2019 Fiat Tipo Kombi Fahrbericht

Fahrberichte » Neuwagen » 2019 Fiat Tipo Kombi Fahrbericht Test Review

2019 Fiat Tipo Kombi Fahrbericht Test Review

Beim Fiat Tipo Kombi kommen den Älteren unter uns – nichts für ungut – Erinnerungen an die 80er und 90er Jahre des vorangegangenen Jahrtausends auf. Ein kastiger Kompakter und als „Sport“ mit einem hochdrehenden 2.0 Vierzylinder mit bis zu 146 PS sogar durchaus dynamisch zu bewegen. Irgendwann verschwand der Tipo, wurde durch die Modelle Bravo und Brava ersetzt, die der italienischen Traditionsmarke nicht wirklich guttaten. Und nun? Der Fiat Tipo ist zurück! Zwar nicht als Kompaktsportler, sondern als erschwinglicher Kompakter, als Limousine und als Kompakt-Kombi. Und die Talente des Letzteren wollen wir im Drive Check untersuchen! Andiamo!

2019 Fiat Tipo Kombi Test

2019 Fiat Tipo Kombi Test

Tipo Kombi Design Check

Wirklich neu ist der Fiat Tipo nicht mehr, bereichert der Italiener unser Straßenbild bereits seit 2015. Dafür hat man bei Fiat stetig daran gedacht, das Modell frisch zu halten und ihm Anfang des Jahres eine kleine Aufwertung in Form von drei neuen Modellvarianten gegönnt, bevor es im kommenden Jahr ein „richtiges“ Facelift gibt. Und so ist der Fiat Tipo Kombi als „Lounge“, „Mirror“, „Street“ und als „S-Design“ erhältlich. Optisch kann man die Modelle zumeist an ihren spezifischen Leichtmetallfelgen zwischen 16 und 18 Zoll ausmachen.

Exterieur Fotos:

Und unabhängig von den Ausstattungslinien? Da kommt der Fiat Tipo Kombi ganz erwachsen daher und lässt kaum Rückschlüsse auf die erste Generation aufkommen. Das Gesicht wirkt ernst, die optional in Bi-Xenon-Technik ausgeführten Scheinwerfer gucken konzentriert, der Grill wirkt wie ein zu einem Angriffsschrei geöffneter Mund. Selbstbewusst steht der italienische Kompakte auf der Straße.

Seitlich zeigt sich die Kombiform unverkennbar: Gestreckte Linien, One-Box-Design, Dachreling – alles da. Fiat vermied es, all zu viele Sicken und Kanten in das Blechkleid zu stanzen, sodass die Seitenlinie zeitlos wirkt. An Kontur fehlt es dennoch nicht. Das Heck wirkt etwas einfalls- aber ebenso zeitlos. Ein kleiner Dachkanten-Spoiler, eine recht kleine Heckscheibe, leicht geschwungene L-förmige Rückleuchten ohne LED-Technik und wenig bis gar kein Chrom-Firlefanz – das war´s. Und das ist auch ok so. Auf ein Auspuff-Endrohr verzichtet der Fiat Tipo Kombi übrigens ebenfalls und ist damit ein stückweit stringenter, als manch deutscher Hersteller. Bene!

Tipo Kombi Innenraum Check

2019 Fiat Tipo Kombi Innenraum

2019 Fiat Tipo Kombi Innenraum

Mit 4,57 m Außenlänge passt der Fiat Tipo Kombi bestens ins Format der Kompaktklasse-Kombis. Er ist damit auf Augenhöhe mit dem Volkswagen Golf Variant, gleichzeitig ein gutes Stück kürzer als ein Opel Astra Sportstourer. Hat das Auswirkungen auf den Innenraum? Ja und nein! Mit 550 Litern Kofferraumvolumen übertrifft der Fiat Tipo Kombi den Rüsselsheimer um zehn Liter, bietet aber weniger als der Wolfsburger. Was das bedeutet? Eigentlich nichts, schließlich ist das Ladeabteil des Italieners gut nutzbar. Clevere Lösungen, wie etwas ein Rücksitzlehne, die man im Verhältnis von 40:20:40 umklappen kann, sucht man allerdings vergebens. Schwamm drüber, 60:40 reicht in den allermeisten Fällen.

Etwa knapper ist der Raum im Fond. Schlecht sitzt man nicht auf der Rücksitzbank, ausufernde Platzverhältnisse sollte man aber nicht erwarten – Kompaktklasse eben. Auf Langstrecken halten es Erwachsene dennoch gut im Fond aus und werden sich über eine ausklappbare Mittelarmlehne freuen. Vorn sind die Platzverhältnisse etwas großzügiger, sodass sich auch für Großgewachsene eine gute Sitzposition finden lässt. Alles liegt gut zur Hand und gibt wenig Rätsel auf. Allerdings gibt es wenig Amore im Interieur: Grauer Kunststoff, wohin das Auge blickt – wenn auch in vielen Ecken und Enden weich unterschäumt.

Das 7-Zoll-Infotainment ist gegen Aufpreis erhältlich und hört auf den Namen Uconnect. Die Bedienung gelingt meistens problemlos, wenn auch nicht immer. Dafür lassen sich mittlerweile Android Auto und Apple Carplay spiegeln. Und damit zeigt sich, dass – auch, wenn der Fiat Tipo Kombi nicht das moderneste Fahrzeug auf unseren Straßen ist – der italienische Kombi nicht veraltet ist.

Fiat Tipo Motoren Check

Gefahren sind wir den Fiat Tipo Kombi als Vierzylinder-Diesel mit 1.6 Litern Hubraum. Beim Kaltstart noch etwas knurrig, läuft das Aggregat mit steigender Temperatur deutlich kultivierter. State of the Art ist natürlich die Euro 6d-Temp Einstufung. Den Verbrauch geben die Italiener mit 4,4 Litern auf 100 km an. 5,5 Liter entsprechen eher der der Realität.

2019 Fiat Tipo Kombi Motor

Gekoppelt an ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, schafft der 88 kW/120 PS starke Selbstzünder 199 km/h Spitzengeschwindigkeit und spurtet in 10,1 Sekunden auf 100 km/h. Keine Topwerte, aber gut genug, um im Alltag nicht negativ aufzufallen. Zumal wir – und das sollte man sich nochmals in Erinnerung rufen – von einem recht kleinen Motor sprechen.

Tipo Kombi Preis Check

Ein Super-Schnäppchen ist der Fiat Tipo Kombi nicht. Die mittlere Ausstattungsvariante „Business“ kommt auf 25.090 Euro. Der Preis relativiert sich aber, wenn man die Ausstattungsliste studiert. Kurz zusammengefasst, muss man eigentlich nur ein Kreuzchen bei der Metallic-Lackierung setzen, die 590 Euro hinzuaddiert – kostenlos gibt es nur „Gelato Weiß“.

2019 Fiat Tipo Kombi R+V24 Drive Check

2019 Fiat Tipo Kombi R+V24 Drive Check

Ausführlich aufgeschlüsselt, bringt der Fiat Tipo Kombi als „Business“ Alufelgen, einen adaptiven Tempomaten, ein City-Bremssystem, einen Licht- und Regensensor sowie rundum elektrische Fensterheber mit. Auf eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, eine Klimaautomatik oder ein Multifunktionslenkrad muss man ebenfalls nicht verzichten. Hinzu kommen eine Einparkhilfe hinten inklusive Rückfahrkamera und abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule. Also eigentlich alles, was es für einen Familienkombi braucht. Die optionalen Xenon-Scheinwerfer für 750 Euro seien an dieser Stelle noch empfohlen, das wäre es dann aber auch schon.

Fiat Tipo Kombi Zielgruppencheck und Fazit

Der Fiat Tipo Kombi ist kein luxuriöses SUV, kein Premium-Kombi und erst recht keine Retro-Nachahmung des alten Modells. Nein, der Italiener ist ein unprätentiöser Alltagsbegleiter, der ohne große Schwächen vorfährt und das Familienbudget nicht über Gebühr strapaziert. Gut, er könnte vielleicht etwas geschmeidiger Federn, aber das stempeln wir mal als Charakter ab. Schließlich gibt es sonst kaum etwas am Fiat Tipo Kombi auszusetzen.

Tags: