2016 Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC – Facelift Fahrbericht!

Mercedes-Benz CLA! Das CLA steht für mich ja für Casual Attitude – übersetzt für „lässige Haltung“ und die muss man einnehmen, wenn man hinten einsteigen möchte. Was das Mercedes-Benz CLA Facelift so mit sich bringt, was sich im Vergleich zum eigenen Vorgänger verändert hat und wie er sich fährt? Das erfahrt ihr jetzt!

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-19

Mercedes-Benz CLA Facelift

Dezent, aber für Fans der Marke durchaus auf den ersten Blick erkennbar: Die Front erinnert noch mehr an die aktuelle A-Klasse, so zieht hier auch der Diamant-Kühlergrill in die Front ein.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-23

Optional gibt es Voll-LED Scheinwerfer, neue Radsätze und am Heck veränderte Rückleuchten.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-14

Im Innenraum sieht das 8″ Display durch den schmaleren Rahmen etwas eleganter aus, das Kombiinstrument wurde überarbeitet und es gibt neue Sitzbezüge. Das war das Facelift in Kurzform, sprechen wir also eher von etwas Schminke, denn unter der Haube steckt bewährtes und das muss sich nicht verstecken.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-12

Mercedes-Benz CLA Fahrbericht

Gefahren bin ich das Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC Coupé. Die 250 geben den Hinweis auf den 211 PS starken 2.0 Liter Turbo-Benziner unter der Motorhaube und das 4MATIC verrät den Allradantrieb. So bekommt man die Leistung auch auf die Straße und beschleunigt innerhalb von 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h – damit macht der CLA richtig Spaß und auch die Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h reicht vollkommen aus.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-27

In unserem Fall wurde über die 7G-DCT automatisch geschaltet, hier gibt es wie immer nichts zu meckern, die Fahrstufen wurden sauber durchgeschaltet. Die Lenkung reagiert äusserst direkt, das Fahrwerk ist sportlich ausgelegt und für den Alltag eventuell etwas zu hart. Das sollte man also unbedingt selbst austesten, ob einem das zusagt, mir gefällt es.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-7

Die Bremsanlage lässt sich sauber dosieren und ist ausreichend groß dimensoniert, um das Mittelklasse-Coupé wieder einzufangen.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-24

Das hat mich am Mercedes-Benz CLA begeistert

Zugegeben, mich kann man leicht begeistern. Man gebe mir ein Auto, was zügig von A nach B kommt, über eine direkte Lenkung verfügt und über ein Fahrwerk, was sich dazu eignet, auch ein paar Kurven zu räubern.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-8

Über diese Grundzutaten verfügt der CLA und dank des 211 PS starken Turbo-Benziners unter der Haube gibt es auch ausreichend Leistung. 350 Nm sind es, die an der Kurbelwelle anliegen. Dank des Allradantriebs gibt es fast keine Traktionsprobleme und Fahrspaß ist, wenn man diesen so definiert wie ich, durchaus mehr als ausreichend gegeben.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-18

Das gefällt mir am Mercedes-Benz CLA

Ich finde die Optik wunderschön. Als die ersten CLA Studien im Jahr 2012 gezeigt wurden, war mir klar: Der wird ein richtig großer „kleiner Star“. Mir gefällt vor allem nun auch die neue Front und die Modellpflege im Innenraum und dann natürlich der 211 PS starke Benziner.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-22

Wer mag, bekommt natürlich auch weniger Leistung oder aber auch einen Diesel unter die Haube, wer möchte kann aber auch mehr haben – ganz wie es einem beliebt.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-3

Der Kofferraum ist mit einem Volumen von 470 Liter auch echt riesig für diese Klasse. Dank einer Zuladung von 490 kg wird der CLA zur Schubkarre im Maßanzug.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-4

Die Farbe heißt übrigens designo polarsilber magno, verbaut ist auch noch die AMG Line und das sogenannte Night Paket, sprich wir haben es hier mit einem besonders gut ausgestatteten Vertreter zu tun.

Das gefällt mir am Mercedes-Benz CLA nicht

Das CLA Coupé wird mir in Erinnerung bleiben, ist es doch das erste Fahrzeug bei dem ich mir meinen Kopf gestoßen habe…

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann

Ich bin 1,74m klein und habe mir beim Einsteigeversuch in den Fond den Kopf gestoßen! Machen wir uns nichts vor, hinten sitzen zwei ausgewachsene Menschen nicht bequem, der CLA ist eher ein Fahrzeug für zwei Personen. Kindersitze können hinten montiert werden, ISO-FIX Halterungen sind ab Werk dabei.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-5

Sicherheit wird bei Mercedes-Benz groß geschrieben, so gibt es teilweise serienmäßig, oft optional, z.B. den Abstands-Pilot, einen aktiven Brems-Assistenten, einen adaptiven Fernlicht-Assistenten, den Aufmerksamkeits-Assistenten, ein adaptives Bremssystem, ESP, einen Spurhalte-Assistenten, einen Tot-Winkel Warner, das Anti-Blockiersystem, die Antriebs-Schlupf-Regelung, zahlreiche Airbags, eine aktive Motorhaube und und und… das ganze hat aber auch seinen Preis!

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-13

Was mir nämlich missfällt ist die Preisgestaltung. Der günstigste CLA startet derzeitig bei 29.250 Euro, für unsere Motor-Getriebe Kombination muss man bereits mindestens 41.483 Euro auf den Verkaufstresen legen und mit allen verbauten Optionalitäten landen wir hier mit unserem Testfahrzeug bei 61.802 Euro. Autsch!

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-10

Nicht vergessen, wir sprechen hier über ein Mercedes-Benz. Ein Fahrzeug mit dem man früher dem Nachbar zeigen konnte, dass man es geschafft hat. Aber wollte der Hersteller nicht gerade mit der neuen A-Klasse, dem neuen CLA und dem GLA andere Käufergruppen ansprechen? Günstig sind sie nicht die Stuttgarter, aber gut.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-15

Zum Verbrauch kann ich sagen, dass im NEFZ 6,7 Liter rausgefahren worden sind, ich den CLA 250 4MATIC allerdings nicht unter 10 Liter bewegt habe. Wer auf der Autobahn flotter unterwegs ist, wer vorher noch durch die Stadt fährt, der wird den NEFZ-Wert nicht schaffen. Ich schätze mal, dass man mit einem Verbrauch von 8-9 Liter rechnen muss.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-29

Mercedes-Benz verrät selbst: „Dieses Coupé möchte nicht gefallen – sondern mit jeder Linie verführen.“ – Mir gefallen die Linien, das ist sicherlich äusserst subjektiv, aber so sind ja alle Fahrberichte, die hier erscheinen. Mir gefällt das sogeannte MoPf (Modellpflege) – aber mir gefällt einfach nicht die Summe, die nach den ganzen Optionaliäten und „Must Haves“ unter der Linie steht beim Gesamtpreis.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-20

Die Preisgestaltung wird ein Thema sein, was wir hier später auch noch einmal aufgreifen werden.

Blenden wir die Preisgeschichte aber mal aus, dann sehe ich hier ein wunderschönes Fahrzeug, welches mich sogar fahrdynamisch gefesselt hat. Sicherlich kein Auto für Familien, aber für diejenigen, die über eine gewisse „Casual Attitude“ verfügen und dieses Lebensgefühl auch versprühen wollen.

mercedes-benz-cla-250-4matic-facelift-2016-jens-stratmann-21

Wer also häufig alleine unterwegs ist oder gerne die Zweisamkeit genießt, der passt zum CLA und der große Kofferraum lädt ja durchaus auch zu längeren Touren / Roadtrips ein.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: