Automuseum in Málaga

Málaga – was verbindet Ihr damit? Eine Eissorte? Picasso? Tapas mit Cañas? Eine Corrida? Oder etwa die Playa?
Alles richtig, aber wir sind bei den Oldtimern!

In Málaga war ich gerade und berichte Euch von einer dortigen Sehenswürdigkeit – nämlich einem Automuseum.

Das Museo Automovilístico bietet dort schöne alte Autos in einer ungewöhnlichen Kombination: Hier wird die Verbindung zur Mode geschlagen, zu den Epochen gibt es jeweils passende Modelle herausragender Modedesigner und dazu ausgesuchte Kunstwerke zu bestaunen.

Begleitet mich auf einem Rundgang durch dieses herrliche Museum – ich habe diesmal besonders viele Bilder mitgebracht!

Gestartet wird, wie es sich gehört, bei den ganz alten Kameraden der Straße, zum Beispiel mit dem Winner von der Jahrhundertwende aus den USA, dazu einer schönen Minervette. Ein Hupmobile und ein Richmond verströmen schon eine gewisse Distinguiertheit, ebenso der herrschaftliche Renault AX. Hilfreich für ungestörte Zweisamkeit ist der Schwiegermuttersitz, auch für Anstandsdamen, jüngere Geschwister oder ähnliche zuweilen störende Begleiter geeignet, hier demonstriert an einem Delage von 1910.

Winner

Winner

Minervette

Minervette

Hupmbile 1912, Richmond 1908

Hupmbile 1912, Richmond 1908

Renault AX 1910

Renault AX 1910

Delage 1910 mit Schwiegermuttersitz

Delage 1910 mit Schwiegermuttersitz

Sportlich der Barron Accroyd 1912

Sportlich der Barron Accroyd 1912

 

Bis zum ersten Weltkrieg tat sich dann schon einiges: es gab zum Beispiel die riesigen American-LaFrance-Simplex: hierbei handelt es sich zumeist um Rennwagen, die in ihrem ersten Leben als Feuerwehr dienten, schon bald aber zu Specials umgebaut wurden und dann mit Motoren mit über 14L Hubraum mächtig Krawall machen.

American LaFrance Simplex 1918

American LaFrance Simplex 1918

Die schicken 20er Jahre:

Lancia Dikappa,

Lancia 1921 mit Intercom-Anlage

Lancia 1921 mit Intercom-Anlage

ein edler Minerva

Minerva 1923 Coupe de Ville

Minerva 1923 Coupe de Ville

Hispano-Suiza (ein Unternehmen aus Barcelona, das die Fahrzeuge jedoch in Frankreich fertigte)

Hispano Suiza

Hispano Suiza

und auch zweimal Rolls-Royce

Rolls-Royce 1923 und 1927

Rolls-Royce 1923 und 1927

Hier findet man dazu typische, sympathische Fahrzeuge des Beginns der Massenmotorisierung:

Aus Frankreich den Bestseller von Citroen,

Citroen 1922

Citroen 1922

aus England zwei Austin Seven und einen Morris Ten,

L-Austin Seven und R-Morris Ten

L-Austin Seven und R-Morris Ten

und einen meiner Favoriten: Morgan Threewheeler, hier mit wassergekühlter M.A.G. Maschine aus der Schweiz.

Morgan Threewheeler MAG 1928

Morgan Threewheeler MAG 1928

Die 30er Jahre:

Auf das Edelste vertreten,

Packard und Pierce-Arrow

Packard V12 1939

Packard V12 1939

Pierce-Arrow 1930

Pierce-Arrow 1930

gehören ebenso zu den Ikonen der amerikanischen Autogeschichte wie die Cord (gleich 2 Stück: Coupe und Roadster!)

Cord

Cord

Cord 1937

Cord 1937

Auburn Boattail Speedster mit Kompressor

Auburn Supercharged 1936

Auburn Supercharged 1936

und der De Soto Airflow.

DeSoto Airflow 1934

DeSoto Airflow 1934

Aus Europa halten dagegen Rolls-Royce, ein mächtiger Mercedes 540 K

Mercedes 540K 1937

Mercedes 540K 1937

und ein eleganter BMW 327/8,

BMW 327-328 1938

BMW 327-328 1938

Frankreich ist vertreten mit Panhard et Levassor – reines Art-Deco!

Panhard et Levassor 1938

Panhard et Levassor 1938

Träumt weiter von diesem herrlichem Peugeot 402 Eclipse, dem ersten Serienfahrzeug mit versenkbarem Metalldach,

Peugeot Eclipse 1937

Peugeot Eclipse 1937

dem Bugatti T57, der schnellen Molsheimer Schönheit

Bugatti T57 Galibier

Bugatti T57 Galibier

und dem Delage,

Delage 1938

Delage 1938

schwärmt vom Talbot oder diesem Lancia aus Italien

L-Lancia Dilambda 1934 und R-Talbot 1937

L-Lancia Dilambda 1934 und R-Talbot 1937

und einem besonders feinen Genossen mit feinster Castagna-Karosserie

Lancia Astura 1939 Castagna Karosserie

Lancia Astura 1939 Castagna Karosserie

Nachkriegstechnik gefällig?

Genauso überzeugend… Dicke Amis mit und ohne Flossen!

Hier ist neben einigen Dickschiffen

American Dreams

American Dreams

besonders zu erwähnen der Kaiser Darrin von 1954 als sportliches Fahrzeug!

Kaiser-Darrin 1954

Kaiser-Darrin 1954

Aus Frankreich das DS-Cabrio – pure Eleganz

Citroen DS 19

Citroen DS 19

Aus England kamen konservative Dickschiffe von Bentley

Bentleys

Bentleys

und etwas drahtigere Typen von Jaguar

Jaguar MK V und MK IV

Jaguar MK V und MK IV

Europäische Luxus-Coupe- und Sportwagentradition vom Feinsten mit Mercedes SL300 und Aston-Martin,

Mercedes _300SL_Aston-Martin_DB4

Porsche 356 und Jaguar XK120,

Porsche 356 neben Jaguar XK120

Porsche 356 neben Jaguar XK120

1500er Maserati,

Maserati 1500 Berlinetta 1950

Maserati 1500 Berlinetta 1950

und Ferrari 250 GT,

Ferrari 250GT SWB Speziale

Ferrari 250GT SWB Speziale

aus England ein seltener Allard,

Allard M-Roadster 1949

Allard M-Roadster 1949

und ein Delahaye aus Frankreich:

Delahaye 3500 Karosserie von Letourner et Marchand 1952

Delahaye 3500 Karosserie von Letourner et Marchand 1952

Alfa-Romeo, eine elegante Weiterentwicklung aus den 30er Jahren Rennern

Alfa Romeo 6C Berlinetta 1946

Alfa Romeo 6C Berlinetta 1946

LUXUS SATT.

Einige Besonderheiten möchte ich Euch doch nicht vorenthalten. Zum einen eine Reihe von Autos mit besonderen Antriebsarten: Hier gibt es vom Stanley Steamer (richtig, mit Dampfmaschine!)

Stanley Steamer

Stanley Steamer

über einen Helicron 2 mit Propellerantrieb

Helicron 1932

Helicron 1932

auch einen Milburn Electric

Milburn Electric 1916

Milburn Electric 1916

und den Solar (ebenfalls mit Elektro-Antrieb, autonom erzeugte!) zu sehen,

Space Ship 2009

Space Ship 2009

dazu ein futuristisches Hydrogen-Fahrzeug

Extraterrestre 2010 Prototyp

Extraterrestre 2010 Prototyp

und ein Druckluft-Gefährt…

Star Wars Prototyp 2011

Star Wars Prototyp 2011

Wir sehen: Viele Wege führen zum Vortrieb!

Neben technischen Schmankerln soll die Kunst nicht fehlen: Sonja Delaunay gestaltete diesen UNIC von 1920, tatsächlich ein künstlerisches Unik at

Unic 1922 Delaunay

Unic 1922 Delaunay

Eher zum Surrealismus neigt der von Mr Astor (richtig: aus New York vom Waldorf-Astoria) als Jagdwagen gefahrene Renault Nervastella von 1930, der nicht von ungefähr an Salvador Dali erinnert.

Renault Nervastella 1930

Renault Nervastella 1930

Das fand ich klasse, ungewöhnlich war dann vor dem Ausgang die Kollektion weiterer verfremdeter Gefährte, bildet Euch hierüber wie über den Rest der großartigen Sammlung Eure eigene Meinung.

Hot Rods

Hot Rods

Einen Besuch ist dieses Museo Automovilístico de Málaga sicher wert!

P.S.

Bitte seht mir nach, dass ich auf die zu den Wagen empfohlenen Kleider und ihre Designer (lauter große Namen, die ich oft immerhin kannte) nicht weiter eingegangen bin, mir fehlt dazu die passende Hirnwindung. Oldtimer, nicht Modeblog…

Manches sah jedenfalls sehr schick aus, hier zum Beispiel der Paige von 1927 mit passender Garderobe.

Paige 1927

Paige 1927

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: