2015 Best of SUV

Nach Klein- und Kompaktwagen und den Limousinen geht es heute weiter mit eurem Best of SUVs 2015! Welche Artikel über SUVs haben euch dieses Jahr besonders interessiert?

Über SUVs kann man ja geteilter Meinung sein. Auf unserer Facebook-Seite kommen immer mal wieder Diskussionen hoch, die zeigen, dass viele SUVs gar nichts abgewinnen können. Über Geschmack kann man – wie ihr alle sicher wisst – , lange und ausgiebig streiten. Über Sinn und Zweck eines Autos auch. Aber sollte man das?

Letztendlich muss jeder für sich wissen und entscheiden, was ihm gefällt, was er braucht und was sein Geldbeutel hergibt.

5. Platz: Mazda CX-3

Auf dem 5. Platz steht der Mazda CX-3:

neuwagen-der-woche-mazda-cx-3-2015-jens-stratmann-1

Ich persönlich bin kein großer Befürworter von SUVs; die meisten sind mir zu bullig und zu groß. Aber beim Mazda CX-3 muss ich sagen, dass ich den sehr gefällig finde. Auch hier haben wir wieder das neue Kodo-Design, das mir schon beim Mazda2 und 3 sehr gut gefällt.

Genug von der Optik, denn auch der Rest kann sich sehen lassen! Jens und die anderen Onliner sind sich einig und haben wenig zu bemängeln, denn „für einen Nicht-Premium-Preis gibt es eindeutig Premium-Qualität„.

Egal ob die tiefe Ladekante, die komfortablen Sitze mit nahezu konkurrenzlosem Einstellbereich oder die Vielzahl an Assistenzsystemen – das Crossover-SUV von Mazda überzeugt.

4. Platz: Mercedes GLC 250

Noch besser scheint euch der Mercedes GLC 250 zu gefallen:

mercedes-benz-glc-250d-4matic-9

Preislich kann die höhengelegte C-Klasse natürlich nicht mit dem Mazda mithalten, aber dabei hat sie neben der Mercedes-DNA auch einiges zu bieten. Umfangreiche Sicherheitssysteme und ebenfalls ein Fokus auf die Praktikabilität:

Komfortables Reisen und dabei viel mitnehmen können (1.600 Liter maximales Ladevolumen) ist im GLC kein Problem!

Jens findet nur wenig Kritikpunkte. Zu Recht von ihm negativ erwähnt ist das veraltete Comand-Online System. Ich finde es in dem Preissegment absolut unverständlich, auf veraltete Technik zu setzen. Vor allem, wenn man es in anderen Modellen bereits besser macht.

3. Platz: Audi Q7

Nur wenig Vorsprung vorm GLC hat der Audi Q7:

2015-Audi-Q7-333PS-TFSI-3-Liter-V6-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-5

Für mich ganz persönlich ist der Q7 das klassische SUV: Zu groß, zu bullig und mit dieser Farbe kann ich mich einfach nicht anfreunden…

Ihr, Jens und die anderen Blogger scheinen das anders zu sehen, daher nehme ich mich mal zurück und lasse Jens zu Wort kommen.

Leichter im Vergleich zum Vorgänger ist er geworden, dazu kommen reduzierte Verbrauchswerte, mehr Platz im Innenraum und imposante 2.075 Liter maximales Ladevolumen.

Vor allem technisch hat das SUV aus Ingolstadt aufgerüstet: virtual cockpit (bekannt aus dem TT), neues MMI all-in-touch Bedienteil mit großem Touchpad, Smartphone-Integration von Google Android Auto und Apple CarPlay und und und.

Jens Fazit: „Bei Bedienkonzept, Infotainment, Connectivity und den Fahrerassistenzsystemen setzt der Audi Q7 neue Maßstäbe.“

Platz 2: Volco XC90

Auf euren 2. Platz ist der Volvo XC90 gefahren:

2015-Volvo-XC90-D5-AWD-Momentum-PS-Diesel-Fahrbericht-Test-Jens-Stratmann-19

Unfassbar lange 13 Jahre gibt es den Volvo XV90 und seit diesem Frühjahr nun endlich auch das neue Modell des beliebten Premium-SUV beim Händler. Und auch die 2. Generation begeistert!

Durch die neue variable Plattform der Schweden hat sich wirklich vieles verändert: Motor, Karosserieform, aber auch die Interieur-Gestaltung und die technische Ausstattung kommen im komplett neuem Gewand daher.

Sehr beeindruckt hat das Sensus System, denn es ist vollkommen anders als die bisherigen Systeme. Dabei aber sehr intuitiv und konsequent umgesetzt.

Hat jemand von euch den Volvo SUV mal Probe gefahren oder sogar gekauft und kann darüber berichten? Gewöhnt man sich schnell an die neue Bedienart?

Platz 1: Nissan Qashqai

Unangefochten mit beinahe doppelt so vielen Zugriffen ist der Nissan Qashqai, der Begründer des Crossover-Segments, euer Top SUV 2015:

Nissan-Qashqai-163-PS-Benziner-DIG-T-Test-Fahrbericht-Probefahrt-Jens-Stratmann-1

Der Qashqai ist ein Mittelklasse-SUV mit hoher Sicherheitsausstattung (5 Sterne im Euro-NCAP-Crashtest) und einiges an Extras.

Günstiger Grundpreis von knapp 20.000 Euro und ein NEFZ-Wert, der sogar von Jens eingehalten wird – was ja wirklich selten vorkommt!

Weitere Überzeugungsarbeit leisten der gute Fahrkomfort, viel Platz im Innenraum und ein großer Kofferraum (1.585 Liter maximal).

Abzugspunkte vergibt Familienvater Jens für den fehlenden Einklemmschutz bei den elektrischen Fensterhebern und für den mangelnden Platz auf der Rückbank (fasst nur zwei Kindersitze).

 

Wie sind eure Meinungen zu euren Top SUV 2015? Welche seid ihr schon einmal gefahren und wie sind eure Eindrücke?

Bilder: Jens Stratmann

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: