Samsung Safety Truck für mehr Verkehrssicherheit?

Egal, ob auf Autobahnen oder Landstraßen: Fährt ein LKW voraus, ist alles, was sich vor dem LKW befindet, Niemandsland. Als nachfolgender Fahrer kann man absolut nicht erkennen, was vor dem LKW geschieht, ob weitere Fahrzeuge vorausfahren oder welche entgegenkommen.

Das Problem

Besonders auf einspurigen Straßen ist Vorsicht geboten: Fährt man hinter einem LKW her, so ist die Sicht nach vorne völlig eingeschränkt, besonders auf kurvigen Strecken – ein Überholen ist kaum möglich. Die einzige Möglichkeit also: Geduld haben und hoffen, dass der LKW bald abbiegt.

Doch Geduld ist nicht jedermanns Stärke. Viel zu oft wird man Zeuge von riskanten Überholmanövern. Wie oft geht einem dabei durch den Kopf „Boah, das war knapp“. Solange es nur „knapp“ ist, kann man froh sein. Doch leider werden auch viel zu viele Unfälle dadurch verschuldet.

SafetyTruck_1200x800

Die Lösung

Samsung hat eine neue Technik entwickelt: Den Samsung Safety Truck. Hier könnt ihr euch ein Video ansehen. Damit sollen riskante Überholmanöver der Vergangenheit angehören und Unfälle vermieden werden. Erprobt wurde diese Technologie in Argentinien: Denn statistisch gesehen stirbt dort alle 60 Minuten ein Mensch bei einem Verkehrsunfall.

Die Technologie

Die Lösung von Samsung sieht vor, dass auf die hintere Boardwand des LKWs große Displays montiert werden, die das Verkehrsgeschehen vor dem Laster übertragen. Das wird durch eine auf dem Cockpit montierte Kamera aufgezeichnet und per Funk in Echtzeit auf die Displays projiziert. Selbst bei Dunkelheit soll die Kamera gute Bilder übertragen und so zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer beitragen.

Samsung Safety Truck (Foto aus dem Samsung Blog "SamsungTommorow") http://global.samsungtomorrow.com/the-safety-truck-could-revolutionize-road-safety/

© Samsung

Die Herausforderungen/Realität

Das klingt im ersten Moment ja tatsächlich sehr gut und in der Theorie kann man sich durchaus vorstellen, dass dadurch Unfälle vermeidbar sind. Doch wie behauptet sich diese Technik in der Realität?

Hier kommt schon die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (STVZO) ins Spiel: Genauer gesagt, der Paragraph 49a.

Der besagt nämlich, dass an Kraftfahrzeugen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein dürfen. Was wohl der TÜV zu der Idee des Safety Trucks sagen wird?

Kann man sich überhaupt wirklich auf die Kamera-Aufzeichnung verlassen? Was ist beispielsweise, wenn die Kamera beschmutzt ist oder die Bilder mit zeitlicher Verzögerung übertragen werden, weil es eine Funkstörung gibt? Dann trägt diese Technik nicht zur Verkehrssicherheit bei, im Gegenteil – sie stellt eine Gefährdung dar.

Fazit

Denkt man ein wenig darüber nach, merkt man schnell, dass diese Technologie noch nicht ganz ausgereift ist.

In Deutschland wird sich solch eine Methode wahrscheinlich vorerst nicht durchsetzten können. Zunächst muss einiges beachtet und hinterfragt werden, bevor ein solches System wirklich Leben retten kann.

Fotoquelle:
LKW: badahos/iStock/Thinkstock
Samsung Safety Truck – Blog Samsung Tomorrow

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: