Fahrberichte » Neuwagen » 2020 Opel Zafira Life Fahrbericht Test Review

2020 Opel Zafira Life Fahrbericht Test Review

Was hat er für einen Wandel hingelegt, der Opel Zafira. Gestartet im Boom der Minivans mit einer cleveren Rückbank und sieben Sitzen, hin zum Opel Zafira Tourer, der versuchte etwas cooler zu sein. Nun, ein Familienauto blieb der Rüsselsheimer dennoch – dieses Attribut ist ja auch kein Makel. Und nun? Jetzt will es der nagelneue Opel Zafira Life mit dem Volkswagen T6.1, oder auch Bulli genannt, aufnehmen. Im Drive Check schauen wir, ob der Opel Zafira Life das Zeug dazu hat.

Opel Zafira Life Fahrbericht

Design Check

Der Opel Zafira Life hat sehr wohl das Format dazu, den Volkswagen Bulli ins Visier zu nehmen. Schließlich gibt es ihn in drei Konfektionsgrößen: S, M und L von 4,60 m Außenlänge bis hin zu stolzen 5,30 m. Dabei startete der Opel Zafira 1999 als kleiner Van und fuhr mit dem Renault Scénic und Ford Focus C-Max auf Augenhöhe. Anders, als alle Mitstreiter, bot der Minivan seinerzeit sieben Sitze, deren zwei sich im Kofferraumboden zusammenklappen ließen. Kleinere Vans sind aber nicht mehr en vogue, SUV dafür im Trend.

Das hat natürlich auch Opel festgestellt und schnell umgesattelt. Der Zafira wurde jedoch nicht zum SUV und auch nicht zum Crossover, sondern zum großen Van. Genutzt wird die Nutzfahrzeug-Plattform des PSA-Konzerns auf der auch die Schwestermodell Peugeot Traveller, Citroen Spacetourer und Toyota Pro Ace Verso aufbauen. Entsprechend sind die Abmessungen, mit rund 1,90 m Höhe und 2,01 m Breite. Damit passt der Opel Zafira Life noch in übliche Tiefgaragen – ein echtes Plus.

Bei der Optik vermutet man zunächst keinen Zafira. Da müssen die Kunden erst noch (im Kopf) umparken. Schlecht sieht er aber nicht aus: der Opel-Blitz steht selbstbewusst steil an der Front und die Scheinwerfer blicken ebenfalls keck drein. Schaut man seitlich, wird man Parallelen zu den Plattform-Geschwistern wiedererkennen. So etwa die Rundung am vorderen Seitenfenster oder die Formensprache im Allgemeinen.

Opel Zafira Life Innenraum Check

Anders als seine Vorgängermodelle, bietet der Opel Zafira Life nun Platz für bis zu neun Passagiere. Mehr noch schluckt das Gepäckabteil nun auch Sperriges, wie gesamte Umzüge, Surfbretter oder sonstiges Sportgut einfach so weg. In der längsten Version stehen schließlich bis zu 4.500 Liter Gepäckraum bereit. Lässt man nur die dritte Sitzreihe weg, passen bis zu 1.225 Liter in den Opel Zafira Life – immer noch sehr ordentlich.

Aufgeräumter Innenraum!

Aufgeräumter Innenraum!

Je nach Bedarf ist der Zafira Life in verschiedenen Versionen erhältlich: Eher praktisch orientiert für Familien oder Surfer oder elegant und edel mit Ledersitzen mit Massagefunktion und Head-Up Display. Spannend sind auch die beiden sensorgesteuerte Schiebetüren, die per Fußgeste öffnen können. Von der praktischen Seite zeigt sich zudem das separat zu öffnende Heckfenster, wenn man nur mal schnell seine Jacke in den Kofferraum bugsieren möchte. Auf Nummer sicher geht der Opel Zafira Life obendrein, da eine umfangreiche Auswahl an Assistenten bereitsteht. So gibt es nun beispielsweise einen Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung

Was sonst noch auffällt? Die Klarheit des Cockpits. Der Fahrer blickt auf vier typische Rundinstrumente und ein klares, hoch montiertes Infotainment. Eine Etage tiefer wurde die Klimabedienung eingepasst und darunter der kleine Drehregler für die Achtstufen-Automatik. So wurde eine Mittelkonsole gespart. Entsprechend schnell kann man beim Stopp am Meer hinaushüpfen. Wirklich gefällig ist der Dachhimmel im Opel Zafira Life: Dank zweier großer Dachfenster wird der Innenraum schön hell und gewinnt damit deutlich an Komfort.

Motoren Check

Bei Motorenangebot fällt die Auswahl recht überschaubar aus – es gibt nur Vierzylinder-Diesel. Diese starten mit 1.5 Litern Hubraum und 75 kW/102 PS. Die Spanne reicht über Leistungen von 88 kW/120 PS und 110 kW/150 PS bis hin zu 130 kW/177 PS. Dann aber mit 2.0 Litern Hubraum und einer serienmäßigen Achtgang-Automatik. Dank 400 Nm geht es in recht zügigen 10,4 Sekunden auf 100 km/h und bei Bedarf weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h.

Natürlich erfüllen alle Motoren die Euro 6d-Temp Abgasnorm – ein Umweltsünder ist man mit dem Opel Zafira Life also keineswegs. Erst recht nicht, da die Verbräuche mit 6,1 bis 7,2 Litern auf 100 km gemäß WLTP recht überschaubar ausfallen. Mit einem großen Aufschlag auf diese Werte muss man nicht rechnen, da sie unter realitätsnahen Bedingungen herausgefahren wurden.

Preis Check

Ein Super-Schnäppchen ist der Zafira Life nicht. Vergleicht man ihn aber mit dem Volkswagen Bulli, kommt man durchaus ins Grübeln, ob der Kaufzuschlag nicht doch nach Rüsselsheim gehen sollte. Los geht es bei 34.660 Euro für die Basisversion in der Konfektionsgröße „M“. Dieser Opel Zafira Life ist dann 4,95 m lang und mit dem 1,5 Liter Diesel mit 102 PS ausgerüstet. Ein Volkswagen T6.1 als besonders sparsam ausgestatteter „Family“ kommt mit einem 2.0 Liter TDI mit 81 kW auf knapp 37.000 Euro.

Ein echter Familienfreund!

Ein echter Familienfreund!

Opel Zafira Life Zielgruppencheck und Fazit

Jeder, der einen großen Van sucht und dabei nicht unbedingt einen Mercedes-Benz Vito/V-Klasse oder einen VW T6.1 ins Auge fasst, sollte mal einen Blick auf den Opel Zafira Life werfen. Der Rüsselsheimer mit dem französischen Background sieht gut aus und bringt neben hohem Komfort angenehme Preise mit. Natürlich fehlt das Prestige der zuvor genannten deutschen Konkurrenten. Aber Prestige transportiert die Familie und deren Freizeitgüter auch nicht von A nach B…

Tags: