Die Geschichte der Automarken – Alfa Romeo

Die Welt der Automobilität ist so bunt und veränderlich wie das Leben selbst. So wundert man sich z.B. heute nicht mehr über schwedische Marken unter der Herrschaft chinesischer Konzerne. Man ist vielleicht verunsichert und verwirrt, oder auch wütend und enttäuscht. Ich habe im Dschungel der Automobilgeschichte schon längst die Zusammenhänge verloren und möchte mit dieser Reihe meinen eigenen Horizont erweitern und euren ein wenig aufhellen.

Ich will keine ellenlangen geschichtlichen Fakten zusammentragen und Dinge wiederholen, die ihr euch selbst im weltweiten Netz zusammensuchen könnt. Ich möchte ein paar hilfreiche Links zusammenstellen und Euch dann hoffentlich auf die Reise schicken.

Ich beginne diese Reihe mit einer Automarke, die mir persönlich immer ein Lächeln auf die Lippen und einen kleinen glänzenden Punkt in die Augen zaubern kann. Ein Hersteller, dessen extravagante Designkonzepte unverwechselbare Modelle auf dem Markt brachte, dessen Ruf aber zumindest in puncto Qualität zumindest gerüchteweise leider nicht mit den Großem im Geschäft mithalten konnte und kann. Alfa Romeo….was für ein Name, klingt wie Kaiser Nero oder Imperator Augustus, oder?

Nun, bei der Herkunft des Namens kann man sich eigentlich bauchgefühlstechnisch nicht irren. Es klingt eindeutig nach italienischem Flair, bella Italia, nach Amore, obwohl dessen Entstehung nichts mit italienischer Lebensart oder Begrifflichkeit gemein hat. Der Name entstand in Gänze erst im Laufe der Unternehmensgeschichte, auf die ich im Folgenden einwenig eingehen werde.

Alfa Romeo wurde 1910 gegründet. Der Name (damals nur Alfa bzw. A.L.F.A.) entstammt einer Zusammenstellung der ersten Buchstaben folgender Firmenbeschreibung: Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili (wörtlich übersetzt „Aktiengesellschaft Lombardische Automobilfabrik“). Warum die Herren nicht S.A.L.F.A. verwendet haben, entzieht sich meiner Kenntnis, wäre aber eine tiefere Recherche wert. Oder weiß das jemand? Ich bin leider beim Italienischen nicht Sattelfest genug.

Ein erster Wagen wurde noch im gleichen Jahr der Öffentlichkeit präsentiert. Es handelte sich um einen für die Zeit typischen offenen, noch kutschenähnlichen Personenkraftwagen mit der Bezeichnung Alfa 24 HP. Alfa stieg parallel dazu frühzeitig in den automobilen Rennsport ein und beteiligte sich schon im Jahre 1911 an einem ersten Rennen, der Targa Florio.

Der erste Weltkrieg veränderte alles. Die Zeit nach 1914 war keine gute Zeit für Automobilhersteller, die den privaten Markt beliefern wollten. 1915 musste Alfa daher auch Insolvenz anmelden.

Der Retter in der Not war dann auch ein Rüstungsbetrieb, dessen Inhaber den romantischen Namen Nicola Romeo trug. Man baute nun eher Flugzeugpropeller und – Motoren bzw. Munition.

Kaum war aber der Krieg vorbei, wurde erneut mit der Produktion ziviler Fahrezeuge begonnen. Und es kam, was nicht zu vermeiden war, der Name änderte sich in das heute bekannte Alfa Romeo.

AlfaRomeoRlss

1920 wurde der Werksfahrer Enzo Ferrari Zweiter im Rennen Targa Florio. 1925 wurde Alfa Romeo sogar Weltmeister im Rennsport. Enzo Ferrari verließ 1929 Alfa Romeo, um sich der Gründung eines eigenen Unternehmens zu widmen.

Leider konnte Alfa Romeo den Schwung der Kriegsjahre nicht in den zivilen Bereich mitnehmen, so dass 1933 erneut die Liquidität des Unternehmens auf der Kippe stand. Der sportliche Erfolg aber hielt an und so wurde Alfa Romeo im gleichen Jahr in die IRI-Gruppe eingegliedert. Alfa Romeo wurde ein staaatliches italienisches Unternehmen und baute in den 30er Jahren mit 205 km/h das schnellste Serienauto der Welt (Version des 8C 2900)

Der italienische Staat brauchte aber auch Busse und LKW, so dass Alfa Romeo diesen Geschäftszweig ebenfalls betrieb.

In den folgenden Jahren produzierte Alfa Romeo also einen Mischmasch an Fahrzeugen für den Massenmarkt, aber auch immer mal wieder Fahrzeuge mit einem gewissen unverkennbaren Design. Ich nenne hier nur zwei Namen: Giulietta und Spider.

Alfa Romeo erarbeitete sich eine anerkannte Position als Hersteller von sportlichen Fahrzeugen für die Mittelklasse und konnte diesen Ruf mit Erfolgen im Automobil-Rennsport dauerhaft untermauern. Es wurden sogar technologische Konzepte erstmalig verprobt, welche andere Hersteller später in ähnlichen, aber höherpreisigen Segmenten einsetzten.

Alfa-Spider_geschnitten

Trotzdem war Alfa Romeo nicht in der Lage, die Ansprüche ausländischer Abnehmer qualitativ zu befriedigen. Die Ölkrise der 70er Jahre tat ihr Werk und drängte Alfa Romeo in die Position eines Nischen-Herstellers, dessen Werke nicht ausgelastet produzierten.

Im Jahre 1986 entschied der italienische Staat, sich im Rahmen einer Privatisierungsaktion von 600 staatlichen Unternehmen zu trennen, auch von Alfa Romeo. Fiat schlug zu und erwarb alle Beteiligungen. Das Know-How und die Qualitätsstandards von Fiat wurden bei Alfa Romeo übernommen.

Trotzdem dümpelt Alfa Romeo irgendwie dahin und spielt im internationalen Automobilgeschäft so gut wie keine Rolle. Eine Automarke, die optische Leckerbissen zu einigermaßen erschwinglichen Preisen anbietet.

Das Markenzeichen von Alfa Romeo ist wohl der ganz speziell gestaltete Kühlergrill. Ihr habt euch sicher auch schon gefragt, warum immer bei Alfa-Modellen dieses Nummernschild nicht mittig angebracht ist. …meine Meinung: Die Italiener sind eben eitle Weggenossen und lassen sich nicht ihr Design kaputt machen, auch nicht durch deutsche Bürokraten.

Alfa Romeo

Ein weiteres Markenzeichen ist der eher bullige Auftritt der Fahrzeuge. Diese Besonderheit zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte von Alfa Romeo. Man kann sagen, was man will, die Dinger sehen einfach nur geil aus…bis auf ein paar optische Unfälle Anfang der 90er. Schaut Euch die Bilder über die Google-Suche an, irre!

Ich hätte schon längst so einen Mittelklasse-Boliden, wenn da die Skepsis bezüglich angeblicher qualitativer Probleme nicht wäre. Wie ist euer Eindruck? Welche Erfahrungen habt ihr mit Alfa Romeo?

Linktipps:
http://www.alfaromeo.de/
http://www.alfaromeo.de/alfa-romeo-welt/geschichte
http://www.alfadue.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Alfa_Romeo

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: