Fahrberichte » 2018 Audi Q8 50 TDI im Fahrbericht – inkl. Video

2018 Audi Q8 50 TDI im Fahrbericht – inkl. Video

Crossover: Das waren mal diese Fahrzeuge – ganz gleich, ob große oder kleine – die in keine Schublade passten. Mittlerweile ist man wieder zurück in einer Eingruppierung: SUV-Coupé! Das möchte der neue Audi Q8 also sein. Er greift dabei verschiedene Stilelemente auf, spricht die neue Audi Design-Sprache und ist das neue SUV-Flaggschiff. Vielleicht verzichtet der neue, große Ingolstädter auch einfach auf den Namen „Crossover“, weil er viel lieber ein schnittiges SUV sein möchte. Schließlich liegen diese immer noch voll im Trend.

An die neue Nomenklatur müssen wir uns bei Audi nun gewöhnen: Audi Q8 50 TDI quattro

An die neue Nomenklatur müssen wir uns bei Audi nun gewöhnen: Audi Q8 50 TDI quattro

Audi Q8 Design Check

Zugegeben: SUV-Coupés sind nicht wirklich neu. BMW machte es einst mit dem X6 vor und fuhr damit auf der Erfolgsspur – warum auch immer. Hübsch ist der Koloss aus München in den Augen des Verfassers dieser Zeilen zumindest nicht. Mercedes zog, mit reichlich Abstand, mit dem GLE und GLC Coupé nach. Die beiden Fahrzeuge schlagen, in unterschiedlichen Größen, genau in diese Kerbe. Wie heißt es doch so schön: Besser gut kopiert, als schlecht selbst gemacht. Natürlich meine ich das nicht Ernst mit dem kopieren, denn ansonsten würde es ja gar keine anderen Karosserieformen mehr geben.

Und Audi? Mit dem neuen Audi Q8 haben die Autobauer von der Donau nun auch ein solches SUV-Coupé im Köcher. Doch der Q8 geht einen anderen, eigenen Weg. Das SUV ist dynamisch gezeichnet, weist eine nach hinten abfallende Dachlinie auf und schaut so übel gelaunt drein, als sei Rupert Stadler verhaftet worden. Ach ja, da war ja was… Dennoch: Der Audi Q8 vermeidet es, die Dachform des X6, GLE Coupé oder wie sie auch sonst heißen mögen, zu kopieren. Stattdessen ist er kantiger und kommt dem Bild eines SUV immer noch nach. Operation gelungen!

Was für ein Kühlergrill! Der neue Audi Q8 50 TDI hat einen der größten!

Was für ein Kühlergrill! Der neue Audi Q8 50 TDI hat einen der größten!

Vor allem aus dem Gesichtspunkt, dass der neue Audi Q8 nicht einfach nur die Coupéversion des bekannten Q7 sein möchte, sondern das Topmodell der SUVs aus Ingolstadt darstellt. Mit knapp 4,99 Metern Außenlänge ist das Fahrzeug wirklich lang und kommt mit seinen zwei Metern Breite außerordentlich stattlich daher. Bei diesen Abmessungen ergibt sich natürlich viel Platz für Design-Besonderheiten. An der Front wäre dies etwa der plastisch ausgeformte Single-Frame-Grill mit den schier riesigen Kühlluft-Schlünden links und rechts daneben. Und wer genau hinschaut, wird unter den Scheinwerfern Kameralinsen erkennen, die hinter geschwärzten Scheiben verborgen sind. Das wirkt wesentlich gekonnter, als die Unterbringung im Stoßfänger oder Grill. Punkt für Audi.

Und natürlich können auch die anderen Seiten des Audi A8 überzeugen. Am Heck gefällt die gestreifte Grafik der LED-Rückleuchten, die mit einem schmalen Leuchtenband miteinander verbunden sind. Klare Kanten und Linien beherrschen das Bild ebenso, wie die Auspuffblenden. Wir sind eben in den Zeiten angekommen, in denen ein Verbrenner sein Antriebskonzept eher verbirgt, als es zu präsentieren. Seitlich fallen besonders die runden, ausgestellten Radhäuser und die attraktive Dachform auf. Aber das hatten wir ja schon.

Aud Q8 Fotos

Audi Q8 Innenraum Check

Q8? A8? Man kann berechtigterweise ins Grübeln kommen, ob man nun in der Oberklasse-Limousine oder im High-End-SUV sitzt. Gut, man reist im Fall des Audi Q8 eine Etage weiter oben. Ansonsten muss man im Interieur auf nichts verzichten. So findet man sich in einem besonders edlen Ambiente wieder, das zum Anspruch, das Topmodell der SUV-Riege bei Audi zu sein, entspricht. Schöne, integrierte Luftausströmer, wie man sie z.B. schon beim Volkswagen Passat gesehen hat, ein beledertes Cockpit oder die Wahl zwischen vier verschiedenen Sitzen machen dies besonders deutlich.
Hinzu kommt das attraktive und angenehm klar gestaltete Armaturenbrett. Dazu trägt unter anderem das Virtual Cockpit bei, das viele Funktionen direkt vor den Augen des Fahrers bündelt. Daneben steht das 10,1-Zoll-Infotainment bereit, das oberhalb der neuen Klimaregelung angeordnet ist. Jene wird neuerdings – wie man es aus dem Audi A8, A6 und A7 kennt – über ein 8,6-Zoll-Klimabediendisplay gesteuert. Der MMI Dreh-Drück-Steller ist ebenso passé, wie die meisten Tasten im Innenraum. Für ein haptisches Feedback sind die Displays aber dennoch ausgelegt, sodass man nur wenig Eingewöhnung im Audi Q8 benötigt.

Den Innenraum kennt man von anderen Luxus-Fahrzeugen von Audi!

Den Innenraum kennt man von anderen Luxus-Fahrzeugen von Audi!

Und auch das Platzangebot rangiert tatsächlich auf Oberklasse-Niveau. Sowohl in Sitzreihe eins wie auch zwei tragen die Sessel einen großen Teil dazu bei. So ist nicht nur die Bewegungsfreiheit vorn wie hinten generös, sondern auch das Komfortlevel. In welchem SUV kann man sich sonst im Fond den Rücken massieren lassen? Und da der Audi Q8 wie gemacht zu sein scheint, um vier Passagiere von A nach B zu befördern, steht ein passender Laderaum parat. 605 Litern Basisvolumen warten nur darauf, großes Reisegepäck zu schlucken. Maximal stehen bis zu 1.755 Liter bereit.

Audi Q8 Motoren Check

Aktuell gibt es den Audi Q8 nur in einer Motorvariante als 50 TDI. Hinter dieser kryptischen Motorbezeichnung verbirgt sich ein 3.0 Liter V6 Diesel mit 286 PS und 600 Nm an maximalem Drehmoment. Natürlich ist er an den Allradantrieb quattro gekoppelt. Und wie selbstverständlich scheint es mittlerweile ebenfalls zu sein, dass der Ingolstädter über ein 48-Volt-Bordnetz verfügt und somit als Mildhybrid gilt.

Dank seiner üppigen Kraft schaffte es das große SUV in 6,3 Sekunden auf 100 km/h und ist maximal 232 km/h schnell. Der Verbrauch soll derweil bei 6,6 Litern im Durchschnitt liegen. In der Realität kann man mit gut 8,5 Litern rechnen. Ein weiterer Diesel sowie ein Benziner sollen folgen.

Audi Q8 R+V24 Drive Check – Das Video

Audi Q8 Fahreindruck Check

Mit seinem Mittendifferenzial, mit der 40 zu 60-Verteilung der Kraft zwischen Vorder- und Hinterachse, mit der optionalen Allradlenkung welche den Wendekreis um rund einen Meter reduziert und mit dem adaptiven Fahrwerk lässt sich der Q8 richtig angenehm bewegen. Man spürt ihm seine Größe gar nicht an. Das Einlenkverhalten ist vorbildlich, die Bremsanlage scheint groß genug dimensioniert und der Motor verfügt über ausreichend Leistung, um den Q8 fortzubewegen.

Audi Q8 Preis Check

Natürlich ist auch der neue Audi Q8 ein echtes Premium-Produkt. Entsprechend fallen die Preise aus. 76.300 Euro kommen für den Audi Q8 50 TDI zusammen – in der Basis wohlgemerkt. Die ist allerdings überraschend gut ausgestattet. So rollt das SUV bereits im Serien-Trimm auf 19-Zoll-Felgen durchs Land, federt adaptiv und steuert das Raumklima automatisch. Das MMI Navigationssystem ist ebenfalls serienmäßig an Bord. Dennoch ist die Aufpreisliste lang: 22-Zoll-Felgen, Matrix-LED-Scheinwerfer mit 24 Einzel-LEDs und das eindrucksvolle Bang&Olufsen-Soundsystem mit 23 Lautsprechern? Ja, das kostet alles Aufpreis. Aber so ist es eben mit allem, was Spaß macht.

Der Audi Q8 50 TDI wirkt nicht nur breit, er ist es auch!

Der Audi Q8 50 TDI wirkt nicht nur breit, er ist es auch!

Audi Q8 Zielgruppencheck und Fazit

Wer auf luxuriöse Premium-SUVs steht, der wird mit dem Audi Q8 seinen Meister finden. Man kann sich gut vorstellen, dass bisherige BMW X6 oder Mercedes GLE Coupé-Kunden zum Audi wechseln könnten. Das Design macht an, der Innenraum überzeugt mit Klasse und üppigem Raumangebot und der Antrieb macht mit seiner bärigen Kraft einfach Spaß. Einzig das Preisniveau ist gesalzen. Aber das war ohnehin klar. Nicht nur vor dem Hintergrund, dass der Audi Q8 das Top-SUV im Hause ist.

Tags: