Zwei Parkplätze, ein Auto

Ein Auto, zwei Parkplätze – erlaubt oder nicht?

Vor allem in Großstädten gibt es zu wenige Parkplätze. Je nach Tageszeit sind die Parkhäuser randvoll und Sie finden nur mit Mühe ein freies Plätzchen. Wenn Sie dann endlich eine Lücke entdeckt haben, ist die Enttäuschung umso größer, wenn Sie Folgendes feststellen: Jemand hat seinen Wagen genau in die Mitte von zwei Parkplätzen gestellt und nimmt damit mehr Parkraum ein, als ihm zusteht. Weshalb parken manche Leute so „großzügig“? Sind sie nachlässig oder schlichtweg rücksichtslos? Und ist das überhaupt erlaubt?

Warum zwei Parkplätze belegen?

Was verleitet Autofahrer dazu, mit ihrem Fahrzeug mehr als einen Stellplatz zu belegen? Nicht jeder Wagen passt heute noch in eine Standardlücke. In den vergangenen 20 Jahren haben vor allem Mittelklassewagen durchschnittlich 30 Zentimeter an Breite zugelegt. Das gilt besonders für SUVs. Den Fahrern bleibt fast nichts anderes übrig, als sich quer zu stellen, um die Türen öffnen zu können. Auch Familien mit Kindern brauchen viel Platz zum Aussteigen und können sich nicht immer in kleine Lücken zwängen. Dennoch sollte jeder Autofahrer versuchen, Rücksicht auf die anderen Parker zu nehmen und nicht unnötig Platz zu belegen.

SUVs im Prakhaus

Das sagt die Straßenverkehrsordnung

Besonders wenn Sie in Eile sind, ist es nervenaufreibend, wenn jemand zwei Stellplätze blockiert. Um ihrem Ärger Luft zu machen, heften manche Autofahrer den rücksichtslosen Parkern Zettel an die Scheibe. Viel mehr können Sie selbst auch nicht tun, so gern Sie das Auto auch ein Stückchen zur Seite schieben würden, um doch noch in die Lücke zu passen. Trotzdem kommen Doppelparker nicht ungeschoren davon. Laut Strafgesetzbuch sind Autofahrer dazu verpflichtet, „platzsparend“ zu parken. Zwei Parkplätze zu blockieren, ist definitiv nicht platzsparend. Da droht ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro.

Zwei Parkscheine = zwei Parkplätze?

Vielleicht sind Sie auch selbst auf der Suche nach einem extragroßen Parkplatz, wollen aber beim Abstellen des Fahrzeugs keine Regeln brechen. Wie verhält es sich denn, wenn Sie in einer Straße mit Parkautomat parken? Da dürften Sie ja theoretisch zwei Plätze belegen, wenn Sie zwei Parkscheine lösen, oder? Das ist leider ein Irrglaube. Ein Parkschein berechtigt zum Abstellen Ihres Autos und ist nicht als Parkplatzmiete zu verstehen. Das heißt: Sie können so viele Parkscheine kaufen, wie Sie wollen: Wenn Ihr Auto mehrere Plätze blockiert, ist das rechtswidrig.

Wer Platz braucht und straffrei parken möchte, der findet jedoch mit etwas Glück ein modernes Parkhaus. Kürzlich renovierte oder neu gebaute Parkhäuser verfügen häufig über Stellplätze, die an neue Wagenabmessungen angepasst sind. Extrabereite Stellflächen mit mindestens 2,45 Metern Breite bieten Platz für jedes Auto – und sorgen so für stressfreies Parken.

Bildquelle:

www.pexels.com

www.istockphoto.com

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: