Flagge von Österreich auf Europakarte.

Rund ums Auto » Gut zu wissen » Digitale Vignetten – so sparen Sie sich den Kauf an Tankstelle & Raststätte

Digitale Vignetten – so sparen Sie sich den Kauf an Tankstelle & Raststätte

In Österreich gilt seit dem Jahr 1997 die Vignettenpflicht. Konkret bedeutet das, dass sowohl ausländische als auch österreichische Autofahrer zur Kasse gebeten werden, sofern sie die Autobahn nutzen wollen. Die Vignettenpreise variieren dabei – je nachdem, wie lange sich die jeweiligen Personen in Österreich aufhalten wollen. Vignetten werden in Form von Aufklebern gut sichtbar an die Windschutzscheibe geklebt, sodass Polizisten und Ordnungskräfte sie leicht erkennen können. An eine Vignette zu kommen, kann allerdings Zeit und Nerven kosten. Nicht selten bilden sich lange Schlangen an den Tankstellen und Raststätten, wo die Aufkleber verkauft werden. Mittlerweile gibt es allerdings eine zeitsparende Alternative: digitale Vignetten. Hierbei handelt es sich um elektronische Aufkleber, die Sie bequem auf ihrem Handy mitführen können. Doch lohnt sich die Anschaffung? Und wo liegen die Vor- und Nachteile von digitalen Vignetten? Diesen Fragen sind wir im Folgenden nachgegangen.

Darum ist es nötig, eine elektronische Vignette zu kaufen

Wie schon angedeutet, sind digitale Vignetten – in Österreich auch „Pickerl“ genannt – nichts anderes als gewöhnliche Aufkleber in digitaler Form.

Die unterschiedlichen Arten von Pkw-Vignetten gelten dabei wahlweise für Gültigkeitsfristen von:

  • 10 Tagen: 9,50 Euro
  • 2 Monaten: 27,80 Euro
  • 1 Jahr: 92,50 Euro

(die Kosten für Motorräder variieren)

Hierbei handelt es sich also um Zahlungsbelege für die digitale Streckenmaut. Die digitale Autobahnvignette bestätigt, dass Sie die Maut überwiesen haben.

Letztere gilt für alle Fahrzeuge auf Autobahnen und Schnellstraßen des Landes – ob Sie Österreich nur kurz durchfahren oder einen längeren Aufenthalt planen, spielt dabei keine Rolle. Gebühren fallen immer an. Von der Maut befreit sind nur die folgenden Strecken:

  • A1 Westautobahn
  • A12 Inntalautobahn
  • A14
  • A7
  • A26

Kommen Sie der Vignettenpflicht nicht nach, drohen Bußgelder. Auf österreichischen Autobahnen kontrolliert die Polizei, aber auch die sogenannte Mautaufsicht sowie Kamerasysteme. Werden Sie ohne Vignette erwischt, können Sie sich auf Strafen gefasst machen in Höhe von 120 bis 240 Euro. Ausgenommen von der Vignettenpflicht sind nur Fahrzeuge mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen.

Wie funktioniert die digitale Vignette?

Online-Pickerl kaufen Sie bei der österreichischen Verkehrsmanagementzentrale „ASFINAG“ oder mithilfe einer speziellen App.

Schritt 1: Auf der Startseite entscheiden Sie sich für einen bestimmten Zeitraum und wählen den Vignettenpreis.

Schritt 2: Geben Sie Ihren Fahrzeugtyp an sowie Zulassungsstaat, Kennzeichen und den Startzeitpunkt der Vignette.

Schritt 3: Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und wählen Sie eine Zahlungsart für die digitale Vignette aus.

Die elektronische Vignette kontrollieren die österreichischen Behörden mithilfe von sogenannten „elektronischen Augen“ – also mobilen Kameras. Diese machen Stichprobenkontrollen im gesamten Bundesgebiet an variierenden Standorten.

Sind digitale Vignetten sofort nach dem Kauf gültig?

Im Gegensatz zur gewöhnlichen Vignette ist der Online-Pickerl nicht sofort nach dem Kauf einsetzbar. Das liegt am 14-tägigen Rückgaberecht. Als Käufer haben Sie über einen Zeitraum von zwei Wochen Zeit, die Vignette zurückzugeben. Zuzüglich des dreitägigen Postwegs können Sie die digitale Vignette also am 18. Tag nach dem Kauf nutzen. Falls Sie die Vignette direkt verwenden möchten, gibt es zwei Möglichkeiten für Sie.

Möglichkeit 1: Ausnahmen für Unternehmer

Für Unternehmer entfällt die sogenannte Konsumentenschutzpflicht – diese müssen also keine zwei Wochen warten, bis Sie den digitalen Pickerl nutzen können.

Möglichkeit 2: Direkt kaufen

Auch an Tankstellen, Raststätten oder an Vertriebsstellen des ÖAMTC und ADAC können Sie die digitale Vignette kaufen. In diesem Fall entfällt die 14-Tage-Frist und Sie können sie sofort verwenden.

Was sind die Vorteile von digitalen Vignetten?

Digitale Vignetten bieten unter anderem den Vorteil, dass Sie sich Zeit und Aufwand beim Kauf sparen. Vor Raststätten oder Tankstellen in der Nähe der Staatsgrenze herrscht oft ein reges Treiben – insbesondere zur Ferienzeit. Entsprechend lange müssen Autofahrer manchmal warten, um einen Vignetten-Aufkleber zu kaufen. Falls Sie einen solchen online kaufen, sparen Sie sich diesen Stress. Außerdem hinterlassen Vignetten beim Anbringen oft Spuren auf der Windschutzscheibe, die Sie hinterher mühsam mit Eiskratzern o. Ä. entfernen müssen. Die digitale Vignette existiert dagegen nur auf Ihrem Smartphone. Entsprechend kann sie auch nicht verloren gehen, falls Ihre Windschutzscheibe durch einen unglücklichen Zufall splittert oder bricht.

Ein Nachteil der digitalen Vignette ist dagegen die 14-Tage-Rückgabefrist. Als Käufer müssen Sie diesen Zeitraum einberechnen und vorausschauend planen. Kurzfristige Spontankäufe sind – außer an Raststätten und Tankstellen – bei digitalen Vignetten nicht möglich. Zusätzlich sind Sie gezwungen, Ihr Handy bei Kontrollen stets griffbereit zu haben. Während Autofahrten sollten Sie daher sichergehen, dass der Akku Ihres Smartphones geladen ist.