News » Sicherer Autokauf eines Gebrauchtwagens: Worauf muss ich achten?

Sicherer Autokauf eines Gebrauchtwagens: Worauf muss ich achten?

Beim Autokauf ist die Art der Bezahlung nicht unwichtig, immerhin geht es um große Geldsummen. Doch welche Methode ist die sicherste? Wir stellen unterschiedliche Bezahlmethoden vor und erklären deren Vor- und Nachteile.

 

500 Euro Scheine

500 Euro Scheine

 

Barzahlung

 Die erste Frage, die sich ein Käufer meistens stellt, lautet: Soll ich den Autokauf bar bezahlen oder per Überweisung? Grundsätzlich kann für den   in Deutschland die Barzahlung sehr sinnvoll sein. Auf diese Weise können nicht nur die Verkäufer sicher sein, ihr Geld zu erhalten, auch die Käufer sehen und erproben den Zustand des Fahrzeugs vor Ort.

Vorteile:

  • Die Bezahlung des Autokaufs erfolgt erst, nachdem der Kaufvertrag von Händler und Käufer unterschrieben
  • Die vereinbarte Summe wird gegen Fahrzeug, Schlüssel Fahrzeugpapiere ausgetauscht.
  • Kaufen Sie den Gebrauchtwagen bei einem gewerblichen Händler, gewährt dieser meist einen Rabatt, wenn Sie das Auto bar bezahlen.
  • Auch private Verkäufer sind oft bereit, über den Preis zu verhandeln, wenn Sie Ihnen die Barzahlung anbieten.

Nachteile:

  • Einen sehr hohen Betrag am Bankautomat abzuheben ist nur möglich, wenn Sie die Funktion vorher freigeschaltet haben.
  • Hohe Geldsummen bei sich zu tragen, ist gefährlich.

Tipps:

  • Bestellen Sie die benötigte Summe bei Ihrer Bank vor. In der Regel können Sie das Geld am nächsten Werktag dort abholen.
  • Händler und Käufer können sich auch für den Autokauf und dessen Bezahlung am Geldautomaten verabreden:
  • der Käufer kann die besprochene Kaufsumme abheben, ohne Angst, überfallen zu werden
  • der Verkäufer muss nicht fürchten, Falschgeld erhalten zu haben
  • Damit Sie sich während der Bezahlung sicherer fühlen, bringen Sie am besten eine Begleitperson zum Autokauf

 

Überweisung

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Methoden, ein Auto zu bezahlen und zwar bargeldlos. Eine davon ist die Bezahlung des Autokaufs per Überweisung.

Vorteile:

  • Einfach und bequem.
  • Wer Online-Banking nutzt, kann die Überweisung von zuhause aus tätigen.

Nachteile:

  • Sie bezahlen im Voraus, bevor Sie das Auto überhaupt erhalten haben.
  • Betrüger könnten Sich mit Ihrem Geld aus dem Staub machen.
  • Der Käufer befindet sich in einer schlechten Verhandlungsposition, denn Schäden oder Mängel am Fahrzeug sind schwer nachverhandelbar.

 

Autokauf-Bezahlung dank Autokredit

Ihr Auto geht plötzlich kaputt, doch ohne Fahrzeug können Sie nicht zur Arbeit? In so einem Fall muss dringend ein Ersatz her. Wer jedoch die Summe für einen Gebrauchtwagen nicht auf einmal stemmen kann, hat die Möglichkeit, das Auto privat auf Raten zu zahlen. Hierfür bieten Banken sogenannte Raten- oder Autokredite an.

Vorteile:

  • Autokredite oft günstiger, da es sich um ein zweckgebundenes Darlehen handelt.
  • Da Sie das Geld bar bezahlen, können Sie den Preis nachverhandeln.

Nachteile:

  • Während Sie den Kredit abbezahlen, gehört das Auto rein rechtlich der Bank.
  • Je nach Alter des Gebrauchtwagens, wird nicht jedes Fahrzeug von der Bank als Sicherheit akzeptiert.

 

Sichere Bezahlungen beim Autokauf über eine App

Sicherbezahlen.de heißt der Bezahldienst über den Sie den Gebrauchtwagen über Ihren PC oder Ihr Smartphone bezahlen können.

Vorteile:

  • Als „Geprüftes Zahlungssystem“ vom TÜV-Saarland zertifiziert.
  • Der Dienstleister ist auf die Transaktion Pkw-Kauf spezialisiert.
  • Bei der Fahrzeugübergabe können Käufer und Verkäufer verhandeln und anschließend die Zahlung über die App abschließen.

Nachteile:

  • Die Kosten für die Nutzung hängen vom Kaufpreis ab und können zwischen zehn und hundert Euro

 

Bezahlung des Autokaufs per Bundesbankscheck

Schecks scheinen in Deutschland etwas aus der Mode gekommen zu sein. Dennoch sind sie eine sichere Variante für all diejenigen, denen eine Barzahlung Ihres Gebrauchtwagens unangenehm wäre.  Die Bezahlung des Autokaufs funktioniert folgendermaßen: Ihre Bank bucht den vereinbarten Kaufpreis direkt von Ihrem Konto ab und stellt ihn auf einem Konto der Bundesbank bereit. Anstatt Bargeld überreichen Sie dem Verkäufer bei der Fahrzeugübergabe den Bundesbankscheck.

 

Bankscheck

Bankcheck

Vorteile:

  • Der Verkäufer hat die Sicherheit, dass der Scheck gedeckt ist.
  • Wird der Scheck gestohlen, kann ihn der Käufer sperren lassen.

Nachteile:

  • Einen Bundesbankscheck von einer Direktbank ausstellen zu lassen, ist mit Gebühren von bis zu 30 Euro pro Scheck
  • Preisverhandlungen bei der Bezahlung des Autokaufs fallen weg.

 

Vorsicht bei einem Bargeldtransfer

Hierbei zahlen Sie Geld bei einem Bargeldtransferdienst ein und der Verkäufer bekommt es an seinem Standort wieder ausbezahlt. Angeboten wird dieser Service von:

  • Western Union
  • Money Gram
  • Azimo

Vorteile:

  • Schneller als eine (Auslands)-überweisung.
  • Unkompliziert

Nachteile:

  • Die Kosten für den Geldtransfer sind hoch (teilweise bis zu 15 Prozent des Gesamtbetrages.)
  • Wird häufig von Betrügern genutzt.

 

Tipp: Ein Verkäufer, der Sie dazu auffordert, die Bezahlung des Autokaufs als Bargeldtransfer abzuwickeln, ist mit Vorsicht zu genießen. Denn sobald Ihr Geld abgehoben wurde, ist es weg – insbesondere, wenn sich der Verkäufer im Ausland befindet. Selbst wenn Sie eine Ausweiskopie des Händlers haben, kann diese gefälscht sein. Häufig wird diese Betrugsmasche von Verkäufern übers Internet genutzt.

 

PayPal

Auf keinen Fall sollten Sie ein Fahrzeug über den Online-Zahlungsdienstleister PayPal bezahlen. Das Internet-Unternehmen weist explizit daraufhin, dass für Zahlungen dieser Art weder ein Schutz für den Käufer noch für den Verkäufer besteht. Auch hier tummeln sich immer wieder Betrüger. Nehmen Sich in Acht, da es sich hierbei keinesfalls um eine geeignete Bezahlung für den Autokauf handelt.

 

Treuhandservice

Die Bezahlung über einen Treuhandservice mag beim Autokauf erstmal nach einer verlockenden Alternative zur Bargeldzahlung klingen. Denn als Käufer bezahlen Sie zunächst dem Treuhandservice das Geld. Dieser reicht es dann an den Verkäufer weiter, sobald Ihnen das Auto rechtmäßig übergeben wurde. Dennoch empfiehlt es sich, hiervon die Finger zu lassen, vor allem, wenn Sie das Auto über das Internet kaufen möchten.

Vorteil:  

  • Käufer und Verkäufer können sichergehen, dass sie ihr Geld bzw. ihr Auto bekommen.

Nachteile:

  • Ein seriöser Internetauftritt kann trotz allem von einem Betrüger sein.
  • Häufig werden Namen bekannter Unternehmen für einen falschen Treuhandservice missbraucht.
  • Käufer, die den Kaufpreis an eine betrügerische Treuhandfirma überwiesen haben, erhalten die Bezahlung des Autokaufs nicht zurück.
  • Preisverhandlungen bei der Übergabe des Fahrzeugs sind nicht mehr möglich.

 

Ist es sicherer einen Gebrauchtwagen bei einem Autohaus zu kaufen?

Was die Bezahlung eines Gebrauchtwagens beim Autohaus betrifft, sollten Sie auch hier keine Vorabzahlungen leisten. Denn wenn der Autohändler insolvent geht, bevor Sie das Auto erhalten haben, gibt es keine Möglichkeit, das Geld zurückzubekommen.

Fazit: Wie Sie den Autokauf beim jeweiligen Händler letztendlich bezahlen, hängt von Ihnen ab. Das Auto bar zu bezahlen, ist in der Regel jedoch am besten und wird auch von der Initiative „Sicherer Autokauf im Internet“ empfohlen. Bevor Sie ein Fahrzeug Probefahren, sollten Sie sich immer die Bescheinigung der  Autoversicherung zeigen lassen. Nur so können Sie sicher gehen, dass Sie bei einem Unfall nicht für den Schadensfall aufkommen müssen.