Lifestyle » Ausflugstipps » Automuseum Dr. Carl Benz: Das Museum in Ladenburg

Automuseum Dr. Carl Benz: Das Museum in Ladenburg

Nur einen Katzensprung von Mannheim entfernt liegt das Automuseum Dr. Carl Benz. Doch warum wurde das Automuseum ausgerechnet in Ladenburg angesiedelt? Im Hinblick auf die Geschichte der Mobilität ist in und um Mannheim tatsächlich sehr viel passiert:

  • 1817: Carl Friedrich Drais von Sauerbrunn erfindet den Vorläufer des Fahrrads und führt seine „Laufmaschine“ in Mannheim vor.
  • 1886: Zum ersten Mal befährt Carl Benz mit einem Auto eine öffentliche Straße. Die nächsten 20 Jahre produziert er Benz-Motorwagen, dann zieht er mit seiner neuen Firma Benz und Söhne um nach Ladenburg.
  • 1921: Der erste Bulldog wird von Heinrich Lanz auf den Markt gebracht – der ursprüngliche Traktor.

Was zunächst Dr. Carl Benz‘ Fabrik war, ist nun das Museum in Ladenburg. Und das bereits seit 2004.

Auf nach Ladenburg ins Benz-Museum

Das Automuseum Dr. Carl Benz ist aufgeteilt in sechs ineinander übergehende Themenbereiche, eine herrliche und qualitativ beachtliche Sammlung.

  1. Benz-Werkstatt: Sie ist so nah wie möglich am historischen Vorbild gehalten. Hier sind Sie live dabei, wie das erste Automobil der Welt entstanden ist.
  2. Zwei Etagen: Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte der Mobilität im Bereich Zweirad.
  3. Dr.-Carl-Benz-Platz: In Ladenburg im Automuseum Dr. Carl Benz sehen Sie alle Automobile der Marke.
  4. Mercedes-Allee: 1926 schlossen sich die Daimler Motoren-Gesellschaft und die Familie Benz zusammen. Im Mercedes-Benz-Museum in Ladenburg werden Ihnen alle Produktionsepochen gezeigt.
  5. Leuchtwand: 40m pure Autobiografie. Sehen Sie sich die technischen Entwicklungen auf Leinwand an.
  6. Motorsport-Halle: Sie wollten schon immer einen Blick auf Rennwagen werfen? Im Benz-Museum in Ladenburg haben Sie die Möglichkeit!

Das Dr. Carl Benz Automuseum in Ladenburg

Benz Velo von 1898

Mercedes-Benz Heckantrieb VorkriegswagenStoewer von 1923Hanomag KommissbrotWirtschaftswunderAmilcar und Salmson 170SV

Benz-Rennwagen von 1921Benz Traktor von 1929

Werden Sie Teil einer Vision

Dank der vielfältigen Exponate und der besonderen Dokumentation verschiedener Epochen haben Sie die Möglichkeit, tief in die Automobilgeschichte einzutauchen. Zudem veranstaltet das Automuseum Dr. Carl Benz jedes Jahr verschiedene Sonderausstellungen oder nimmt an Veranstaltungen teil. Das Benz-Museum in Ladenberg versucht dadurch, Menschen jeden Alters für die Thematik zu begeistern. Ähnlich wie das EFA-Museum Amerang.

Das müssen Sie vor einem Besuch im Automuseum Dr. Carl Benz wissen

  • Öffnungszeiten:

Mittwoch, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen: 14:00 bis 18:00 Uhr

  • Eintrittspreise:
Option Preis
Erwachsene 5,00 Euro
Kinder 3, 00 Euro
Familien (Eltern + Kinder unter 14 Jahre) 10,00 Euro
Gruppe (ab 15 Personen) 4,00 Euro (pro Person)
Vortrag 50,00 Euro
Fotopass 3,00 Euro
  • Kontakt:

Automuseum Dr. Carl Benz

Ilvesheimer Straße 26, 68526 Ladenburg

Tel: 06203 – 181786, Fax: 06203 – 2503

E-Mail: info@automuseum-ladenburg.de

Tags: