Neuwagen der Woche: Mercedes-AMG GLE 63 Coupé im Fahrbericht!

Derzeitig findet ein Roadtrip von Mercedes-Benz statt. Ziel? Der Nordkap! Ich bin von Warschau bis nach Helsinki dabei gewesen und konnte in Warschau den neuen Mercedes-AMG GLE 63 als Coupé ein paar Stunden bewegen. Bewegend ist der Antrieb, anregend der Klang und auch wenn ich immer noch nicht den Sinn verstanden habe, warum man unbedingt noch ein SUV mit Coupé-Form auf den Markt werfen muss, kann ich bestätigen, dass das Coupé die Blicke auf sich zieht.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-4

Unter der Haube des Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC verichtet ein 5,5-Liter-V8-Biturbomotor mit 557 PS seinen Dienst, dessen maximales Drehmoment von 700 Nm am 1.750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Im GLE 63 S Coupé leistet das Aggregat 585 PS bei einem maximalen Drehmoment von 760 Nm.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-9

Den Standardsprint von 0 auf 100 schafft das Mercedes-AMG GLE 63 Coupé 4MATIC in 4,3 Sekunden und das GLE 63 S Coupé in 4,2 Sekunden, ihre Spitzengeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt, kann aber mit dem optionalen AMG Drivers Package auf 280 km/h angehoben werden. Beide Motorvarianten sollen im Schnitt 11,9 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Zum Verbrauch selber kann ich nichts sagen, wohl aber, dass der V8 dafür sorgen kann, dass man die örtliche Polizei mit einer kleinen Spende unterstützt.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-11

Geschaltet wird über das AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC, welches die Kraft an den permanenten Allradantrieb 4MATIC weitergibt. Die Verteilung von 40:60 auf Vorder- und Hinterachse soll mehr Kurvendynamik ermöglichen und die AMG Sport Parameterlenkung passt sich je nach Fahrwerkseinstellung an und soll so entweder ein komfortables oder ein sportliches Lenkgefühl bieten. Die Lenkung arbeitet präzise und gibt eine gute Rückmeldung.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-12

Die Fahrdynamikregelung DYNAMIC SELECT bietet die Fahrprogramme INDIVIDUAL, COMFORT, GLÄTTE, SPORT und Sport +. Das AIRMATIC-Paket mit Luftfederung und dem adaptiven Dämpfungssystem ADS Plus und die aktive Wankstabilisierung ACTIVE CURVE SYSTEM sind auch Serie. Natürlich ist so ein AMG Modell etwas straffer, das verlangt man schließlich auch, aber dennoch zeigt sich das SUV-Coupé selbst auf kariösem Fahrbahnbelag noch Rückenschonend.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-14

Optisch ist das Coupé sehr dem BMW X6 nachempfunden. Vorne springt jedoch die AMG-typische Front mit dem „A-Wing“ in der Frontschürze und dem Kühlergrill in Iridiumsilber ins Auge. Die AMG-Modelle sind serienmäßig mit dem LED Intelligent Light System ausgestattet, hinten außerdem mit LED-Heckleuchten. In der AMG Heckschürze befindet sich die AMG Sport-Abgasanlage mit zwei verchromten Doppelendrohren und AMG Schriftzug. Optional steht noch die AMG Performance-Abgasanlage in der Preisliste, die für eine sportliche Klangcharakteristik sorgen soll, ach was sage ich, die eine Gänsehaut hervorzaubert – zumindest bei denjenigen die auf so etwas stehen.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-1

Unter den Radlaufverbreiterungen drehen sich die titangrauen 21 Zoll großen Räder (beim S-Modell sind es 22 Zoll), dahinter finden sich die beim GLE 63 silber lackierten und beim GLE 63 S rot lackierten Bremssättel der AMG Hochleistungs-Bremsanlage, die bei den innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben fest zupacken. Die Bremskraft lässt sich fein dosieren, auch hier gibt es nichts zu meckern.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-5

Im AMG-typischen Cockpit sitzt man hinter dem unten abgeflachten Performance-Lenkrad mit silbernen Aluminium-Schaltpaddles, die Ziffernblätter sind in in Carbon-Optik gehalten und haben eine 320-km/h-Tachoskala mit roten Zeigern, das Hauptmenü ist inklusive Racetimer, manueller Ganganzeige und AMG Start-up-Bildschirm. Beim GLE 63 S ist das AMG Performance Lenkrad zusätzlich zum schwarzen Nappaleder in Microfaser Dinamica bezogen. Die Instrumententafel und die Bordkanten sind nicht in Ledernachbildung Artico, sondern in Leder Exclusiv Nappa AMG gehalten, angeschnallt wird sich mit alpakagrauen Sicherheitsgurten.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-20

Serienmäßig ist das Audi 20 CD Multimediasystem verbaut. Es bietet ein 7-Zoll-Farbdisplay, Radio, CD, 2 USB-Anschlüsse, Bluetooth® Schnittstelle mit Freisprechfunktion und Audio Streaming, SMS Anzeigefunktion, Internetfähigkeit und einen SD-Kartenslot. Man kann dieses System mit der Navigationfunktion aufrüsten. Auf Wunsch erhältlich ist das COMAND Online-System mit einem 8 Zoll großen Display und intuitivem Touchpad.

Es ist optional zu ergänzen mit dem 6-fach DVD-Wechsler, dem Fond-Entertainment mit Fernbedienung oder einem TV-Tuner. Des weiteren bekommt man das Harman Kardon Logic 7 Surround-Soundsystem oder das Bang & Olufsen BeoSound AMG. Was es nicht gibt ist CarPlay und Co. und unterm Strich bietet das Comand Online System auch zu wenig Konnektivität für den hohen Preis, da muss dringend ein Update folgen.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-2

Beim Thema Sicherheit ist das Coupé aber auf dem aktuellen Stand der Technik. Neben diversen Airbags und dem PRE SAFE SYSTEM bietet die Serienausstattung des Mercedes-AMG GLE 63 Coupé verschiedene Assistenzsystemen wie den Seitenwind-Assistent, den Bremsassistent BAS, den ATTENTION ASSIST, die adaptive Bremse, die Rückfahrkamera und den COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS. Gegen Aufpreis erhältlich sind außerdem der Totwinkel-Assistent und der Spurhalte-Assistent.

Mercedes-AMG-GLE-63-Coupe-MBPolarSun-Jens-Stratmann-6

Zu einem Basispreis von 115.251,50 Euro bekommt man das Mercedes-AMG GLE 63 Coupé, das GLE 63 S Coupé steht ab 125.485,50 Euro in der Preisliste, dazu kommt dann natürlich noch die Optionalitäten-Aufpreisliste und die laufenden Kosten. Wie gut, dass ich nicht auf SUVs mit Coupé-Form stehe, denn rein vom fahren her, hat er mir verdammt viel Spaß gemacht.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: