Weltpremiere: 2017 Nissan GT-R Nismo – Wir haben die Fakten!

Der neue Nissan GT-R Nismo 2017 feierte am vergangenen Wochenende seine Premiere beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Wir haben die ersten Fakten!

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-25

Jeder lobt, was Nürburgring erprobt. Der Satz steht im alten Fahrerlager und er stimmt. Die Nordschleife gilt als härteste Rennstrecke der Welt und beim 44. 24 Stunden Rennen konnten wir auch miterleben, dass das Eifel-Wetter ganz besondere Ansprüche an Fahrer, Team und Fahrzeug stellt.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-24h-Rennen-Nuerburgring-2016-1

Nissan hatte Gründe zu feiern, denn als beste asiatische Marke hat Nissan das diesjährige 24-Stunden-Rennen am Nürburgring mit einem sehr guten Ergebnis beendet. Der Nissan GT-R NISMO GT3 landete nach 129 Runden auf dem elften Platz im Gesamtklassement.

Nissan feierte im Race-Camp das 24h Stunden Rennen, präsentierte dort die Deutschland Premiere vom Nissan GT-R und im Nürburgring-Boulevard fand die Weltpremiere vom neuen Nissan GT-R Nismo statt. Wo könnte man den sportlichsten Ableger von „Godzilla“ denn besser präsentieren als beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring?

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-19

Ich kann schon einmal spoilern, dass wir auch am kommenden Mittwoch zwei weitere neue Fahrzeuge vorstellen können, zum einen den neuen (nachgeschärften) Audi A5 als Coupé und das (lang erwartete) T-Modell der neuen E-Klasse. Doch jetzt gibt es erst einmal einen ganz besonderen, sportlichen Vertreter aus Japan.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-16

Spricht man das Nissan-Team auf die typischen Autoquartett-Daten vom Nissan GT-R Nismo an, dann geben die sich sehr bescheiden. Es kommt auf das Gesamtpaket an, sprich auf das Fahrwerk, auf die Bremsen, sicherlich auch auf die Leistung. Hier muss kein einzelner Wert herausstechen, dennoch möchte ich diese Werte einmal kurz beleuchten.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-14

Sein handgefertigter 3,8-Liter-Twin-Turbo-V6 Motor hat eine Leistung von 600 PS. Die katapultieren den Viersitzer in nur 2,7 Sekunden auf 100 km/h und weiter bis auf eine Höchstgeschwindigkeit von 315 km/h.

Das maximale Drehmoment von 652 Nm liegt zwischen 3.600 und 5.600 Umdrehungen pro Minute an der Kurbelwelle an. Die Kraft wird über das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe an alle vier Räder verteilt, die sich in diesem Fall in 20 Zoll Größe in den Radhäusern drehen.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-15

Ja richtig gelesen, der Motor wird – ähnlich wie bei Mercedes-AMG – von Hand gefertigt. In New York waren die Motorenbauer (Takumi-Meister) von Nissan bzw. Nismo zugegen und wurden gefeiert wie kleine Popstars. Auch bei Mercedes-AMG gibt es inzwischen Motorenbauer, die mehr Fans haben als manch ein Fussball-Verein in Deutschland.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-21

Heiß auf weiß? Ich liebe weiße Autos, vor allem in der Kombination mit schwarzen Rädern!

Beim 24-Stunden-Rennen stand er in weiß, insgesamt stehen aber fünf verschiedene Außenlackierungen zur Verfügung. Ebenso wie beim Serienmodell wurde auch beim Nismo die Frontpartie überarbeitet, was sowohl den Stoßfänger als auch den jetzt üblichen „V-Motion“-Kühlergrill einschließt. Dieser ist größer gestaltet, damit der Motor ausreichend mit Luft versorgt wird, die aerodynamischen Eigenschaften des Nissan GT-R Nismo jedoch nicht beeinträchtigt werden.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-13

Die Motorhaube wurde verstärkt, damit auch bei hohen Geschwindigkeiten auf keinen Fall Deformationen auftreten können. Des Weiteren besteht der Frontstoßfänger des Nissan GT-R Nismo aus Karbonfasern. Der neue Frontspoiler optimiert den Luftstrom um das Fahrzeug und sorgt für ein hohes Maß an Abtrieb. Der Spoiler auf der Heckklappe sorgt, als Teil des aerodynamischen Gesamtkonzepts, für den notwenigen Anpressdruck. Insgesamt ist der Abtrieb des GT-R Nismo dank der Modifikationen so hoch, wie bei keinem anderen Serienmodell in der Geschichte von Nissan.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-22

Der Begriff Abtrieb ist geläufig? Falls nicht, hier eine kurze Erläuterung:

Ein Flugzeug benötigt Auftrieb um abheben und fliegen zu können. Bei einem Fahrzeug möchte man genau das Gegenteil erreichen, also wird das Fahrzeug auf den Boden gepresst bzw. durch eine besonders gute Unterbodengestaltung auch an den Boden gesogen. Das nennt man Abtrieb, der Wagen klebt förmlich auf dem Asphalt. Hier wirken die verbauten Spoiler, aber auch die anderen aerodynamischen Veränderungen.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-11

Durch die deutlich verstärkte Karosseriestruktur des normalen GT-R wurden die Fahreigenschaften des neuen Nismo Topmodells verbessert, so verspricht es der Hersteller. Auch die Stoßdämpfer des aktiven DampTronic Fahrwerks von Bilstein (einem Hersteller aus Deutschland), die Federn und Stabilisatoren wurden modifiziert und optimieren damit zusätzlich das Handling des Fahrzeugs. Dies wurde auch schon unter Beweis gestellt, denn sowohl die Slalomzeiten, als auch die Kurveneigenschaften ließen sich um jeweils fast zwei Prozent verbessern.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-17

Ich hatte es oben bereits erwähnt: Jeder lobt, was Nürburgring erprobt und natürlich wurde das Fahrwerk auch auf der Nordschleife getestet.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-3

Auch das Interieur des neuen Nissan GT-R Nismo wurde aufgefrischt: Die exklusiven Karbon-Schalensitze sind bezogen mit Leder und Alcantara, ebenso die überarbeitete Armaturentafel, das Lenkrad und die Mittelarmlehne. Die Akzente werden ansonsten auch im Innenraum durch Karbon gesetzt. Die Mittelkonsole ist nicht mehr überflutet von Knöpfen, es sind jetzt nur noch elf (statt vorher 27!). Der Touchscreen ist jetzt 8 Zoll groß mit größeren Symbolen als zuvor.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-2

Das schönste Geschenk ist doch gemeinsame Zeit, oder? Keiner weiß, wie viel uns noch davon bleibt. Der Nissan GT-R Nismo ist ein 4-Sitzer, sprich man könnte, theoretisch, mit 4 Personen die schöne Zeit teilen. Praktisch passt schon kein Erwachsener mehr auf den Sitz hinter dem Fahrersitz, wenn ich dort sitze, in dem Fall ist der GT-R – ähnlich wie der Porsche 911 – eine kleine Mogelpackung.

Ansonsten hat er es faustdick hinter den Ohren, verfügt auch noch über einen Kofferraum und dann – meiner Meinung nach – über ein atemberaubendes Design.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-18

Preise sind noch nicht bekannt, der günstigste GT-R startet unter 100.000 Euro. Dafür bekommt man einen Sportwagen, der innerhalb von 2,7 Sekunden die 100 km/h Grenze durchbricht und erst bei Tempo 315 km/h Schluss macht.

2017-Nissan-GT-R-Nismo-Fotos-Fakten-Jens-Stratmann-20

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: