Urlaub in Jugendherbergen: Tipps für außergewöhnliche Unterkünfte

Urlaub in Jugendherbergen? Bedeutet das nicht Stockbetten, trister Speisesaal und dünner Hagebuttentee? Vielleicht haben Sie diese Erinnerungen an die eigenen Schulausflüge. Jedoch sind Jugendherbergen in Deutschland inzwischen ganz anders. Kein Mief und 70er-Jahre-Atmosphäre, sondern stattdessen beste Lagen, moderne Unterkünfte und guter Service. So kann ein Urlaub in Jugendherbergen gerade für Familien zum tollen Erlebnis werden. Wie wäre es also mit einer kleinen Deutschlandtour zu den schönsten Jugendherbergen? Wir hätten da einige Tipps für sie!

Viele Jugendherbergen liegen idyllisch an Seen, Flüssen oder sogar am Meer. Schwimmen, Bootfahren mit dem Papa oder Plantschen mit der Mama – in einer solchen Unterkunft genießen Ihre Kinder den Urlaub in der Jugendherberge in vollen Zügen!

Moderne Jugendherberge

Top 3-Liste für den Urlaub in Jugendherbergen

Beginnen wir unsere Jugendherbergstour also an einem Fluss – und zwar in Lauenburg an der Elbe:

Dort ist in einer ehemaligen Zündholzfabrik eine Jugendherberge der gehobenen Kategorie untergebracht. Und zwar höchst idyllisch direkt am Elbufer gelegen. Die Kinder können dort nicht nur in schöner Umgebung herumtollen, sondern auch ein Chor- oder Musikgruppen-Wochenende verbringen. Für die passende musikalische Ausstattung ist gesorgt.

Früher waren Erwachsene in Jugendherbergen meist Lehrer, die erfolglos versuchten, eine wilde Horde zu bändigen. Heute dagegen sind Familien eine wichtige Zielgruppe vieler Unterkünfte – so auch in Lauenburg. Die erwachsenen Besucher finden beispielsweise am Fitnessraum oder der Sauna Gefallen.

Hier gibt es nähere Infos zur Jugendherberge Lauenburg „Zündholzfabrik“

Burg Altena – die erste Jugendherberge der Welt

Sie zählen nicht nur eine Wasserratte, sondern auch ein kleines Burgfräulein zu Ihrer Familie? Dann sollte Ihr Urlaub in Jugendherbergen Sie definitiv auch nach Burg Altena an der Lenne in Rheinland-Pfalz führen. Hier kommen Fans von Romantik und altem Gemäuer voll auf ihre Kosten. Und es gibt richtige Burgabenteuer zu erleben, beispielsweise ein Rittermahl. Wetten, dass da nur wenige Klassenkameraden mit den Erzählungen Ihrer Kinder nach den Ferien mithalten können?

Und übrigens: Auch Sie werden im Büro was zu erzählen haben. Burg Altena ist nämlich die erste Jugendherberge der Welt. Und wer hat’s erfunden? Ein Lehrer natürlich. Auf einer Klassenwanderung 1909 ärgerte sich Lehrer Richard Schirrmann, dass es keine passenden Unterkünfte gab. Deshalb gründete er in Altena die erste Jugendherberge. Der Rest ist Geschichte.

Und zwar eine sehr erfolgreiche: In Deutschland gibt es mehr als 550 Jugendherbergen; weltweit sind es ca. 4.000. Dazu kommen auch noch viele Hostels. Allerdings kann man „Hostel „nicht einfach als Übersetzung des deutschen Begriffs Jugendherberge sehen. Wer einmal in einem Hostel, gefüllt mit partylustigen Backpackern, übernachtet hat, kennt den Unterschied. Jugendherbergen zielen eher auf Kinder und Familien ab. Hostels werden dagegen oft von Twentysomethings auf Reisen bewohnt.

Hier gibt es nähere Infos zur Jugendherberge Burg Altena.

Bergidyll: Jugendherberge Berchtesgaden

Ihre Urlaubstour könnte im schönen Süden enden. Und zwar in Berchtesgaden, in maximaler Idylle. Der Watzmann ruft, der Hirsch röhrt im Nationalpark und der Königsee ist einfach nur schön.

Wandern, Radfahren, Rafting – in der Jugendherberge Berchtesgaden wird deshalb auch Sport- und Berg-Action großgeschrieben. Auch Rutschen ins glitzernde Weiß ist möglich – und in diesem Fall geht es nicht um Schnee. Vielmehr können Sie mit Ihren Kindern auf den Rutschen im Salzbergwerk Berchtesgaden hinab zum Salz rutschen.

Das Haus Untersberg der Jugendherberge Berchtesgaden selbst ist einerseits bayrisch-gemütlich, anderseits sehr modern und mit individuellem Design.

Hier gibt es nähere Infos zur Jugendherberge Berchtesgaden.

Einem erlebnisreichen Urlaub im Jugendherbergen steht also nichts mehr im Wege! Eine Sache sollten Sie vorab aber noch wissen:

Um in Jugendherbergen zu übernachten, müssen Sie Mitglied sein, entweder im Deutschen Jugendherbergswerk oder in einem ausländischen Jugendherbergsverband. Wie Sie die DJH-Mitgliedskarte beantragen und weitere Infos finden Sie beim DJH.

Und auf der Seite Sehnsucht Deutschland finden Sie noch eine größere Auswahl an schönen Jugendherbergen.

Und was sind Ihre schönsten Erinnerungen an einen Jugendherbergs-Aufenthalt? Oder wohin planen Sie mit Ihren Kindern zu reisen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: