R+V24 Auf Entdeckertour Museen in Deutschland

Auf Entdeckertour: Museen in Deutschland

Museen in Deutschland: 5 deutsche Museen mit besonderem Eventcharakter

Dinosaurierskelette, die zum Leben erwachen, Indianer, die durch die Gänge galoppieren und Höhlenmenschen, die sich aus ihren Schaukästen befreien. Szenen wie diese kennen wir höchstens aus Filmen wie „Nachts im Museum“ mit Ben Stiller. Doch wer Kinder beziehungsweise Enkel hat oder sich noch gut an die eigenen Museumsbesuche in Kindertagen erinnert, der weiß wie schnell verstaubte Ausstellungsstücke das eigene Interesse an Geschichte und längst Vergangenem verblassen lassen können. Nur selten sind Besuche in Museen dort so spannend wie es uns Hollywood vor Augen führt.

Doch nicht überall! Denn es gibt sie, die Museen in Deutschland, die Alt und Jung in ihren Bann schlagen. Museen, die uns Ungewöhnliches zeigen, unsere Umwelt und Vergangenes erkunden lassen und wenig gemein haben mit gläsernen Schaukästen und starren Infotafeln.

Immer mehr Museen locken mit spektakulärer Architektur und Ausstellungen zum Anfassen und Erleben. Wir stellen Ihnen die fünf spannendsten Museen in Deutschland vor! Bei der „Langen Nacht der Museen“ öffnen viele Museen sogar Nachts ihre Türen. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Termine finden Sie auf der jeweiligen Seite des Museums.

Deutsches Museum

Reise nach Babylon – im Pergamonmuseum, Berlin

Ganze 4,5 von 5 möglichen Punkten staubt das Pergamonmuseum in der deutschen Hauptstadt beim Bewertungsportal Tripadvisor ab. Zu Recht finden auch wir. Denn im seit 1930 auf der Museumsinsel beherbergten Haus befindet sich nicht weniger als das ehemalige Stadttor von Babylon, das Ischtar-Tor – in Originalgröße versteht sich.

Hinzukommen der antike Pergamonaltar und das Markttor von Milet, die einen allein wegen ihrer Größe bewundernd verweilen lassen.

Besonders diese Ausstellungsstücke haben das Museum weltbekannt gemacht und lassen es für uns ganz klar auf Platz 1 der spannendsten Museen Deutschlands landen.

Eine Reise durch unser Klima – im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost

Das Klima und seine stetige Veränderung ist in aller Munde und nirgends kommt man ihm näher als im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das bereits aus der Ferne durch seine 125 Meter lange Außenhülle aus Glas beeindruckt.

Die Besucher können hier – wie der Name schon verrät – entlang des achten Längengrades wandern und die unterschiedlichen Klimazonen inklusive Temperaturschwankungen von 48 Grad Celsius erleben. Auf dieser Klima-Weltreise kann man auf fünf Kontinenten schwitzen, frieren und erfahren, wie Menschen unter ganz unterschiedlichen Bedingungen leben und sich an das Klima in ihrer Heimat anpassen.

 Wissenschaft hautnah – im Deutschen Museum, München

Ein echtes U-Boot von innen sehen? Elektrizität im Faraday‘schen Käfig hautnah erleben? Durch ein unterirdisches Bergwerk wandern? Alles kein Problem im Deutschen Museum in der bayerischen Landeshauptstadt. Rund 1,5 Millionen Besucher zieht es jedes Jahr in die größte naturwissenschaftlich-technische Institution weltweit, die sich von über 28.000 meist interaktiv aufbereiteten Objekten begeistern lassen.

Besonders für Familien ist das Deutsche Museum daher auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier finden sich weniger verstaubte Schaukästen als Wissenschaft zum Anfassen und hautnah erleben.

 Der Himmel für Autoliebhaber – das BMW Museum, München

Bleiben wir für das viertbeste Museum in unserer Liste gleich in München. Vor allem für Autofans wartet hier ein ganz besonders „Schmankerl“ wie man in Bayern sagt: das BMW Museum.

Besonders gelungen wird hier die Historie des bayerischen Autobauers genauso dargestellt wie aktuelle Modelle und ein Ausflug in die luxuriöse Welt von Rolls Royce. Die Besucher erwarten auf rund 5000 Quadratmetern wertvolle Originale aus neun Jahrzehnten Unternehmensgeschichte. Ein Besuch lohnt sich – nicht nur für BMW-Liebhaber!

muenchen_bmw-vehicle-ride-bike-104842

Abtauchen im Ozeaneum, Stralsund

Wer in die Tiefen unser Meere und Gewässer abtauchen möchte, ist im Ozeaneum genau richtig. Über die große Anzahl an Aquarien hinaus, begeistert vor allem die moderne Aufmachung des Museum, ergänzt durch Sonderausstellungen und zahlreiche Aktionen.

So befinden sich in einigen der Aquarien Taucher, die den Zuschauern über Funk Wissen rund um die Unterwasserbewohner vermitteln. Nicht entgehen lassen darf man sich außerdem die „Riesen der Meere“. Maßstabsgetreu hängen hier in hohen Hallen ein Blauwal, ein Buckelwal-Weibchen, ein Schwertwal sowie ein in einen Kampf mit einem Riesenkalmar verstrickter Pottwal von der Decke.

Wer sich in den Liegestühlen darunter niederlässt, kann andächtig den Klängen der anmutigen Riesen lauschen – sponsored by Greenpeace.

Für tolle Erlebnisse im Museum muss es also nicht immer Hollywood oder eine Fernreise sein – auch Deutschland hat hier einiges zu bieten für Groß und Klein.

Sie planen dieses Jahr einen Urlaub in Deutschland? Wir haben für Sie die schönsten Routen zusammengestellt – ob im Cabrio oder mit Dach: https://www.rv24.de/online/ratgeber/tipps/cabrioroute/index.xhtml

 

Bildquelle:
www.pexels.com

Das könnte Sie auch interessieren: