IAA Rundgang Teil 5: Der Rest vom Schützenfest!

Ein paar IAA Highlights 2015 habe ich euch ja schon gezeigt, in den ersten vier Teilen bin ich etwas detaillierter auf die jeweiligen Fahrzeuge eingegangen. Nun gibt es noch einen Schnelldurchlauf. Viele Fotos, ein paar Informationen, ein paar Concept-Fahrzeuge und auch einige Exemplare, die ich so lieber nicht auf der Straße sehen möchte. Viel Spaß mit den IAA Highlights 2015.


Die IAA war 2015 wieder ein Publikumsmagnet: Knapp 50.000 Besucher mehr als 2013, das kann sich sehen lassen und sehen lassen kann sich meiner Meinung nach auch der Peugeot 308 GTI:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-35

Der hat 272 PS unter der Haube, die übrigens aus einem 1.6 Liter Turbo-Benziner gekitzelt werden. Maximal liegen bis zu 330 Nm an der Kurbelwelle an und damit beschleunigt der französische GTI innerhalb von 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Höchstgeschwindigkeit? 250 km/h! Der Preis? Los geht es ab 34.950 Euro und damit ist er teurer als der VW Golf GTI (hat aber auch mehr Leistung). Sich aber in der Golf-Klasse – mit einem sportlichen Fahrzeug oberhalb des Klassen-Primus positionieren zu wollen – das verlangt Mut.

Mutig finde ich ich es auch, nachfolgendes Fahrzeug auf die Messe zu stellen. Wer bisher dachte, dass der Borgward BX-7 das hässlichste SUV auf der Messe war, der irrt gewaltig, schaut euch mal diesen verunstalteten BMW an. Wobei, das ist ja Geschmacksache, irgendjemand wird das schon gut finden.

Immerhin, durch den „Umbau“ bekommt man 26″ Felgen in die Radhäuser und durch den Maschendrahtzaun in der Front bekommt der „Excalibur“ sicherlich auch genügend Luft. Vermutlich bekommt der Motor unter der modifizierten Motorhaube ansonsten auch Schnappatmung, weil er sich für das Äussere schämt.

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-1

Kommen wir dann doch lieber zurück zu den Concept-Fahrzeugen und hier habe ich ein paar ganz besondere Exemplare für euch:

Darf ich vorstellen? Das ist das Hyundai N 2025 Vision Gran Turismo Concept und das Fahrzeug soll tatsächlich einen Ausblick geben auf zukünftige Sportfahrzeuge aus dem Hause Hyundai (N).

Neben Hyundai stellte auch noch Bugatti ein Gran Turismo Concept auf der Messe aus. Ich habe inzwischen verstanden, warum man sich so viel Mühe macht, um auch in der digitalen Welt die Kinder / die Jugend zu erreichen. Früher (also damals, als ich noch klein war) gab es nichts größeres für mich, als Auto-Poster zu sammeln und an die Wand zu hängen. Die Autos, die damals an der Wand hingen, sind in meinem Kopf hängengeblieben. Ich mag sie noch heute.

So wird es den digitalen Kindern vermutlich auch gehen. Die Autos, die jetzt auf der Spielekonsole gespielt werden, die werden hängen bleiben, da bin ich mir ziemlich sicher. Von daher macht es Sinn, die digitalen Boliden auch auf der IAA auszustellen, auch wenn das hier eher eine Design-Übung ist und so wohl nie auf die Straße kommt:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-8

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-9

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-10

Der Peugeot Fractal kommt so wohl auch nie auf die Straße. Zwei Elektromotoren, viel Carbon, ein abnehmbares Hardtop. Eigentlich ein richtig guter Roadster, der mich sogar anspricht:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-36

…noch ansprechender finde ich allerdings das Toyota C-HR Concept und so wie ich Toyota kenne, kann ich mir gut vorstellen, dass dieses Fahrzeug so früher oder später auch auf die Straße kommt:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-34

Bei Nissan haben wir in den letzten Jahren immer attraktive Studien gesehen, doch auf die Straße hat es davon bis dato noch kein Modell geschafft. Eventuell sehen wir diese Elektro-Studie hier ja früher oder später mal wieder?

Vermutlich ohne Flügeltüren, aber das hier könnte ein Ausblick sein auf den nächsten Nissan Juke. Ob der dann auch über „e-Power“ verfügt wie das Nissan Gripz Concept, das steht natürlich noch in den Sternen. 

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-39
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-38

Ihr wollt es noch sportlicher? Kein Problem! Am Stand von Porsche, da gab es ja neben dem neuen Porsche 911 noch eine ganz besondere Studie zu entdecken. Bei der Front vom Porsche Mission E Concept bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, ob mir dieses gefällt, aber das Heck! DAS Heck! Wow!

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-27
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-28

Na, ist das ein schönes Heck? Ich finde schon! Zwei Elektromotoren bringen es auf insgesamt 440 kW / 600 PS und sorgen für einen Allradantrieb. 800 Volt Technik, induktives Laden, schöne Grüße aus der Zukunft, denn auch die Reichweite soll bei 600 km liegen. Das glaube ich aber erst, wenn ich es gefahren bin.

Von Renault gibt es übrigens auch sportliche Grüße aus Frankfurt:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-32
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-33

Warum gibt es den eigentlich nicht für die Straße? Ein 3,8 Liter V6-Mittelmotor, der durch zwei Turbolader mit Frischluft versorgt wird. Auf der Rolle bringt er 500 Pferdestärken, an der Kurbelwelle liegen mehr als 600 Nm an und angetrieben wird hier die Hinterachse. Der Renault Sport RS 01 brüllt einem ja quasi das Wort Fahrspaß um die Ohren. Wer das Fahrzeug sehen will, der muss sich die Renault Rennserie ansehen. Schade.

Die Tuner waren natürlich auch auf der IAA, hier seht ihr z.B. einen Mercedes-AMG GTS, der von dem Brabus Team zum Brabus 600 verwandelt wurde. 21″ Felgen im Radlauf, 600 Pferdestärken unter der Haube. 0-100 in 3,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 325 km/h, dazu ein schwarzes Designer-Kleid. So sehen Sieger aus:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-18
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-19
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-20

Vom Wörthersee-Treffen kennen wir schon die Skoda Fabia RS Studie als Kombi. Leider wissen wir auch weiterhin, dass derzeitig kein neuer Skoda Fabia RS geplant ist. Er hat sich einfach nicht gelohnt, aber jetzt – wo ja die Vorstände im Konzern „Reise nach Jerusalem“ gespielt haben, könnte es ja doch noch was werden. Ein kleinen sportlichen Flitzer bräuchte Skoda eigentlich auch noch im Portfolio:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-26

Ich bin kein großer Freund von SUVs, ich verstehe auch nicht den Sinn dahinter, ein SUV besonders sportlich zu machen. Bentley scheinbar aber schon, denn auf der IAA zeigte die britische Nobelmarke einen SUV mit 6.0 Liter W12, 608 PS, 900 Nm und einer Höchstgeschwindigkeit von 301 km/h. Bazinga? Nein! Bentayga! Er wird seine Käufer finden, wenn auch vermutlich nicht in  erster Linie in Deutschland:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-24
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-25

…sportlich, das ist auch der Nachfolger vom Lamborghini Galardo Spyder. Das hier ist der Lamborghini Huracan Spyder:

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-16
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-17
Geiles Geschoss, oder? 5,2 Liter V10 und die Stoffmütze kann man auch während der Fahrt verschwinden lassen. Verschwindend gering wird allerdings auch die Chance sein, so ein Fahrzeug mal im Alltag zu sehen, also werfen wir direkt einen Blick weiter und entdecken eine Zeitmaschine!

iaa-highlights-2015-jens-stratmann-5
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-4
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-3
iaa-highlights-2015-jens-stratmann-6

Bald ist es soweit, am 22. Oktober 2015 um 01:29 Uhr mitteleuropäischer Zeit kommt Marty McFly aus dem Film „Zurück in die Zukunft II“ in der Zukunft an. Dabei sitzt er natürlich in diesem wunderschönen DeLorean! Auf der IAA konnte man sich, gegen Geld, mit diesem Fahrzeug fotografieren lassen. Ob sich das für den Aussteller gelohnt hat, entzieht sich meiner Kenntnis.

So, ihr wollt noch mehr sehen von der IAA? Kein Problem, ich hätte da noch ein paar Beiträge im Angebot: Im ersten Teil ging es um Borgward, Bugatti und BMW, im zweiten habe ich mich bei VW umgesehen, im dritten ging es um Opel, Seat und Mercedes-Benz und im vierten ganz allein um das neue smart fortwo Cabrio.

Bewusst habe ich einige Fahrzeug rausgelassen, der Grund dafür? Ich fahre die Fahrzeuge demnächst und werde sie euch dann ausführlicher vorstellen. Jetzt am kommenden Freitag z.B., da gibt es schon den Fahrbericht von der neuen Audi A4 Limousine.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: