Fahrberichte » Neuwagen » Vorstellung: 2018 BMW 2er Active Tourer

Vorstellung: 2018 BMW 2er Active Tourer

Es ging ein großer Aufschrei durch die Reihen, als BMW 2014 den 2er Active Tourer präsentierte. Ein BMW mit Frontantrieb und Dreizylindermotoren? Und dann noch in der denkbar undynamischsten Form, die sich ein Fan der sportlichen Marke vorstellen kann: Als Van. Die Käufer hat das herzlich wenig interessiert, sodass die Bayern seit Marktstart 380.000 Exemplare des BMW 2er Active Tourer absetzen konnten. Wir haben das Fahrzeug damals recht schnell getestet: Fahrbericht! Nun erfuhr der Kompaktvan ein Facelift, das optisch zwar zurückhaltend ausfällt, aber bei den Motoren einige Updates mit sich bringt – das ist der 2018 BMW 2er Active Tourer:

2018 BMW 2er Active Tourer Design Check

380.000 Käufer vom BMW 2er Active Tourer dürfen nun aufatmen, denn wenn man nur kurz hinschaut, wird man das Facelift kaum erkennen. Erst beim genauen Betrachten fallen die dezenten Retuschen auf. So installierten die Münchner an der Front eine neue Schürze mit einem breiten, durchgehenden Lufteinlass im unteren Bereich sowie eine präsentere Niere – das Markenzeichen von BMW schlechthin. So wirkt der Auftritt etwas sportlicher und eleganter. Man muss schon sagen, für einen Kompaktvan wirkt der 2er Active Tourer äußerst ansehnlich.

Dazu trägt mit dem Facelift unter anderem das neue Leuchtendesign für die optionalen LED- und adaptiven LED-Scheinwerfer bei. Es bietet nicht nur ein blendfreies Fernlicht, sondern zeigt die Doppelrundscheinwerfer in einer hexagonalen Ausführung. So gibt sich der 2er Activer Tourer präsenter und knüpft ein Band zur restlichen BMW-Familie.

Am Heck verbaute man ebenfalls eine neue Schürze, die die Breite des Bayern betont. Hier fallen auch die vergrößerten Endrohre auf: Tragen die Dreizylindermotoren nur ein Abgasrohr, dürfen es bei den Vierzylindern deren zwei sein. Neu sind zudem die Außenfarben „Juraco Beige“ und Sunset Orange sowie die Designs der Leichtmetallfelgen in 17 bis 19 Zoll.

2018 BMW 2er Active Tourer Motoren Check

Die Motoren waren bis zum Facelift so eine Sache beim BMW 2er Active Tourer. Wurden die Dreizylindermotoren als besonders effizient, aber genauso dynamisch wie die Vierzylinder angepriesen die sie ersetzt haben, fielen sie eher mit Problemen auf. Zum Ärgernis wurden die Hauptlager der Dreizylinder-Motoren, die zum Streik neigten und final zu Motorschäden führten. Sogar bei geringen Laufleistungen.

Das soll nun gänzlich der Vergangenheit angehören, da die Münchner die neueste Generation an Triebwerken in den BMW 2er Active Tourer schrauben. Diese glänzen mit umfangreichen Modifikationen an der Kurbelwelle, am Wärmemanagement, am Ventiltrieb und an der Aufladung. Und so startet man in die 2er Active Tourer-Welt mit dem BMW 216i mit 109 PS – dem Basis Dreizylinder. Auch die nächst stärkere Variante, der BMW 218i, ist ein Dreizylinder und vertraut ebenfalls auf 1.5 Liter Hubraum. Sein Output sind aber spürbar mächtigere 140 PS. Mit vier Zylindern geht es ab dem BMW 220i mit 192 PS los, der auf 2.0 Liter vertraut. Auch das Top-Modell unter den Otto-Motoren, der 225i xDrive, baut auf diesem Motor auf, leistet aber starke 231 PS. Eine Besonderheit – gerade im Feld der Kompaktvans – stellt der Plug-In Hybrid BMW 225xe iPerformance dar. Seine rein elektrische Reichweite beträgt 45 km, während die Systemleistung von 224 PS die dynamische Orientierung des Münchners widerspiegelt. Der kombinierte Verbrauch soll dennoch bei nur 2,3 bis 2,5 Litern auf 100 km liegen.

Das Facelift vom 2018 BMW 2er Active Tourer

Das Facelift vom 2018 BMW 2er Active Tourer

Und auch die Diesel starten mit einem Dreizylinder mit 1.5 Litern Hubraum – dem 216d. Sein Output sind ausreichende 116 PS, während der Verbrauch mit 4,3 Liter im Drittelmix als genügsam angesehen werden darf. Freude am Fahren verspürt man aber erst ab dem BMW 218d, der optional auch mit xDrive Allradantrieb erhältlich ist. Aus seinem 2.0 Liter Vierzylinder werden nachdrückliche 150 PS gezaubert. Der 220d, ebenfalls auf Wunsch mit xDrive erhältlich, generiert sogar 190 PS. Das grüne Gewissen wird – gerade in Bezug auf die aktuelle Diesel-Schelte – durch allerlei Reinigungssysteme beruhigt. Alle BMW 2er Active Tourer Diesel fahren mit einem Dieselpartikelfilter, einem NoX-Speicherkat und einem SCR-System vor. Bei Letzterem wird Harnstoff eingespritzt, sodass Stickoxide im Abgas verringert werden.

2018 BMW 2er Active Tourer Innenraum Check

Im Interieur setzt sich die Devise des Exterieur-Liftings fort: Man muss schon genau hinsehen, um das Facelift als solches zu erkennen. Neue, hochwertigere Materialien im Innenraum bilden eins der Highlights. Ansonsten greifen die Münchner auch im Innenraum auf bewährte Facelift-Stilmittel, wie etwa neue Sitzbezüge zurück. Auch der nun elektronische Gangwahlhebel für die Steptronic haut niemanden vom Hocker. Wohl aber die durchdachte Ergonomie sowie das gute Raumangebot.

Innenraum vom 2018 BMW 2er Active Tourer

Innenraum vom 2018 BMW 2er Active Tourer

Mit der Überarbeitung zog natürlich auch die neueste Generation des bekannten Bediensystems „iDrive“ in den BMW 2er Active Tourer. Optional kann man Navigationssysteme mit 6,5 und 8,8 Zoll Bildschirmdiagonale hinzubuchen. Aber nicht nur die Bedienung über den iDrive-Controller mit Touchfunktion, Touchscreen und Sprachsteuerung gelingt überzeugend, sondern auch der hohe Grad der Vernetzung. Mit dem BMW ConnectedDrive Services lassen sich “Real Time Traffic” Informationen, die „Time-to-Leave“-Funktion und viele andere Tools erleben. Und auch das Smartphone wird – ganz up-to-date über Apple CarPlay verbunden.

Infotainment vom 2018 BMW 2er Active Tourer

Infotainment vom 2018 BMW 2er Active Tourer

2018 BMW 2er Active Tourer Preis Check

Ein BMW ist kein günstiges Vergnügen – das war in der Vergangenheit so und das wird auch in Zukunft so bleiben. Startet der 216i bei noch verschmerzbaren 27.350 Euro, muss man für den Top-Benziner mindestens 38.450 Euro berappen. Mit Allradantrieb xDrive stehen sogar 40.450 Euro auf dem Zettel, ohne auch nur eine Option gewählt zu haben. Die Diesel starten mit dem 216d bei 30.650 Euro. Der Topmotor, der 220d mit xDrive, kann ab 40.350 Euro geordert werden. Da klingt der Plug-In-Hybrid 225xe mit 39.150 Euro fast schon wie ein Schnäppchen.

2018 BMW 2er Active Tourer Zielgruppen Check und Fazit

Der BMW 2er Active Tourer war bereits zu seiner Markteinführung 2014 kein schlechtes Auto. Er ist geräumig, sieht für einen Van gar nicht mal schlecht aus und darf außerdem als ausreichend fahrdynamisch angesehen werden. Doch nicht nur Familien schätzen den Bayern, sondern auch diejenigen, die gerne etwas erhöht sitzen. Jetzt, da die Kinderkrankheiten ausgemerzt zu sein scheinen, ist der BMW 2er Active Tourer mitsamt seines längeren Bruders, dem 2er Gran Tourer, ein mit allen Wassern gewaschener Kompaktvan. Nur beim Preis sollte man genau hinsehen.

Tags: