Neuwagen 2017 unter 30.000 Euro

In dem heutigen Beitrag möchte ich euch weitere bezahlbare Neuwagen 2017 vorstellen, die gerade in Genf die Weltpremiere gefeiert haben. Drei besonders günstige Vertreter hatten wir euch ja bereits im ersten Beitrag vorgestellt, heute drehen wir die Preisschraube etwas nach oben.

Ford präsentierte z.B. den neuen Ford Fiesta ST. Ein 1,5 Liter 3-Zylinder wird hier für den Vortrieb sorgen.

bezahlbare-neuwagen-2017-3

Ford Fiesta ST

Das verspricht spaßige Fahrwerte, denn maximal sollen 200 PS bzw. 290 Nm zur Verfügung stehen und der 3-Zylinder soll zusätzlich noch über eine Möglichkeit verfügen einen Zylinder abzuschalten, wenn dieser nicht gebraucht wird.

bezahlbare-neuwagen-2017-2

Ford Fiesta ST

Eigentlich alles eine Runde Sache, jedoch kommt der Ford Fiesta ST erst 2018 bei uns auf den Markt.

bezahlbare-neuwagen-2017-1

Ford Fiesta ST

Mitsubishi bringt einen großen Namen zurück auf die Bühne. Eclipse! Mitsubishi-Fans werden nun mit den Achseln zucken und den Kopf schütteln, denn anstatt einem Sportcoupé bringt Mitsubishi einen weiteren SUV auf den Markt.

bezahlbare-neuwagen-2017-8

Dieser wird zwischen Mitsubishi ASX und Mitsubishi Outlander positioniert und macht einen guten ersten Eindruck. Unter die Haube kommt entweder ein 1,5 Liter Benziner oder ein 2,2 Liter Selbstzünder.

bezahlbare-neuwagen-2017-10

Seat brachte den neuen Ibiza mit nach Genf. Dieses Fahrzeug basiert auf dem neuen MQB-0 Baukasten vom VW-Konzern, sprich der folgende VW Polo, aber auch der Audi A1 wird auf dieser Plattform aufgebaut.

bezahlbare-neuwagen-2017-19

Seat Ibiza FR 2017

Äußerlich blieb der Ibiza fast unverändert, aber technisch präsentiert er sich auf dem neusten Stand der Technik was Assistenten, Konnektivität oder Sicherheit betrifft. Traurig stimmt micht die Tatsache, dass es vermutlich keinen Seat Ibiza Cupra mehr geben wird, sportlich ambitionierte Seat Ibiza Fahrer müssen zukünftig also zum Seat Ibiza FR greifen.

bezahlbare-neuwagen-2017-20

Seat Ibiza FR 2017

Ab Juni steht der neue Mazda CX-5 beim Händler. Er ist und bleibt vermutlich das meistverkaufte Modell der Marke hier in Deutschland. Im Vergleich zum eigenen Vorgänger ist er etwas länger.

bezahlbare-neuwagen-2017-29

Mazda CX-5 2017

Was geblieben ist: Viel Platz im Innenraum! Unter die Haube kommen die bekannten Vertreter, der 2,0 Liter oder der 2,5 Liter Benziner und wahlweise den 2,2 Liter Selbstzünder. Neu sind das Head-up Display, der adaptive Tempomat oder aber eine elektrische Heckklappe. Hoffentlich schafft das schöne Rot es auch in die Aufpreisliste.

bezahlbare-neuwagen-2017-28

Mazda CX-5 2017

Bei Toyota hat man den Yaris modernisiert. Man munkelt, dass die Japaner über 90 Millionen Euro in die Weiterentwicklung des Kleinwagens investiert haben sollen. Auf den ersten Blick fallen die neue Motorhaube, der neue Kühlergrill und die neuen Scheinwerfer auf.

bezahlbare-neuwagen-2017-4

Toyota Yaris 2017

Auch am Heck wurde einiges überarbeitet und unter der Haube ist auch einiges passiert. Den Toyota Yaris Hybrid mit einer Systemleistung von 100 PS gibt es immer noch, dazu kommt ein 1,5 Liter Benziner mit einer Leistung von 111 PS und 136 Nm. Den Toyota Yaris gibt es mit drei oder fünf Türen. Im Innenraum hat man ein aufgefrischtes Armaturenbrett, welches sich sehr aufgeräumt präsentiert.

bezahlbare-neuwagen-2017-7

Toyota Yaris 2017

Subaru bringt Ende des Jahres den neuen Subaru XV auf den Markt. Damit löst er die 1. Generation ab. Boxer-Fans brauchen keine Angst haben. Der Boxer-Motor kommt auch weiterhin unter die Motorhaube und natürlich verfügt das kleine SUV auch über Allrad.

bezahlbare-neuwagen-2017-27

Subaru XV 2017

Ich gestehe, ich hatte den Subaru XV bis dato gar nicht auf dem Schirm, doch die erste Sitzprobe in Genf ist positiv aufgefallen, so freue ich mich darauf, euch das Fahrzeug im Herbst einmal detailierter vorzustellen.

bezahlbare-neuwagen-2017-26

Subaru XV 2017

Bleiben wir bei den SUVs und auch in Japan. Nissan brachte das Facelift vom Nissan Qashqai mit nach Genf. Optisch aufgefrischt macht der Bestseller auch weiterhin einen sehr guten Eindruck.

bezahlbare-neuwagen-2017-13

Nissan Qashqai 2017

Den Opel Crossland X hatte ich euch ja bereits vorgestellt, nun ist aber auch der Preis bekannt gegeben worden. Das Crossover-Modell kommt definitiv ohne Allrad-Antrieb, dafür startet der kompakte SUV ab 16.850 Euro.

bezahlbare-neuwagen-2017-15

Opel Crossland X 2017

Fünf verschiedene Motoren kommen unter die Haube, drei Benziner und zwei Diesel-Aggregate. Die Leistungsrange liegt zwischen 81 und 130 PS! Auch beim Opel Crossland X freue ich mich auf eine baldige Probefahrt!

bezahlbare-neuwagen-2017-14

Opel Crossland X 2017

Das gleiche gilt für den Hyundai i30 als Kombi. Größer als sein Vorgänger, meiner Meinung nach auch attraktiver und vor allem vermutlich spritziger.

bezahlbare-neuwagen-2017-22

Hyundai i30 Kombi 2017

Neue Motoren, neue Technologien. Wer sich also aktuell einen Hyundai i30 kaufen möchte, sollte ggf. noch bis zum Sommer warten, denn dann steht das neue Modell beim Händler.

bezahlbare-neuwagen-2017-21

Hyundai i30 Kombi 2017

Opel brachte neben dem Crossland X auch den neuen Insignia mit nach Genf. Dazu natürlich noch die Verkaufs-Geschichte von Peugeot, aber wir konzentrieren uns mal lieber auf das Fahrzeug.

bezahlbare-neuwagen-2017-opel-1

Opel Insignia 2017

Der neue Opel Insignia ist, egal ob als Limousine oder als Kombi, ein großer Wurf. Er ist leichter geworden als sein Vorgänger, bietet mehr Platz im Innen- und vor allem im Kofferraum. Auch den Opel Insignia werden wir uns so bald wie möglich genauer ansehen.

bezahlbare-neuwagen-2017-opel-2

Opel Insignia 2017

Das waren die bezahlbaren Highlights vom Genfer Automobil-Salon. Im nächsten Beitrag schauen wir uns die etwas hochpreisigeren Fahrzeuge an und im letzten Beitrag zum Genfer Automobil-Salon spielen wir Autoquartett mit den Traumfahrzeugen des Jahres 2017.

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: