Opel Astra K 1.0 – Der kleine Dreizylinder im Alltags-Test – Fahrbericht – Video

Vor ein paar Wochen hatten wir euch den Opel Astra K Sportstourer ausführlich vorgestellt und auch den Opel Astra K sind wir ja bereits gefahren. Ich wollte wissen, wie schlägt er sich im Alltag und das mit der Einstiegsmotorisierung?

opel-astra-k-jens-stratmann-2

Opel Astra K Design Check

Der 4,30 Meter lange und 2,04 Meter breite Opel Astra K wiegt ohne Beladung 1.288 kg. Dank der beachtlichen Zuladung von 562 kg, beträgt das maximale Gesamtgewicht 1.859 kg. Genug der Daten, kommen wir zum Design: Hier hat Opel wirklich in den letzten Jahren nachgeschärft und dem Fahrzeug ein schönes Profil gegeben – attraktive Scheinwerfer, optional auch mit Matrix-LED Licht, markante Linien und ein schönes Heck. Das Design trägt allerdings auch dazu bei, dass die Rundumsicht besser sein könnte.

In den Radkästen drehen sich ab Werk 16″ Stahl-Felgen. Zugegeben, die werden vermutlich die wenigsten bestellen. Wir sind die goldene Mitte gefahren, die 17″ Felgen – optional gibt es von Opel bis zu 18″ große Felgen zu erwerben.

Opel Astra K Mitbewerber-Check

Als klassische Mitbewerber sehe ich z.B. den VW Golf 7, den Seat Leon, den Ford Focus, den Hyundai i30, oder aber auch den Peugeot 308. Eigentlich alle Fahrzeuge in der sogenannten „Golf-Klasse“.

Opel Astra K R+V24 Drive Check

Opel Astra K Motor Check

Unterhalb der Haube von unserem Opel Astra K versteckt sich ein 1.0 Liter ECOTEC Turbo Benziner. 105 PS, das sind 77 kW, stehen hier im Bedarfsfall zur Verfügung. Damit beschleunigt der Opel Astra K innerhalb von 11,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h über die montierte 5-Gang Handschaltung – die Höchstgeschwindigkeit ist bei Tempo 200 km/h erreicht. Eigentlich ausreichend für alle Zwecke. Wenn man ihn allerdings etwas tritt, wird der 3-Zylinder dann auch durstiger als der angegebene NEFZ Verbrauch von 4,4 Liter.

opel-astra-k-jens-stratmann-11

Opel Astra K Verbrauch Check

Mit dem NEFZ-Verbrauch von 4,4 Liter bin ich nicht ausgekommen, zwei Liter mehr auf 100 km habe ich verbraucht. Der kleine 3-Zylinder braucht dann halt doch häufiger mal etwas höhere Drehzahlen und das schlägt sich im Verbrauch nieder.

Opel Astra K Innenraum Check

Aufgeräumt, schön gestaltet und intuitiv zu bedienen – so präsentiert sich der Innenraum. Die Instrumente lassen sich gut ablesen. Das Infotainment-System korrespondiert mit allen gängigen Smartphones. Alle Tasten und Schalter sind selbsterklärend und die Haptik ist wirklich ansprechend. Schön finde ich es, dass es neben den Getränkehaltern auch zahlreiche USB-Anschlüsse gibt.

Opel Astra K Kofferraum Check

370 Liter Rauminhalt stehen im Opel Astra zur Beladung frei. Was mich etwas stört, ist die 70 cm hohe Ladekante. Die Gepäckstücke müssen zunächst 70 cm hoch angehoben werden, um sie anschließend wieder 25 cm abzusetzen. Der Abstand zwischen Ladekante und Ladeboden liegt nämlich bei genau 25 cm. Legt man die Rücksitze (Verhältnis 60/40) um, entsteht leider kein ebener Ladeboden, das Volumen vergrößert sich auf 1210 Liter.

Opel Astra K Fahreindruck Check

Der Astra wirkt dank dem kultivierten (nur oberhalb der 3.000 U/min kernig klingenden) Dreizylinder erstaunlich spritzig. Der Motor zeigt sich bis ca. 5.000 U/min drehfreudig.

opel-astra-k-jens-stratmann-19

Die 5-Gang Schaltung verfügt über kurze und knackige Schaltwege, die Gänge lassen sich leicht wechseln, leichtgängig ist auch die Lenkung.

Die Rückmeldung der Lenkung ist in Ordnung und das verbaute Fahrwerk zeigt sich komfortabel abgestimmt. Der kleine 3-Zylinder braucht etwas Drehzahl, klingt oben rum dann etwas kerniger, aber nicht wirklich nervig.

Der Opel Astra K zeigt sich sehr gut gedämmt, die Geräuschentwicklung auch bei zügiger Fahrweise ist wirklich nicht hoch.

Opel Astra K Kosten Check

17.260 € kostet derzeitig der günstigste Opel Astra K. Mit unserer Motor und Getriebe-Kombination muss man mindestens 18.360 Euro investieren.

opel-astra-k-jens-stratmann-10

Neben der Innovation-Ausstattung wurde das Fahrzeug zusätzlich noch mit zahlreichen Optionalitäten aufgewertet, dadurch kommt der etwas höhere Testwagenpreis von 28.260 Euro zu Stande.

Opel Astra K Kaufberatung

Die Einstiegsmotorisierung reicht für fast alle Zwecke vollkommen aus. Wer häufiger mal etwas zügiger unterwegs sein möchte, der sollte sich ggf. ein Upgrade gönnen und wer häufiger längere Strecken fährt, der fährt mit einem Selbstzünder vermutlich auch günstiger. Das große Infotainmentsystem hat mir gut gefallen und das Matrix-LED Licht kann man auch nicht genug loben.

opel-astra-k-jens-stratmann-8

Klare Empfehlung: IntelliLux LED Matrix Lichtsystem, Navi 900 IntelliLink mit DAB und das Winter-Paket Premium müssen für mich auf die Bestell-Liste, denn so hat man nicht nur eine Sitz- sondern auch noch eine Lenkrradheizung, die ich zugegeben im Sommer nicht benutzt habe.

opel-astra-k-jens-stratmann-21

Opel Astra K Fazit und Zielgruppen-Check

Mir sind in einem Auto drei Kriterien ganz besonders wichtig: Das Infotainment-System sollte mit meinem iPhone funktionieren, die elektrischen Fensterheber sollten über einen Einklemmschutz verfügen und ich sollte mit einer Körperlänge von 1,75 m eine geeignete Sitzposition finden. Die drei Punkte hat der Astra mit Bravur gemeistert, hier gibt es nichts zu meckern. Dazu passt das Fahrverhalten von dem Fahrzeug, der Verbrauch geht auch in Ordnung und Haptik und Optik stimmen meiner Meinung nach auch. Die Zulassungs- und Verkaufszahlen belegen es, der Opel Astra K kommt gut an und ich weiß nun auch wieso.

Opel Astra K für Singles / Paare? Ohne Frage, das passt – wobei ich gestehen muss, dass es hier ggf. emotionalere Fahrzeuge gibt.

Opel Astra K für Familien mit einem Kind? Kindersitze lassen sich im Fond leicht montieren und der Kofferaum ist auch ausreichend groß für einen Kinderwagen. Störend ist hier dann vermutlich die Ladekante, daher meine Empfehlung: Sportstourer. Mehr Platz und keine Ladekante!

opel-astra-k-jens-stratmann-23

Opel Astra K für Familien mit zwei Kinder? Familien mit Hund oder zwei Kindern sollten zum Opel Astra K Sportstourer greifen, der Rücken wird es früher oder später danken!

Opel Astra K für Best Ager? Funktioniert! Die Sitze sind wirklich bequem und man findet schnell eine gute Sitzposition. Das Fahrzeug überfordert keinen, selbst das Infotainment-System ist nicht wirklich komplex aufgebaut. Plug-in & Play bzw. Drive!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: