Traumwagen der 80er Jahre: BMW M3 Cabriolet (E30)

Im Rahmen der Creme21 (eine Youngtimer Rallye durch Deutschland) konnte ich ihn endlich fahren, meinen Traumwagen aus der Jugend!

Ich hatte vier Auto-Poster an der Wand: Einen Mercedes-Benz 300 SL, einen Mercedes-Benz 190 EVO, einen – jetzt bitte nicht lachen – Opel Manta und einen BMW E30 M3. Während ich den Mercedes-Benz 300 SL (den legendären Flügeltürer) bereits bewegt habe, war nun der BMW M3 dran und dann noch als Krönung: Es war ein BMW M3 Cabriolet!

Drei Streifen, ein Buchstaben, eine Zahl = Gänsehaut! Die erste BMW M3-Baureihe wurde Anfang 1986 als Homologationsmodell für die (gute alte) DTM (also die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft) vorgestellt und basierte auf der 3er BMW Baureihe E30. Den BMW M3 gab es am Anfang nur als zweitürige Limousine, im Jahr 1988 kam dann das Cabriolet.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-3

Die Karosserieform wurde bei dem BMW M3 stark verändert, so hat er ausgestellte Radkästen und zeigte sich so sehr verbunden zu den Rennsportkollegen aus der DTM. Damals, da sahen die Rennfahrzeuge noch so aus, wie die Modelle, die man auch auf der Straße sehen konnte.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-8

Unter der Haube? Ein 2,3 Liter 4-Zylinder. Ja, kein Witz – die richtig großen Motoren kamen erst später, doch ich kann euch versichern, dass die 215 Pferdestärken durchaus Fahrspaß erzeugen können, wenn man dem Motor hoch drehen lässt.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-17

Der Motor ist die Krönung vom letzten alten BMW M10 4-Zylinder. Nocken-Paule – also Paul Rosche – hatte den Motor zusammen mit Alexander von Falkenhausen entwickelt und der war damals einer der erfolgreichsten Motoren überhaupt. Er wurde gebaut von 1961 bis 1988 – solch eine Zeitspanne, heutzutage undenkbar, oder?

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-5

Aber kommen wir zurück zum BMW M3 Cabriolet. Eigentlich ist dieses Fahrzeug perfekt! Das Fahrwerk ist großartig, die Lenkung direkt und das Fahrverhalten vorbildlich. Natürlich sind heutige Fahrzeuge besser, sicherlich auch direkter und sportlicher, aber der BMW M3 ist so ehrlich, dass man ehrlicher fast nicht mehr sein kann.

Gut, er ist etwas durstig, aber reden wir nicht über Kleinigkeiten, denn sonst könnte ich ja gleich noch anmerken, dass das Dach auch einige Zeit braucht um sich per Tastendruck zu öffnen. Was für Luxus-Probleme, oder?

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-11

Ungewöhnlich ist das Getriebe, der erste Gang ist links unten. Ich darf gestehen, ich brauchte zwei Tage bis ich das hinbekommen habe, aber danach klappten die Gangwechsel wie am Schnürrchen und wenn man mal draufgetreten hat, dann sorgte nicht nur der Fahrtwind für ein Grinsen im Gesicht.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-15

Als ich jung war, da klebten sich die Pseudo-BMW Tuner das M3 Badge an das Auto, doch man musste kein Fachmann sein, um einen richtigen M3 zu erkennen. Breite Kotflügel, verkürzter Radstand, 5-Loch Felgen und dementsprechend auch eine andere Bremsanlage und die Limousine bekam hinten noch einen anderen Aufsatz auf die Heckklappe, dazu noch den Spoiler. Das Cabriolet zeigt sich dezenter, aber nicht minder sportlich.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-7

Wenn die Bosch Motronic (das ist die digitale Motorsteuerung, als quasi das Steuergerät) einen guten Job macht, und man den Reihenvierzylinder irgendwo zwischen 4.750 und 6.750 U/Min bewegt, dann stehen einem nicht nur die notwendigen Pferdestärken, sondern auch das maximale Drehmoment von 239 Nm zur Seite.

Das klingt heutzutage natürlich nach einem Kleinwagen, aber damals, ja damals war man damit der König auf den Straßen. Leer wiegt das BMW M3 Cabriolet (E3o) gerade einmal 1.360 Kilogramm, da ist heute fast jeder Kleinwagen schwerer, wobei die Spirale sich derzeitig – aus bekannten Gründen – wieder zurück dreht.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-16

Vor allem verfügt das Fahrzeug über einen Hinterradantrieb, schafft den Standartsprint unter 7 Sekunden und Tempo 239 und bietet ganz nebenbei vier bequeme, gelederte Sitze.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-10

Einen ausreichend großen Kofferraum bietet das Cabriolet auch noch und ich scheue mich eigentlich, Kritik zu äußern

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-9

Klar, unten rum, da könnte er spritziger sein, er hat auch vielleicht nicht überall das beste Image (das liegt vermutlich an denjenigen, die sich früher auf jeden BMW ein M3 Emblem geklebt haben) und ganz günstig ist so ein Fahrzeug heutzutage natürlich auch nicht mehr.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung

BMW M3 Ersatzteile gibt es aber noch, denn während einige Hersteller die Historie eher stiefmütterlich pflegen, nehmen die Jungs von BMW Classic ihren Job ernst und sind auch mit Spaß bei der Arbeit dabei.

Also: Alles was man braucht, um das Fahrzeug auf der Straße zu halten, kann man heute noch kaufen. Günstiger werden die Teile natürlich nicht mehr und schwierig wird es bei spezifischen Teilen an der Karosserie und vor allem im Innenraum, aber das ist bei allen Youngtimern / Klassikern so.

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-4

785 Cabrios wurden gebaut, eines davon bin ich gefahren, es war ein Traum und wird für viele auch ein Traum bleiben. Diejenigen, die eines haben, werden es vermutlich nicht hergeben wollen.

Dann doch eher eine Limousine? Davon wurden kaum 18.000 Stück gefertigt, hier stehen die Chancen schon besser. Lasst euch nicht abschrecken von hohen Laufleistungen, ich kenne inzwischen M3-Piloten die schon 300.000 km auf der Uhr haben und der Motor läuft. Das Schöne ist doch an der „einfachen Technik“, dass man diese auch „einfach pflegen“ kann, oder?

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-19

Würde ich ein Buch oder eine Topliste herausgeben, mit den Fahrzeugen, die man in seinem Leben unbedingt mal gefahren sein muss, dann würde das BMW M3 Cabriolet definitiv in der Topliste ganz weit oben stehen!

Würde ich Auto-Quartett spielen, dann würde ich hier nicht die Zylinder und vermutlich auch nicht die Leistung als Trumpf nehmen, dann wohl eher die Sitzplätze, das Kofferraumvolumen oder den Hubraum.

Die Mitbewerber hatten damals 2-Liter-Maschinen verbaut, wenn man z.B. den Ford Sierra RS oder den Mercedes-Benz 190E als Mitbewerber sehen möchte. Egal ob nun Ford Sierra, Mercedes 190er oder BMW M3 – ich würde sie mir alle in meine Einfahrt stellen, denn das sind die richtigen Traumfahrzeuge meiner Jugend!

BMW-M3-Cabriolet-E30-Traumwagen-der-80er-Jahre-Creme21-Kaufberatung-Fahrbericht-Vorstellung-2

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: