Doch kommen wir zurück zu den Fans, da findet man wirklich richtig harte Kerle. Teilweise mit dem VW Golf 1 aus Russland an den See gereist. Es gibt viele „alte“ Bekannte und natürlich fahren auch noch während des Treffens schöne Fahrzeuge herum.

Dennoch müssten die Veranstalter meiner Meinung nach fürs nächste Jahr mehr Gas geben. Heute (am Freitag) regnet es, somit ist ein weiterer Besuch ins Wasser gefallen.

GTI-Treffen-2015-Woerthersee-7

Fotos: © Audi Deutschland / Seat Deutschland / Skoda Deutschland / Enes Kucevic (enes-kucevic.com)/ Lars Hönkhaus (die-autotester.com) / Jens Stratmann (drive-blog.de) / Volkswagen Deutschland

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: