Fahrbericht / Test / Kritik: 2015 VW Touran 2.0 TDI (150 PS)

Heute möchte ich euch den neuen VW Touran 2.0 TDI vorstellen. Vorab: Nein, dieses Fahrzeug ist, obwohl mit einem Diesel-Motor ausgestattet, nicht vom VW Skandal betroffen. VW-Fahrer, die ihr eigenes Fahrzeug überprüfen möchten, können das ganz einfach auf dieser Webseite tun.

Dort gibt man einfach seine Fahrgestellnummer ein und wird recht schnell darüber informiert, ob man vom VW Skandal betroffen ist oder sein Fahrzeug nicht zur Werkstatt bringen muss. So, nun aber zum eigentlichen Thema:

Als Mitbewerber vom neuen VW Touran sehe ich z.B. den Opel Zafira Tourer oder den Ford S-Max. Der Touran verfügt hinten über normale Türen, daher vergleiche ich ihn nicht mit dem Seat Alhambra oder dem Ford Tourneo Connect, die müssten sich dann mit dem VW Sharan (S für Schiebetüren) oder dem VW Caddy messen.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-1

Unter der Haube von meinem Testfahrzeug – also von dem VW Touran 2.0 TDI – befindet sich ein 2,0 Liter 4-Zylinder-Selbstzünder mit Turboauflader. TDI bedeutet Turbocharged Direct Injection bzw. Turbocharged Diesel Injection – auf Deutsch: Direkteinspritzung und Turboaufladung.

Er kommt auf eine Leistung von 150 PS (110 kW) und bringt ein maximales Drehmoment von 340 Nm auf die Kurbelwelle, welches zwischen 1.750 und 3.000 U/Min anliegt. Der von mir gefahrene VW Touran verfügt über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, welches die Kraft auf die Vorderachse weiterleitet.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-4

Auch wenn bei einem Familienfahrzeug der Wert eher zu vernachlässigen sein dürfte, ich möchte es der Vollständigkeit halber erwähnen: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der VW Touran 2.0 TDI (mit 150 PS) innerhalb von 9,3 Sekunden. Die maximale Höchstgeschwindigkeit (laut Fahrzeugschein) ist bei Tempo 208 km/h erreicht.

Ausreichend schnell für Kind und Kegel! Doch wie zeigt er sich im Verbrauch?

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-16

Der VW Touran 2.0 TDI verfügt über einen Tankinhalt von 58 Liter. Der NEFZ-Verbrauch wird mit 4,5 Liter Diesel-Kraftstoff auf 100 km angegeben. Somit beträgt die rein theroretische Reichweite 1.280 km mit nur einer Tankfüllung.

Bei den Probefahrten lag mein Verbrauch zwischen 5,9 und 6,5 Liter – die üblichen zwei Liter mehr habe ich also verbraucht. AdBlue (Harnstoff) musste ich natürlich nicht nachfüllen, aber direkt hinter der Tankklappe gibt es dafür die Möglichkeit:

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-10

Bei einem Familienfahrzeug kommt es auf die Größe an

Der VW Touran ist 4,53 m lang, verfügt über einen Radstand von 2,80 m. Dabei ist er 1,66 m hoch und von Außenspiegel zu Außenspiegel genau 2,09 m breit. Damit wird es auf der Autobahn in Baustellen schon mal etwas enger.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-5

Der Wendekreis vom VW Touran beträgt 11,5 Meter, die leichtgängige Lenkung erleichtert das Wendemanöver. Das Leergewicht liegt (mit dieser Motor-Getriebe Kombination) bei 1.552 kg, das zulässige Gesamtgewicht wird mit 2.180 kg angegeben.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-21

Nun kommen wir endlich zum Platzangebot im Kofferaum

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-13

Das Ladevolumen vom neuen VW Touran wird mit 743 Liter angegeben. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen sind es sogar 1.857 Liter.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-11

Die maximale Zuladung liegt bei 703 kg, die Dachlast (z.B. für einen Dachgepäckträger) wird mit 100 kg angegeben und wer lieber noch einen Anhänger zieht, der freut sich über die maximale Anhängelast von 2 Tonnen (für gebremste Anhänger). Ihr habt noch einen ungebremsten Anhänger? Dann beträgt die maximale Anhängelast 750 kg.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-19

Wie fährt sich der neue VW Touran?

Der Motor strotzt nur so vor Kraft! Über die manuelle 6-Gang-Handschaltung kann man die Gänge gut wechseln. Die Lenkung ist leichtgängig, mir persönlich aber nicht direkt genug, aber für die Fahrzeugklasse sicherlich mehr als ausreichend.

Die Bremsen lassen sich fein dosieren und sind meiner Meinung nach auch ausreichend groß dimensioniert. Die Fahrwerksabstimmung würde ich als komfortabel beschreiben und für fünf Personen bietet der VW Touran auch ausreichend Platz.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-7

Mein Highlight?

Die Fülle an positiven Kleinigkeiten! Da wäre z.B. die 220 Volt Steckdose im Kofferraum, welche man maximal mit 150 Watt belasten darf. Darüber befindet sich noch eine 12 Volt Steckdose.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-12

Bei einem Familienfahrzeug kann man gar nicht genügend Lademöglichkeiten haben. Legt man die hinteren Sitze um, hat man eine fast gerade Ladefläche. Eine Liegefläche, hier könnte man sogar mal im Notfall eine Nacht übernachten.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-9

Das Fahrzeug überzeugt durch zahlreiche Ablageflächen, zeigt sich in Sachen Konnektivität (Apple CarPlay etc.) auf dem neusten Stand. Die Instrumente lassen sich gut ablesen, die Bedienung vom Fahrzeug ist quasi selbsterklärend.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-14

Die Lenkradheizung werde ich in meinem eigenen Fahrzeug vermissen, gerade wenn man jetzt morgens die Scheiben freikratzen muss.

Mein Kritikpunkt?

Luxusproblem: Mein VW Touran 2.0 TDI war mit einer elektrischen Heckklappe ausgestattet. Im Regen dauert mir der Öffnungsvorgang zu lange, da wäre ich manuell schneller. Eventuell sollten die Hersteller mal eine Schnellkupplung dazwischen schalten, die den Motor dann von der Heckklappe trennen, wenn man diese „mal eben“ schnell manuell öffnen oder schließen möchte. Aber ihr merkt schon, ich jammere auf verdammt hohem Niveau.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-17

Dann ist mir persönlich das Bild der Rückfahrkamera zu unscharf, wir befinden uns im Jahr 2015, selbst eine GoPro bekommt man preislich schon hinterhergeworfen, dennoch werden in vielen Fahrzeugen immer noch Rückfahrkameras verbaut, die einfach kein scharfes Bild liefern:

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-27

Zitat von meiner Liebsten:

„Hätte der Schiebetüren, dann wäre das unser Auto!“ – ein besseres Kompliment als ein Lob von meiner Liebsten kann ein Auto nicht bekommen. Von daher hat VW hier vermutlich einiges richtig gemacht.

Wir haben sogar versucht „unser Auto“ mal zu konfigurieren, leider gibt es ihn nicht in dem Grün, in den es auch den VW Caddy gibt. Tja, das gibt Punktabzüge in der B-Note.

Ich persönlich mag das Blau zwar auch sehr gerne, aber ein blaues Fahrzeug haben wir gerade und der nächste soll grün werden, tja Frauen entscheiden manchmal halt doch anderes als wir Männer. Ich vermute, wenn die Farbe gepasst hätte, dann wäre auch die Sache mit den Schiebetüren vorbei gewesen.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-20

Die Preisfrage?

Der preiswerteste Volkswagen Touran kostet 23.350 Euro. Mein Testwagen hat einen Basispreis von 33.475 Euro, mit ein paar Optionalitäten landet man aber auch schnell bei 43.000 Euro (und noch mehr).

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-24

Mein Fazit

Ich bin wahrlich begeistert! Die Scheinwerfer und die Rückleuchten lassen den VW Touran richtig frisch wirken, durch Apple CarPlay (ja, ich stehe da wirklich drauf, auch wenn die Icons kitschig groß sind) kann ich schnell auf meine Smartphone-Inhalte zugreifen. Was mir hier noch fehlt, sind weitere Apps, aber das wird sich vermutlich ändern, wenn noch mehr Fahrzeuge mit CarPlay auf den Markt kommen.

2015-VW-Touran-TDI-Fahrbericht-Test-Kritik-jens-stratmann-15

Das Ausfahrt.TV Team hat sich den Volkswagen Touran ebenfalls angesehen und nimmt den Zuschauer quasi mit zur verregneten Fahrveranstaltung. Es dürfte im deutschsprachigen Bereich keine weiteren Vorstellungs-Videos geben, die das Fahrzeug in einer derartigen Ausführlichkeit vorstellen, von daher empfehle ich jedem, der sich wirklich für den VW Touran interessiert, nachfolgendes Video:

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: