Der Mercedes-Benz S350d im Wedding Check

Sommer: In diesem Jahr ist schwitzen angesagt. Darüber freuen sich Hochzeitsgesellschaften zwar nicht, aber das tun sie über Regen noch viel weniger. Warum das wichtig ist? Weil der Mercedes-Benz S350d zum Wedding Check antritt. Wir haben ihm einmal auf den Zahn gefühlt, und überprüft, wie cool er diese Stresssituation wecksteckt. Schließlich gilt das Stuttgarter Luxus-Modell als Wellness-Oase. Ein Blick auf die etwas anderen Werte eines Autos.

Ein wunderschönes Auto: Der Mercedes-Benz S350d!

Ein wunderschönes Auto: Der Mercedes-Benz S350d!

Mercedes-Benz S350d Design Check

Zur Hochzeit muss es feierlich sein. Etwas, das man sich sonst nicht gönnt. Da kommt in manchen Fällen eine Stretch-Limo in Form eines Lincoln in Frage – in besonders abscheulichen Fällen sogar in knall-pink – in anderen wiederum ein Oldtimer. In wieder anderen Fällen, und die sind nicht selten, fährt man mit einer deutschen Luxuslimousine zur Kirche und zur anschließenden Feier. Wer denkt bei dieser Kategorie nicht sofort an die Mercedes-Benz S-Klasse? Eben!

Umso passender ist der Stuttgarter für den schönsten Tag der Welt. „Das Beste oder nichts“, hieß es einmal bei Mercedes – ein adäquates Motto für eine Trauung. Und genau das drückt auch die aktuelle S-Klasse mit ihrem Außendesign aus. Mit 5,17 Metern Außenlänge ist der Schwabe bereits in der Kurzversion nicht gerade zierlich, sondern eine stattliche, staatstragende Limousine. Der perfekte Look für diesen wichtigen Tag. Dabei schaut der Mercedes-Benz S350d so grimmig und genervt aus seinen beiden Voll-LED-Hauptscheinwerfern, dass einem jeder Hutträger sofort die linke Spur räumt. Aber reicht die Kurzversion der S-Klasse für das weiße Brautkleid mit auslandender Schleppe?

Mercedes-Benz S350d Fotos

Mercedes-Benz S350d Innenraum Check

Kurzer Radstand. Das ist bei der S-Klasse ungefähr so, also wenn man dem Hochzeits-DJ sagt, dass er bitte nur ein wenig gute Stimmung machen soll, anstatt 100 Prozent zu geben. Macht man nicht, ist doch klar. Und genauso ist es auch bei der Mercedes-Benz S-Klasse. Wer hinten sitzt, sollte auch mit allem Zipp und Zapp verwöhnt werden – allen voran mit Platz. Natürlich muss im Fond keine Klaustrophobie erwartet werden, doch für ein Brautkleid ist es einfach zu eng. Die Schleppe passt nicht hinein, der weite Rock knittert – alles nicht optimal. Also bei der Buchung unbedingt darauf achten, die Langversion zu mieten.

Luxus im Überfluss: Mercedes-Benz S350d!

Luxus im Überfluss: Mercedes-Benz S350d!

Dem Fahrer ist das herzlich egal. Der ist auf einen Massage-Sessel gebettet und genießt das Fahren und gefahren werden. Gefahren werden, weil der Mercedes-Benz S350d allerlei Assistenten an Bord hat, die das Fahren schon fast autonom möglich machen. Hinzu kommt ein überragender Geräusch-Komfort, der die Braut selbst in der stressigsten Phase beruhigt. Der Pilot konzentriert sich derweil auf die Straße, die digitalen Instrumente und das riesige Infotainment-Display. Beide Bildschirme stecken hinter einer gemeinsamen Scheibe, sodass der Eindruck eines großen Displays entsteht. Das ist wirklich ansehnlich.

In der kurzen Version nicht ausreichend Platz für ein großes Brautkleid!

In der kurzen Version nicht ausreichend Platz für ein großes Brautkleid!

Nach der Hochzeit werden sich Braut und Bräutigam über den ausladenden Kofferraum freuen: 530 Liter bieten reichlich Platz für viele Geschenke. Zwar stehen keine wirklichen Kofferraumteiler, Taschenhaken oder sonstiges bereit, sodass das Ladegut leicht umherrutscht. Aber wenn der Glas-Delfin von Swarovski zu Bruch geht, wird wohl niemand wirklich trauern, oder? Nein, da lässt man sich lieber von der Ambiente-Beleuchtung, die fahrblich wohl auf jeden Ton des Brautkleids angepasst werden kann, einlullen und genießt diese unvergleichliche Ruhe im Fond. Das Burmester Soundsystem gibt dabei die besten Songs der Feier in einer Tonqualität wieder, dass der DJ erblassen würde.

Getränke- und Smartphonehalterungen sind vorhanden!

Getränke- und Smartphonehalterungen sind vorhanden!

Mercedes-Benz S350d Motoren Check

Ruhig geht es auch der Antrieb im Mercedes-Benz S350d an. Der 3.0 Liter Diesel – ha, falsch! Hier steckt kein 3.0 Liter unter der gewaltigen Haube, sondern ein 2.9 Liter. Gut, das ist Downsizing auf niedrigem Niveau, doch das Aggregat bietet 210 kW/286 PS und 600 Nm an maximalem Drehmoment. Das ist genug für einen Spurt auf 100 km/h in runden sechs Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Gut zu wissen, falls die Braut spät dran ist, um zur Trauung zu gelangen. Die Neunstufen-Automatik hat dabei stets alles im Griff und den passenden Gang parat – ein echter Ruhebringer. Und damit darf der S350d als sanfter Riese gelten. Dass er laut Datenblatt insgesamt nur 5,7 Liter im Durchschnitt konsumieren soll, sei nur am Rande erwähnt, ist aber nicht minder beeindruckend.

Der Fahrer hat hier zweifelsohne den besten Platz!

Der Fahrer hat hier zweifelsohne den besten Platz!

Mercedes-Benz S350d Zielgruppencheck und Fazit Check

Die Zielgruppe der sich Trauenden dürfte der Mercedes-Benz S350d wohl gekonnt treffen – wenn auch nur für ein paar, wenige Tage. Dennoch ist kaum ein Auto so beruhigend und nimmt den Insassen jeglichen Stress ab, wie der Stuttgarter. Einzig an Bein- bzw. Rockfreiheit mangelt es in der Variante mit kurzem Radstand etwas. Entsprechend sei für den schönsten Tag des Lebens die S-Klasse als Langversion empfohlen. Oder gibt es etwa Alternativen zum Stern?

Wenn die S-Klasse als Hochzeitsauto fungieren soll, dann unbedingt als Langversion!

Wenn die S-Klasse als Hochzeitsauto fungieren soll, dann unbedingt als Langversion!

Tags:

Das könnte Sie auch interessieren: