Fahrberichte » Neuwagen » Automobilsalon Paris 2018 (2)

Automobilsalon Paris 2018 (2)

Weiter geht es mit unserem Messerundgang über den Pariser Automobilsalon 2018. Wer den ersten Teil verpasst hat, kann später also noch weiterlesen.

Porsche auf dem Pariser Automobilsalon 2018

Er stellt wohl die hübscheste Art dar, einen offenen 911er zu fahren: Der Porsche 911 Speedster. Die letzte Variante der 991-Basis, die 2019 abgelöst werden soll, soll 1948 Male gebaut werden und bildet damit eine Reminiszenz an das Jahr, in dem der erste Porsche seine Betriebserlaubnis erhielt. Damit haben die 21-Zoll-Kreuzspeichenfelgen ebenso wenig gemein, wie der 4.0 Liter Boxer des GT3, der über 500 PS leisten soll. Die Gänge werden, wie es sich für den flachen, puristischen Speedster gehört, per Hand sortiert.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Porsche 911 Speedster

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Porsche 911 Speedster

Häufiger vom Band dürfte der neue Porsche Macan fahren, der feierte in Paris seine Premiere und eingefleischte Porsche-Fans werden die Unterschiede zum Vorgänger erspähen können. Einige Besucher fanden es witzig, dass Porsche 70 Jahre Sportwgen feiert und auf der Messe den neuen SUV vorstellt. Auch ein Zeichen, oder?!

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Porsche Macan

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Porsche Macan

Mercedes-Benz auf dem Pariser Automobilsalon 2018

Die A-Klasse, gerade erst auf dem Mark, bekommt Zuwachs: Die A-Klasse Limousine. Ganz recht: Limousine und nicht CLA. Das markante Gesicht erbt sie von der „Hatchback“ A-Klasse mitsamt der scharfkantigen Scheinwerfer und des Diamant-Grills. Am Heck fallen die zweigeteilten Rückleuchten sowie die markigen Auspuffblenden auf. Hinter dem Heckdeckel verbergen sich übrigens 420 Liter Kofferraumvolumen – nicht schlecht! Bei den Antrieben kommen die bekannten und mit Renault zusammen entwickelten Aggregate zum Einsatz. Die Spanne bei den Benzinern reicht von 163 bis 250 PS. Als Diesel steht ein 116 PS starker Selbstzünder in den Startblöcken.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-Benz A-Klasse Limousine

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-Benz A-Klasse Limousine

Wer es sportlicher mag, der darf zunächst mit dem A35 Vorlieb nehmen. Das vorläufige Topmodell der Baureihe gibt sich optisch wenig dezent und will es mit dem Golf R oder Audi S3 aufnehmen. Der 2.0 Liter Vierzylinder generiert 306 PS und liegt damit auf einem Niveau, das vor rund zehn Jahren noch einem V8 Sauger vorbehalten war. Dank des serienmäßigen Doppelkupplungsgetriebes sowie des Allradantriebs springt der Kompakte in 4,7 Sekunden auf 100 km/h.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-Benz A-Klasse A35 AMG

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-Benz A-Klasse A35 AMG

Wer A sagt, muss auch B sagen – nämlich mit der Mercedes-Benz B-Klasse. Die Linienführung des Vans wirkt nochmals wesentlich dynamischer als bisher und soll das Image aufpolieren. Warum eigentlich? Möchten die Stuttgarter unsere alternde Gesellschaft als Kundschaft loswerden? Technisch wird der Van wieder auf der A-Klasse aufbauen und unter anderem das Infotainment MBUX nutzen.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-Benz B-Klasse

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-Benz B-Klasse

Neben der A- und B-Klasse in verschiedenen Varianten haben die Stuttgarter noch den Smart forease im Köcher. Das Smart Cabriolet mit Stummel-Frontscheibe erinnert etwas an das radikale Cabriolet-Konzept, das es mit rudimentären Türen von der ersten Generation gab. Technisch baut der Smart forease auf dem electric drive Cabrio auf und generiert damit 81 PS und 160 Nm – lokal emissionsfrei, versteht sich.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - smart forease concept

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – smart forease concept

Darf es etwas mehr sein? Dann sollte man einen Blick auf den Mercedes-AMG GT werfen, der als Viertürer dem CLS schwer zusetzten dürfte. Als Basis nutzt der besonders sportliche Viertürer einen Reihensechszylinder mit 367 PS und 22 PS Boost, die dank elektrischem Lader sowie Abgasturbo generiert werden. Damit vergeht der Spurt auf 100 km/h knapp unter fünf Sekunden.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupe 43 4MATIC+

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupe 43 4MATIC+

Apropos elektrisch – da war doch was?! Genau, der Mercedes-Benz EQC. Das SUV ist rein elektrisch unterwegs und ist das erste Modell der Stuttgarter, das auf Verbrennungsmotoren gänzlich verzichtet. Genutzt werden stattdessen je ein Antrieb an der Vorder- und einer an der Hinterachse. Die Systemleistung geben die Schwaben mit 300 kW/408 PS und über 760 Nm an – Fahrspaß dürfte also sicher sein. Die Reichweite soll bei 450 km liegen.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-Benz EQC

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-Benz EQC

Auf Augenhöhe – zumindest was die Maße anbelangt – liegt der neue Mercedes-Benz GLE. Optisch gibt sich das Luxus-SUV deutlich dynamischer als bisher. Das spiegelt sich besonders in der neuen Auslegung der „Sinnlichen Klarheit“, dem Designmotto des Schwaben wider. Sicken und Kanten wurden auf ein Minimum reduziert, die Technik mitsamt Infotainment auf den neuesten MBUX-Stand gebracht.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Mercedes-Benz GLE

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Mercedes-Benz GLE

Toyota auf dem Pariser Automobilsalon 2018

Endlich gibt es einen neuen Auris! Das aktuelle Modell wirkte schon recht angestaubt. Und das bleibt auch so, denn der Auris ist Geschichte: Der Corolla ist nämlich zurück. Und mit dem alten Namen soll das Kompaktmodell auch zur alten Stärke zurückfinden. 45 Millionen Corollas wurden seit der ersten Generation gebaut – die Fußstapfen sind also groß, die es zu füllen gilt. Neben dem Hatchback zeigt Toyota gleich den Kombi, der eine sportliche Figur macht. Da passt natürlich auch der Name: Toyota Corolla Touring Sports. Er soll im Fond die größte Beinfreiheit der Klasse bieten, während der Pilot auf ein neues Infotainment mit freistehendem Display zurückgreifen kann. Genaue technische Details lassen aber noch auf sich warten.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Toyota Corolla

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Toyota Corolla

Neben dem neuen Toyota Corolla präsentierte Toyota auch den neuen RAV4. Hier fehlen uns aber noch aktuelle Daten, die reichen wir dann nach wenn das Fahrzeug auf unseren Markt kommt.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Toyota RAV4

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Toyota RAV4

Skoda auf dem Pariser Automobilsalon 2018

Die Tschechen schlafen nicht und bauen ihr SUV-Reihe aus: Das große SUV Kodiaq steht als RS in den Startlöchern und gibt sich bewusst sportlich. Erkennungsmerkmale sind, neben den auffälligen 20-Zoll-Alufelgen und RS-Logos der schwarze Kühlergrill und die ebenfalls schwarze Dachreling. Unter der Haube wartet ein 2.0 Liter Turbo-Diesel, der bereits aus dem VW Tiguan bekannt ist, auf Gasbefehle. 240 PS und 500 Nm sind die Zahlen, die dem interessierten Kodiaq RS-Freund ein Grinsen auf den Mund zaubern dürften.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - KODIAQ RS

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – KODIAQ RS

Aber auch einen Blick in die Zukunft wirft Skoda mit dem Vision RS. Der Kompakte soll zeigen, in welche Richtung es für Skoda gehen und wie sportlich die Marke sein kann. Die Formensprache könnte einen kommenden Rapid darstellen. Unter der Haube wartet ein Plug-In-Hybrid auf die Kommandos des Fahrers. Die Leistung: 150 PS aus einem 1.5 Liter Vierzylinder-Turbo und 102 PS von einer E-Maschine – das klingt nach Fahrspaß!

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Skoda Vision RS Concept

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Skoda Vision RS Concept

Und noch etwas zeigen die Tschechen: Den Skoda Octavia in der Erdgas-Variante. Sein 1.5 Liter Turbomotor leistet 130 PS und ist damit rund 20 PS stärker, als die bisherige Variante. Erhältlich ist dieser Octavia ausschließlich also Kombi und mit DSG. Für 480 km sollen die drei Tanks mit rund 17 Litern Fassungsvolumen reichen.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Skoda Octavia G-TEC

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Skoda Octavia G-TEC

Ferrari auf dem Pariser Automobilsalon 2018

Das Beste wollten wir uns für den Schluss aufbewahren: Den Ferrari Monza SP1. Der Einsitzer baut auf dem 812 auf und demonstriert dies mit dem Höcker hinter dem Fahrer eindeutig. Daneben zeigen die Italiener noch den SP2, einen Zweisitzer mit zwei Höckern. Hier werden Fahrer und Beifahrer von einem breiten Steg voneinander getrennt. Als Antrieb sorgt bei beiden ein 6,5 Liter V12 mit 810 PS für Freudentränen. Naja, man wird ja mal träumen dürfen.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Ferrari Traumwagen

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Ferrari SP1

Zusammenfassend kann man sagen, dass auf dem Pariser Automobilsalon 2018 weniger Aussteller waren, es wurden viele handfeste Fahrzeuge gezeigt, dafür wenige Innovationen und auch in Sachen Elektromobiliät scheinen noch nicht alle Weichen gestellt zu sein. Die Zukunft ist und bleibt also spannend.

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten - Ferrari SP2

Pariser Automobilsalon 2018 Neuheiten – Ferrari SP2