Lichttest-Wochen – kostenlose Sicherheit!

Regen, Nebel, Dunkelheit – im Herbst haben wir Autofahrer mit einigen widrigen Umständen zu kämpfen. Umso wichtiger ist da der richtige Durchblick, also funktionierende und richtig eingestellte Scheinwerfer. Dafür finden jeden Oktober die Lichttest-Wochen statt und wir empfehlen hinzugehen!

Die Lichttest-Wochen sind eine Aktion des Zentralverband Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht und laufen jedes Jahr im Oktober.

Lichttest schützt! In der Nebelwand kaum zu erkennen...

Nach dem Motto „Licht schafft Sicht“ ermöglichen die Aktionswochen einen kostenlosen Lichttest in den Werkstätten. Dabei wird die gesamte Beleuchtungsanlage genau unter die Lupe genommen: Einstellhöhe, Hell-Dunkel-Kontrast, aber auch der Zustand der Lampen, Reflektoren und der Scheinwerferreinigungsanlage wird kontrolliert.

Eine funktionierende und vor allem richtig eingestellte Beleuchtung am Auto ist besonders in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig! Früh einsetzende Dunkelheit, Zwielicht in der Dämmerung oder auch Nebel und Wildwechsel – all das sind Gefahren, denen wir Autofahrer besonders im Herbst ausgesetzt sind.

Die Lichttest-Wochen helfen uns also beim Sehen und Gesehen werden und sind somit Schutz und Prophylaxe zugleich.

Ist beim Test alles in Ordnung, gibt es eine Plakette für die Windschutzscheibe. Bei möglichen Polizeikontrollen belegt sie die ordnungsgemäße Überprüfung der Beleuchtungsanlage.

Fallen beim Lichttest Mängel auf, fallen natürlich auch Kosten an. Denn vor allem bei neueren Autos ist das „Birnen wechseln“ nicht mehr so schnell mit ein paar Handgriffen erledigt und sprengt somit verständlicherweise den Rahmen des kostenlosen Angebots.

Mit dem Lichttest leisten die Werkstätten einen großen und dabei auch noch kostenlosen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer! Wir empfehlen euch sehr, die Möglichkeit wahrzunehmen und eure Beleuchtungsanlage überprüfen zu lassen.

PS:
Darüber hinaus sollte jeder regelmäßig sein Licht selbst kontrollieren!
Der TÜV Rheinland empfiehlt folgendes:

  • Frontbeleuchtung: Garagentor oder Hauswand nutzen
  • Heckbeleuchtung: Schaufenster als Spiegel nutzen
  • Bei kaputter Scheinwerfer- oder Rücklichtbirne zweite direkt mittauschen, da die Lebendauer ähnlich ist
  • Bei Xenonlicht nicht selber aktiv werden, sondern direkt in die Werkstatt
  • Scheinwerfergläser regelmäßig reinigen

 

Fotoquelle:
Nebelwand: Tim Arbaev/iStock/Thinkstock
Nebelschlussleuchte: PinkBadger/iStock/Thinkstock

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: