Mein erstes Auto: Opel Corsa – von Michaela

Einige Kollegen haben schon in Erinnerungen geschwelgt und über ihr erstes Auto berichtet: eine Citroen ID19, ein Fiat Panda, ein alter VW Käfer, ein Trabbi, ein Renault Clio, ein Peugeot 206 oder ein VW Beetle waren darunter. Heute ist unsere neue Kollegin Michaela an der Reihe – sie erzählt uns von ihrem ersten Auto, einem Opel Corsa.

Mein erstes Auto war ein kleiner Opel B Corsa in der schönen Farbe türkis! Und das innen wie außen – neben der Lackierung waren auch die Innenbezüge und Knöpfe farblich angepasst. Zugegeben etwas gewöhnungsbedürftig!

Vom Audi A3 zum Opel B Corsa

Mit einem Corsa unterwegs zu sein war anfangs schon eine Umstellung. Mein Fahrschulauto war ein toller Audi A3 und damals mein heimliches Traumauto. Nach dem Führerschein fuhr ich dann die ersten Monate mit dem Vito meiner Eltern herum. Auf einmal in einem Corsa zu sitzen, so nah über dem Boden und mit gefühlt kaputtem Gaspedal, war zunächst eine Herausforderung.

Mit ganzen 45PS war die Leistung dann doch eher im unteren Bereich angesiedelt und ich immer auf der rechten Spur auf der Autobahn zu finden. Trotz geringer Leistung und immer wieder Problemen mit dem Auspuff, hat der Kleine aber stets treue Dienste geleistet und sogar zwei längere Fahrten nach Frankreich und in die Niederlande mitgemacht – allerdings bei 120km/h Höchstgeschwindigkeit! Während andere Autos hier erst in Fahrt kommen, musste man beim Corsa schon das Lenkrad festhalten, da alles anfing zu rütteln.

michaela-auto
Ein solides Auto ohne großen Schnickschnack…

Es war ein Auto, das noch völlig ohne Schnickschnack auskam und auf Elektronik einfach verzichtet hat.

Elektrische Fensterheber? Keine Spur, hier wurde noch gekurbelt.

Klimaanlage? Fehlanzeige, im Sommer einfach Fenster auf!

Servolenkung? Nein, dafür wurden die Oberarme trainiert!

Auch wenn es mir damals nicht wirklich was ausgemacht hat, möchte ich die Technik in meinem jetzigen Auto nicht mehr missen müssen!

Rückblickend war mein Corsa zudem Opfer peinlicher Aufkleber. Den halben Lebenslauf, auf den man bis dato ganz stolz war, war auf den Kofferraum geklebt: ABI 2010 Sticker, US-Flagge (als Erinnerung an meinen High-School Aufenthalt) und Banner der dortigen Basketballmannschaft.

Nach knapp fünf gemeinsamen Jahren trennten wir uns dann. Ich zog in die Mainzer Innenstadt und mein Auto fand einen neuen Besitzer. Wie lange der Corsa ihm noch Freue bereiten konnte, weiß ich nicht. Dennoch habe ich bei jedem türkisen Corsa, den ich in der Region sah, genauer hingeschaut, ob es nicht doch vielleicht mein alter war – leicht zu erkennen am ABI 2010 Sticker!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: