R+V24 Interessante Neuwagen 2017 Teil 1

Interessante Neuwagen 2017 – Teil 1

Heute möchte ich euch ein paar Neuwagen 2017 kurz vorstellen, die wir in diesem Jahr definitiv noch sehen werden. Während der Messen in Las Vegas und Detroit wurden hier die Informationen bekannt begeben, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Interessante Neuwagen 2017.

Neuwagen 2017 – Ford Mustang Facelift

Ich mag den Ford Mustang, vor allem mit dem V8! In Deutschland gibt es den Kult-Ami offiziell erst seit dem Sommer 2015, doch in diesem Jahr bekommt er sein Facelift. Leistete der 5.0 Liter V8 bis dato 421 PS, wird das Facelift vermutlich mehr Leistung unter der Haube haben. Das gleiche soll auch für den 2,3 Liter 4-Zylinder gelten, der aktuell 317 Pferdestärken auf den Asphalt bringt. Der 6-Zylinder (den es eh nur in den USA gab) wird genauso wie die 6-Stufen Automatik gestrichen, es kommt eine 10-Gang Automatik und wer will, darf auch weiterhin manuell schalten.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-5

Neue Front- und Heckschürzen und neue Scheinwerfer mit LED-Technik, daran wird man das Facelift erkennen. Wem das nicht gefällt, der freut sich über die fallenden Preise beim aktuellen Modell, welches ich immer noch sehr empfehlen kann.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-4

Wir haben zum Ford Mustang zwei Fahrberichte im R+V24 Magazin, zum einen den Ford Mustang als Cabrio mit dem 2,3 Liter 4-Zylinder und dann den Ford Mustang GT mit dem 5.0 Liter V8. In die Liste der interessanten Neuwagen 2017 passt der Mustang so oder so.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-6

Neuwagen 2017 – Opel Crossland X von Opel

Ja, an die „komischen“ Namen von Opel müssen wir uns nun wohl gewöhnen. Der Crossland X ist, wie der Name es schon fast verrät, ein Crossover-Modell. Hat man keine Nische, dann macht man sich einfach eine. Opel möchte im Jahr 2017 genau sieben neue Modelle auf den Markt bringen, neben den neuen Insignia Modellen und dem Crossland X wird auch noch der Grandland X für die Kompaktklasse folgen und der Opel Ampera-e wird die Liste der interessanten Neuwagen 2017 ebenfalls ergänzen.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-8

Die Welt-Premiere wird der Opel Crossland X am 1. Februar in unserer Hauptstadt Berlin feiern. Er soll eine erhöhte Sitzposition, eine gute Übersicht und reichlich Platz im Innenraum bieten. Opel hat es sich hier leicht gemacht ein neues Modell auf den Markt zu bringen, der Crossland X basiert nämlich auf dem Peugeot 2008.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-7

Technisch betrachtet ist er, wie der aktuelle Opel Astra K, voll auf der Höhe der Zeit: Voll-LED Scheinwerfer, Head Up-Display, 180° Rückfahrkamera sind verbaut, automatisiert kann er einparken und die Fahrer dürfen sich über zahlreiche Konnektivitätslösungen freuen.

Das Kofferraumvolumen von dem kleinen Crossover ist interessant: 410 Liter stehen hier zur Verfügung. Spannend ist auch die zweite Sitzreihe: Die Sitze lassen sich um bis zu 15 cm verschieben. Somit lässt sich das Volumen auf 520 Liter steigern und wenn man die Rücksitzlehnen umlegt, erhöht sich das Ladevolumen auf 1255 Liter. Ich denke, dass er um die 20.000 Euro kosten wird und damit passt er auch zu meinem Geldbeutel.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-9

Neuwagen 2017 – Porsche 911 GTS

Was ist besser als ein Porsche 911? Ein nachgeschärfter Porsche 911! Während der NAIAS hat Porsche die neuen 911 GTS-Modelle vorgestellt – obwohl der Hersteller in Detroit gefehlt hat. Mit den GTS-Modellen baut das Unternehmen die erfolgreiche 911-Produktpalette weiter aus und steigert das Portfolio um fünf weitere Varianten: Porsche 911 Carrera GTS mit Heckantrieb, Porsche 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb Coupé, Porsche 911 Carrera 4 GTS mit Allradantrieb Cabriolet und der Porsche 911 Targa 4 GTS mit Allradantrieb.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-2

Unter der Haube sitzt ein 3.0 Liter 6-Zylinder Boxermotor mit einer Leistung von 450 PS! Alle Varianten kann man entweder mit einem manuellem Siebengang-Getriebe oder optional mit dem Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK) konfigurieren.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-3

Alle Fahrzeuge basieren auf der breiten Allrad-Karosserie, das Bugteil zeigt sich aerodynamisch optimiert. Experten erkennen den GTS auf den ersten Blick: Abgedunkelte Heckleuchten, schwarze Lufteinlassgitter und die mittig angeordneten, schwarzen Doppelendrohre zeichnen das Sondermodell aus.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-1

Neuwagen 2017 – Neuer Skoda Octavia RS

Ebenfalls während der NAIAS und ohne eigenen Stand präsenierte Skoda den neuen Skoda Octavia RS. Der sportlichste Octavia bekam nun auch sein Facelift, ein gestrafftes Exterieurdesign, Voll-LED-Scheinwerfer und weitere RS-spezifische Details.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-12

Das RS-Modell erfreut sich nun auch über den modernen Innenraum und dem neuen Infotainmentsystem. Topversion ist das neue Navigationssystem Columbus mit 9,2 Zoll-Display, WLAN-Hotspot und optionalem LTE-Modul.

Die Leistung vom Skoda Octavia RS wurde auf 230 PS gesteigert (2.0 TSI), optional ist auch ein 2.0 Liter Selbstzünder mit Allradantrieb erhältlich, der auch weiterhin 184 Pferdestärken beherbergt.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-10

Auf den ersten Blick erkennt man den neuen Skoda Octavia RS an dem sportlichen Bodykit, dem Sportfahrwerk, den roten Bremssätteln und den 19″ Felgen, die sich vermutlich jeder RS-Käufer bestellen wird. Das Sportfahrwerk legt die Karosserie vom Skoda Octavia RS um 15 mm tiefer, die hintere Spur ist 30 mm breiter als bis dato. Das Topmodell vom neuen Skoda Octavia ist ab Marktstart in elf Farben erhältlich.

neuwagen-2017-porsche-911-gts-skoda-octavia-rs-opel-crossland-x-ford-mustang-facelift-11

Das Jahr 2017 hat noch gar nicht so richtig begonnen, dennoch zeichnet sich ab, dass die kommenden Monate spannend werden. Wir werden viele technische Highlights kennenlernen, viele neue Fahrzeuge fahren und testen können. Zudem bringen die Hersteller auch endlich neue Farben ins Spiel.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: